Mit-Pferden-reisen.de Produkttest: Fitness Tracker für Reiter

Veröffentlicht von: www.mit-pferden-reisen.de
Veröffentlicht am: 08.08.2016 08:56
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Mensch und Pferd perfekt trainieren: Fitness Tracker machen"s möglich

Hamburg, 8. August 2016 - Fitness Tracker sind der neue Trend. Mit-Pferden-reisen.de (http://www.mit-Pferden-reisen.de) hat vier Tracker unterschiedlicher Leistungs- und Preisklassen für den Einsatz beim Reiten ausprobiert: Das Einsteiger-Fitnessarmband FTT-40.HR von Newgen Medicals und die Garmin-Geräte Vivosmart HR, Vivosmart HR Plus sowie Vivoactive HR.

Das Einstiegsmodell: FBT-40.HR

Ein sehr preiswertes und handliches Einstiegsmodell ist das Fitnessarmband FBT-40 HR von Newgen Medicals. Es misst Herzfrequenz und Schritte und errechnet daraus die verbrauchten Kalorien. Die Uhrzeit wird auf Knopfdruck am Display angezeigt. Start und Ende der Messung erfolgen in Kombination mit der Handy-App. Abrufbar sind die Schrittzahl, Herzfrequenz, Strecke, Kalorien und Prozentsatz des Tagesziels durch mehrmaliges Drücken der Modustaste auf dem Armband und in der App.

Garmin Vivosmart HR und Vivosmart HR +

Die Fitnessarmbänder Garmin Vivosmart HR und Vivosmart HR + unterscheiden sich lediglich durch die GPS-Funktionalität in der "+Version". Auch die Vivosmart-Bänder sind mit den Display-Maßen 3,5 x 2,2 x 1,5 cm recht handlich.
Die Vivosmart-Modelle haben einen Touchscreen, auf zwischen den einzelnen Funktionen gewechselt werden kann. Standardmäßig erscheint ist die Uhrzeit. Durch Druck auf die Modustaste hat man die Wahl zwischen Laufen, Cardio und Sonstiges. Das Modell Vivosmart HR+ bietet zusätzlich die Option "Out" mit GPS, um Strecke und Tempo genau zu erfassen.

Vivoactive HR

Das Modell Vivoactive HR ist eine Sportuhr mit umfangreichen Funktionen und Einstellmöglichkeiten: So können diverse Sportprofile gewählt und über das Smartphone Uhrendisplays, Apps und Widgets wie Wetter oder Kompass geladen werden.
Nach der Synchronisation mit dem Handy wird die Strecke als Kartenansicht wieder gegeben. Dazu kommen Betrachtungen wie Kilometer, Geschwindigkeit, Höchst- und Durchschnittsgeschwindigkeit sowie Herzfrequenz.

Sinnvoll fürs Reiten?

Bei allen Fitnessarmbändern wurden beim Reiten auch die Schritte des Pferdes erfasst und im Schritt und Trab ähnlich den menschlichen Schritten gezählt: Die Schrittanzahl entsprach ungefähr der gerittenen Strecke. Ungenauigkeiten entstehen durch längere Galoppsprünge. Aber - im Großen und Ganzen - passte die Sache insoweit, als die Uhr zusammen mit der sportlich erhöhten Herzfrequenz und der Zeit, in der die Aktivität gemessen wurde, die verbrauchte Kalorienzahl wiedergab.
Um das Pferd - zum Beispiel für den Konditionsaufbau - miteinzubeziehen, sind die Modelle mit GPS-Funktionalität sinnvoll, um Strecken und Tempo genau zu messen. Zudem läuft auf der Vivoactive HR die Routenplanungs-App dynamic watch, mit der auf dem PC, Tablet oder Handy Strecken erstellt werden können. Sobald die Route auf die Uhr übertragen wurde und das GPS aktiv ist, weist ein kleiner Pfeil den Weg.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de (http://www.mit-Pferden-reisen.de)

Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de (http://www.mit-Pferden-reisen.de) veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 90 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Pressekontakt:

JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f 22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Firmenportrait:

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Mittlerweile sind rund 90 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.