Dissertation in Medizin

Veröffentlicht von: acadoo
Veröffentlicht am: 04.08.2016 15:09
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Die Einführung einer Doktorarbeit soll übersichtlich und aussagekräftig in die Thematik einleiten. Auch Mediziner anderer Fachbereiche, die sich mit dem Forschungsthema sonst nicht auseinandersetzen, sollten imstande sein, die Problematik, deren Bedeutung und die beschriebenen Lösungssysteme zu verstehen und zu interpretieren. Dazu ist eine Darstellung des gegenwärtigen Forschungsstandes (State of the art) des bearbeiteten Bereiches unabdingbar, die mit den jeweiligen Literaturquellen nachgewiesen werden muss. Einige medizinische Fakultäten verlangen dann, hieraus ein abgegrenztes Kapitel nach der Einleitung zu erarbeiten.
Dabei kann man in der Regel auf Differenzierungen oder Übereinstimmungen divergenter Theorien oder von Aufsätzen Bezug nehmen, sollte jedoch berücksichtigen, keine eigenen Forschungsresultate zu nennen und diese gegenüberstellend mit veröffentlichten Daten auszuwerten.
Dies ist dem Ergebnisteil und der Diskussion vorbehalten, man sollte sich ebenso nicht in ausschweifenden Definitionen und Erklärungen verlieren, sondern den Leser konsequent von den bisher bekannten Sachverhalten zur Fragestellung der Arbeit hinführen, worin ein bisher ungelöstes Problem behandelt wird Die Einleitung sollte mit der Formulierung der Zielsetzung und der Fragestellung enden.
Rund 7.500 Doktorgrade vergeben die medizinischen Fakultäten pro Jahr. Somit entstehen ebenso viele Titel wie sämtliche Juristen, Ingenieure, Geistes- und Wirtschaftswissenschaftler zusammen.
Etwa 70 % sämtlicher künftigen Ärzte promovieren, mehr Promotionen werden nur auf dem Gebiet der Chemie absolviert. Doch während Chemiker wie in sämtlichen anderen Studiengängen auch ihren akademischen Grad nach dem Examen erlangen, beginnen fast alle Mediziner ihre Dissertation bereits während des Studiums, oftmals schon im fünften oder sechsten Semester. Unsere Akademiker sind oftmals selbst Ärzte und verfügen im entsprechenden Fachbereich über eine gute Reputation. Sie werten Untersuchungen aus, beraten und coachen den Doktoranden bei dem Verfassen der Dissertation.

http://www.acadoo.de/de-ghostwriter-medizin.html


So funktioniert acadoo

Pressekontakt:

acadoo
Hafenspitze Medienhafen
Speditionstrasse 21
40221 Düsseldorf

Telefon: 0211 88231 709
Fax: 0211 88231520

www.acadoo.de

Firmenportrait:

Unsere Ghostwriter und Akademiker helfen Ihnen bei der Themenwahl Ihrer Abschlussarbeit bis hin zu der gemeinsamen Erstellung Ihrer wissenschaftlichen Arbeit. Jede von unseren Ghostwritern verfasste Arbeit ist ein individuell und selbstständig erstelltes wissenschaftliches Werk gemäß den Kriterien der akademischen Qualität. Jede Abschlussarbeit wird von unseren Supervisor Korrektur gelesen (Vier-Augen-Prinzip), um ein hohes Maß an Qualität Ihrer Arbeit gewährleisten zu können. Des Weiteren führen wir bei jeder wissenschaftlichen Arbeit eine Plagiatskontrolle mithilfe einer auch von Hochschulen verwendeten Software durch.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.