Kleine Kugeln mit großer Wirkung ? Stadtführungen in Oldenburg machen Spaß und stärken das Gemeinschaftsgefühl

Veröffentlicht von: Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH
Veröffentlicht am: 05.08.2016 14:24
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Historie, Zahlen und Sehenswürdigkeiten - das sind die Dinge, die viele zuerst mit einer Stadtführung in Verbindung bringen. Doch die Gästeführer in Oldenburg bieten mehr: Bei zwei Stadtführungen werfen sich Touristen spielerisch durch die Stadt ?

Historie, Zahlen und Sehenswürdigkeiten - das sind die Dinge, die viele zuerst mit einer Stadtführung in Verbindung bringen. Doch die Gästeführer in Oldenburg bieten mehr: Bei zwei Stadtführungen werfen sich Touristen spielerisch durch die Stadt ? ein Spaß vor allem für Familien, Freundeskreise oder Arbeitskollegen.
Einige setzen auf Schnitzeljagden andere auf Geocaching - wenn es darum geht, unterhaltsam Informationen zu erhalten und gleichzeitig in Bewegung zu sein, gibt es viele Möglichkeiten. In Oldenburg muss man Wurfsicher sein, denn hier werden Stadtführungen nicht nur mit dem Traditionssport Boßeln kombiniert sondern auch mit dem Trendsport Crossboule.
Beim Crossboule, auch Streetboccia genannt, handelt es sich um eine Trendsportart, die sich die Grundprinzipien des traditionellen Boccia beziehungsweise Boule zu Nutzen macht. Da es mit speziellen, weichen Kugeln gespielt wird, kann es grundsätzlich überall gespielt werden. Dabei wir besonders auf die Aspekte Freiheit, Spontaneität und Kreativität Wert legt.
Das Boßeln hingegen ist wie ?Kegeln ohne Kegel?. Es treten zwei Mannschaften gegeneinander an. Die Mannschaft, die für eine vorgegebene Strecke die wenigsten Würfe braucht, hat gewonnen. Die Werfer wechseln sich ab, jeder darf mal dran. Der Punkt, an dem die Kugel nach dem Ausrollen liegenbleibt, markiert die nächste Abwurfstelle. Nach einer kurzen Einweisung in die Riten des gelebten Oldenburger Brauchtums startet die 1,5stündige Tour an einer Oldenburger Sehenswürdigkeit. Immer dabei ist ein sogenannter "Grabber". Mit diesem langen Kescher aus Metall können vom Weg abgekommene Boßelkugeln wieder aus dem Gewässern und Gebüschen gefischt werden.
Diese Kombination aus Spielen und Entdeckungstour vereint Spaß und Kreativität mit einer klassischen Stadtführung. Um diese beiden Kugelspiele zu betreiben, braucht es keinerlei Übung, Training oder lange Erklärungen. Jeder kann es sofort und überall spielen. Kindern macht es ebenso Spaß wie Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren. Dabei passen sich sowohl das Boßeln als auch das Crossboule automatisch an jeden Alters- und Fitnessgrad an. Zwischen den Runden sorgt ein sachkundiger Gästeführer für kleine Pausen mit spannenden Geschichten sowie Sehens- und Wissenswertem über Oldenburg.
Gruppen ab sechs Personen können sich für diese Führungen anmelden. Neben Touristen nehmen auch viele Einheimische das Angebot wahr, um im Rahmen eines Betriebsausflugs oder einer Familienfeier gemeinschaftlich etwas zu unternehmen. Gebucht werden sollte im Voraus. Die Kosten betragen 70,00 bis 90,00 Euro. Die Telefonnummer für Buchungen ist 0049/441/361613-66. Infos zu den Angeboten ?bOLccia? und ?City-Boßeln? gibt es auch online unter www.oldenburg-tourist.de/fuehrungen.

Pressekontakt:

Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH
- -
- 26122 Oldenburg
0441 / 36161366
presse@oldenburg-tourist.de
-

Firmenportrait:

Oldenburg hat über 160.000 Einwohner und ist Oberzentrum des nordwestlichen Niedersachsens. Zusammen mit Bremen bildet die Stadt eine der elf europäischen Metropolregionen Deutschlands. 2009 war Oldenburg ?Stadt der Wissenschaften?: An der Carl-von-Ossietzky-Universität und an Fachhochschulen studieren 20.000 Menschen, viele Institute und andere Forschungseinrichtungen genießen weltweites Renommee. Wichtige kulturelle Aushängeschilder sind das Oldenburgische Staatstheater, das Horst-Janssen-Museum sowie das großherzogliche Schloss mit Sammlungen und Ausstellungen zur Kunst- und Kultur-Geschichte. Der Kramermarkt, eines der fünf größten Volksfeste Deutschlands lockt im Oktober 1,5 Mio. Besucher an. Weitere Veranstaltungs-Highlights sind die Keramiktage, die größte Kinder- und Jugendbuchmesse Deutschlands, das Internationale Filmfestival sowie verschiedene sommerliche Musikfestivals aller Stilrichtungen. Die Verkehrsanbindung durch Autobahnen, ICE, den Hafen an der Hunte und den nahen Flughafen in Bremen sind optimal, das bevorzugte Verkehrsmittel in der Stadt ist das Fahrrad.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.