Bad Heilbrunn: Sauerstoff-Zelltraining macht müde Zellen munter

Veröffentlicht von: VITArea GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 08.08.2016 16:08
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - VITArea bietet innovative Therapie zur Regeneration körperlicher und mentaler Fitness

Um ein Leben lang vital zu bleiben, muss vor allem der Zellstoffwechsel gesund sein. Der menschliche Körper besteht aus ca. 80 Billionen Zellen. In jeder einzelnen Zelle laufen pro Sekunde mehrere Millionen biochemische Reaktionen ab. Jede einzelne Zelle hat dafür ihre eigenen, kleinen Kraftwerke, die Mitochondrien. Die kleinen Zellorganellen spenden Energie und halten den Stoffwechsel auf Trab. Besonders hoch ist ihre Anzahl in den Herzmuskel- und Nervenzellen. Mit zunehmendem Alter verlieren die Mitochondrien die Fähigkeit für eine effektive Energieproduktion, spürbar in Form von nachlassender Vitalität von Körper und Geist.

Wenn die Zellkraftwerke schwächeln ...

Mitochondrien haben eine eigene DNA, die aber nicht durch einen Kern geschützt ist. Die Zellorganellen reagieren deshalb sehr empfindlich auf Schädigungen. Wirkungen von Entzündungen, bakteriellen oder viralen Infekten, Medikamenten, Zigarettenrauch sowie psychischer oder physischer Stress können sie genauso schädigen und in ihrer Leistung einschränken wie freie Radikale, Toxine und Umweltgifte. Auch eine Unterversorgung mit lebensnotwendigen Stoffen über die Nahrung, beispielsweise Vitamine, Enzyme, Mineralien und Spurenelemente, führt zu Leistungseinbußen der Zellkraftwerke.

Wenn die Abläufe in den Mitochondrien nicht mehr richtig funktionieren, fühlt man sich körperlich und geistig schwach, müde und erschöpft. Das liegt daran, dass sich alle Körperfunktionen durch den bestehenden Energiemangel verlangsamen. Außerdem vermehren sich beschädigte Mitochondrien schneller als gesunde, weil sie kürzer und daher schneller zu vervielfältigen sind. Diese schlechten Zellorganellen sind jedoch nur eingeschränkt in der Lage Sauerstoff zu nutzen, um für den Körper verwertbare Energie in Form von ATP bereitzustellen. Sie können auch keine Fettsäuren mehr verbrennen, sondern nur noch Zucker, wobei noch mehr Radikale entstehen. Die Zellen verlieren so immer mehr an Leistungsfähigkeit und sterben letztendlich ab.

Schädigungen der Mitochondrien sind heute bei jedem dritten Menschen ab 20 Jahren feststellbar! Nahezu alle chronischen Erkrankungen sind mit einem Energiemangel in den Zellen verbunden. Und: Wenn die Fettverbrennung nicht mehr funktioniert, können auch das Gewicht nicht mehr reduziert werden. Denn für die Umwandlung von Fett in Energie wird 4-mal so viel Sauerstoff benötigt wie für die Verarbeitung von Zucker und das kann der Körper nur mit gesunden Mitochondrien.

Mehr Energie, mehr vom Leben

Wer sich müde, gestresst und ausgebrannt fühlt, braucht dringend eine Auffrischung seines Zellstoffwechsels. Das VITArea, Vital- und Stoffwechselzentrum in Bad Heilbrunn, bietet ein spezielles Sauerstoff-Zelltraining an, auch bekannt als Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT). Intervallhypoxie-Therapien sind seit Jahrzehnten anerkannte Verfahren zur Verbesserung vieler Zellfunktionen und werden vor allem auch im Leistungssport angewendet. Die Methode wurde ursprünglich für Astronauten entwickelt, da diese sich im Weltraum nur begrenzt sportlich betätigen konnten. Inzwischen haben Wissenschaftler die positive Kombination von Hypoxie (wenig Sauerstoff) und Hyperoxiephasen (viel Sauerstoff) auch für die aktive Gesundheitsprävention entdeckt.

Das Sauerstoff-Zelltraining wird vor allen Dingen zur Behebung von Stoffwechselstörungen, zur Stärkung des Immunsystems und zur Wiedererlangung verlorener Vitalität eingesetzt. IHHT hilft aber auch bei einer gesunden und effizienten Gewichtsabnahme. Durch den Wechsel von sauerstoffreicher und -armer Luft werden geschädigte Mitochondrien beseitigt und gesunde zu voller Aktivität angeregt, das heißt auch die Fettverbrennung kommt in Gang. Der Körper kann wieder Fett in ATP umwandeln. Man erhält mehr Energie und baut gleichzeitig Fettdepots ab.

Das individuelle "Höhentraining" - so funktioniert es:
Die IHHT- Therapie besteht aus einem simulierten Höhentraining. Über eine Maske atmet man in abwechselnden Intervallen Luft mit größerem und geringerem Sauerstoffgehalt ein. Dadurch werden im Gewebe zunächst ein relativer Sauerstoffmangel (Hypoxie) und anschließend eine Erholungsphase mit höherem Sauerstoffgehalt (Hyperoxie) erzeugt. Durch diesen Wechsel wird der Zellstoffwechsel angeregt und die gesunden Mitochondrien aktiviert - die Leistungsfähigkeit steigt deutlich. Mehr zu den Vorteilen des effektiven Sauerstoff-Zelltrainings im VITArea erfährt man hier. (http://www.gesundheitstraining-stoffwechselcoaching.de/sauerstoff-zellentraining.php)

Nur ein regelmäßiges Zelltraining bedeutet auch eine anhaltende Regeneration des Zellstoffwechsels. 10 IHHT-Anwendungen von 45-60-minütiger Dauer sind vergleichbar mit den physiologischen Effekten eines vierwöchigen Alpenaufenthalts und führen zu einer Verbesserung des Organismus von bis zu drei Monaten.
Das VITArea berät Interessierte gerne zu dieser innovativen Therapie.

Pressekontakt:

VITArea GmbH & Co. KG
Regina Demleitner
Gewerbepark 5 83670 Bad Heilbrunn
08046 - 18 85 22
info@vitarea.de
http://www.vitarea.de

Firmenportrait:

Die Gesundheit steht im Vital- und Stoffwechselzentrum VITArea in Bad Heilbrunn im Mittelpunkt. Sie zu erhalten, wiederzuerlangen und zu stärken ist das Ziel. Als Fitnessstudio und Zentrum für Gesundheitskompetenz bietet VITArea individuelle Lösungen für das persönliche Wohlbefinden. Gesundheitliche Risiken werden aufgespürt, um diesen effizient entgegenzuwirken. Mit Unterstützung moderner Testverfahren, beispielsweise dem E-Scan, hilft VITArea Interessierten dabei, ihr gesundheitliches Leistungspotential zu erkennen und/oder zu entwickeln.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.