Jetzt Förderungsmöglichkeiten für Ladungssicherung Vari-oSAVE® nutzen

Veröffentlicht von: Leibold Karosserie u. Fahrzeugbau GmbH
Veröffentlicht am: 05.08.2016 08:32
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Josef Leibold Karosserie- u. Fahrzeugbau GmbH weist auf staatlichen Zuschuss für Logistik- und Baubetriebe hin

Sicherheit nimmt beim Transport von Gütern in Deutschland einen hohen Stellenwert ein. Das gilt vor allem für die Ladungssicherung und die Aufbauten von LKWs. Fahrer von Trucks über 7,5 Tonnen sind verpflichtet, sich das Wissen über den sicheren Transport von Waren sowie deren Verladung anzueignen. Für Speditionen und Handwerksbetriebe, die einem entsprechenden Fuhrpark unterhalten, stellt das ein erheblicher Kostenfaktor dar. Leider ist gerade kleineren Betrieben kaum bekannt, dass es vom Staat finanzielle Unterstützung gibt, wenn die Sicherheitsstandards für die Fahrer und deren Fahrzeuge verbessert werden sollen. Diese in Anspruch zu nehmen lohnt sich, wie Barbara Leibold-Johannes von der Firma Leibold Karosseriebau GmbH feststellt.

Das Künzeller Traditionsunternehmen, was auf den Fahrzeugbau (http://www.leibold-karosseriebau.de) im Werk- und Güterkraftverkehr spezialisiert ist, kennt die Situation der Kunden und Ihrer Fahrer. "Die Anforderungen an die Betriebe und ihr Personal wird immer höher", stellt die Geschäftsführerin fest. "Überall wird versucht zu sparen. Doch mit Förderprogrammen lohnt es sich in die Sicherheit zu investieren", so die Chefin weiter.

Allein in diesem Jahr können sich Betriebe sicherheitsrelevante Aufbauten am Fahrzeug mit bis zu 2000 Euro fördern lassen. Bei der Weiterbildung der Mitarbeiter sind pro Fahrzeug über 7,5 Tonnen werden 70 Prozent der Schulungsmaßnahmen staatlich gefördert.

Barbara Leibold-Johannes ist es wichtig, dass ihre Kunden die Leistungen in Anspruch nehmen, denn die Förderprogramme sind meist zeitlich begrenzt. Deshalb engagiert Sie sich und versucht aufzuklären. Gerade bei der Ladungssicherung wird bei den meisten LKW-Herstellern nur der Standard angeboten. Werden große Lasten transportiert reichen die Mindestanforderungen zur Ladungssicherung nicht aus. Hier kann das betroffene Unternehmen mit staatlicher Förderung zusätzliche Anbauten zur Sicherung am LKW von der Leibold Karosseriebau GmbH montieren lassen.

Bestes Beispiel ist das Ladungssicherungssystem VarioSAFE. Das innovative Steckrungensystem zur zeitsparenden Ladungssicherung auf modernen LKW können sich Logistikbetriebe oder Bauunternehmen vom Staat fördern lassen. Mal abgesehen von den Investitionskosten, die sich durch den Einsatz VarioSA-FE in weniger als in einem Jahr amortisieren, ist die Förderung ein zusätzlicher Anreiz, auf diese effiziente Technik der Ladungssicherung umzusteigen. Die Josef Leibold Karosserie- u. Fahrzeugbau GmbH montiert Kunden aus ganz Deutschland VarioSAFE auf die unterschiedlichsten Fahrzeugtypen.

Welche Fahrzeugbauten die Leibold Karosseriebau GmbH anbietet, können Interessenten auf der Website des Unternehmens unter http://www.leibold-karosseriebau.de erfahren. Frau Barbara Leibold-Johannes gibt gerne telefonisch Auskunft und weist darauf hin: "Wir bieten zwar keine Beratung zur Förderung der jeweiligen Maßnahmen an, haben aber in unserem Netzwerk entsprechende Kontakte, die wir gerne weiter vermitteln. In den meisten Fällen lohnt es sich uns zu kontaktieren, wenn ein Anbau an einem LKW geplant ist und dieser gefördert werden soll."

Info zu Fördermaßnahmen können auf der Website des BAG nachgelesen werden unter www.bag.bund.de .

Pressekontakt:

Der Internet-Redakteur
Thomas Noll
Bieneller Str. 2 36145 Hofbieber
06657-2399960
t.noll@der-internet-redakteur.de
http://der-internet-redakteur.de

Firmenportrait:

Die Josef Leibold Karosserie u. Fahrzeugbau GmbH ist ein familiengeführtes Traditionsunternehmen in 4. Generation. Als Karosseriebauspezialist bietet das Unternehmen für komplexe Anforderungen an den Gütertransport individuelle Lösungen an. Zu den Schwerpunkten innerhalb des Fahrzeugbaus gehören die Herstellung von Aufbauten, Planengestelle, Ladekräne, Abroll- und Absatzkipper, Ladebordwände usw.

Vom Standort der Firma in Künzell werden Geschäftskunden bundesweit bedient. Zu ihnen gehören Handwerksbetriebe, Spediteure und Nutzfahrzeughersteller.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.