Fachkraft für Lagerlogistik - Top-Ausbildung bei ma-co

Veröffentlicht von: ma-co maritimes competenzcentrum GmbH
Veröffentlicht am: 09.08.2016 12:32
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Außergewöhnliches Konzept schafft Perspektiven für Jugendliche und Logistikbetriebe - Start im September 2016

Mit einem außergewöhnlichen Konzept startet das ma-co maritime competenzcentrum aus Hamburg seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik im September 2016. Der Bildungsträger, der seit vielen Jahren Aus- und Weiterbildungen im Logistik- und Transportwesen anbietet, geht dabei neue Wege, um Ausbildungswillige eine berufliche Perspektive zu bieten.

Die Bedingungen sind oberflächlich betrachtet sowohl für Auszubildende, als auch für Arbeitsgeber nicht leicht. Logistikbetriebe finden zu wenig neue Arbeitskräfte, die sie ausbilden können. Und wenn sie welche haben, brechen nicht wenige Azubis ihre Lehre ab.

Die Probleme hat das ma-co erkannt und ein staatliche gefördertes Ausbildungskonzept in Kooperation mit der Stadt Hamburg entwickelt, das den Beruf der Fachkraft für Lagerlogistik auf ein höheres Niveau hebt. "Entscheidend für eine Ausbildung mit erfolgreichem Abschluss ist das erste Jahr der Ausbildung", erklärt Metin Ceyhan, Projektleiter im Bereich Logistik. "Jugendliche benötigen in den ersten Monaten intensive Unterstützung und Betreuung. Hierbei helfen wir mit unserem Know-how den Betrieben in den ersten Monaten", so Ceyhan weiter.

Auszubildende brauchen neben dem logistischen Fachwissen pädagogische und soziale Unterstützung. Die staatlich geförderte Ausbildung, die das ma-co anbietet, berücksichtigt diese Punkte. "Neben der eigentlichen Ausbildung, die zunächst bei uns praktisch und theoretisch durchgeführt wird, gibt es Nachhilfeunterricht und die Möglichkeit vertrauliche Gespräche mit einer Sozialpädagogin zu führen", stellt Ceyhan fest. "Die Auszubildenden werden also nicht nur fachlich ganztägig fit gemacht, sondern auch in ihrer Sozialkompetenz gestärkt" erklärt der Projektleiter weiter.

Für Arbeitgeber bedeutet das weniger Risiken. Sowohl was die Abbrüche der Ausbildung angeht, als auch aufseiten der Personal- und Ausbildungskosten. Ab dem zweiten Jahr werden die Auszubildenden in die Betriebe integriert, die sie sich mit Unterstützung von Herrn Ceyhan selbst aussuchen. Metin Ceyhan dazu: "Das einzige, was wir von den Jugendlichen verlangen, ist der Wille die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik anzugehen und Lust auf Logistik zu haben. Um den Rest kümmern wir uns."

Jugendliche können ihre dreijährige duale Ausbildung bei ma-co ab September 2016 starten. Sie werden in betrieblichen Phasen auf ihre späteren Aufgaben in den Logistikbetrieben vorbereitet. Genauere Details zur Ausbildung und ihren Inhalten sind auf der Website des ma-co unter ma-co.de/ausbildung-zur-fachkraft-fuer-lagerlogistik-hamburg (http://ma-co.de/ausbildung-zur-fachkraft-fuer-lagerlogistik-hamburg/) veröffentlicht.

Auskünfte zu Voraussetzungen, Verdienst und Prüfungsfragen gibt Herr Metin Ceyhan gerne unter Telefon: (040) 75 60 82-671, E-Mail: metin.ceyhan@ma-co.de.

Pressekontakt:

ma-co maritimes competenzcentrum GmbH
Gerrit Küther
Köhlbranddeich 30 20457 Hamburg
040 756082-0
info@ma-co.de
http://www.ma-co.de

Firmenportrait:

Die ma-co maritimes competenzcentrum GmbH ist der norddeutsche Bildungsträger für die Bereiche Transport-, Umschlag-, Lagerlogistik und Seeschifffahrt. Gegründet durch den Zusammenschluss der Hafenfachschule im Lande Bremen, des Fortbildungszentrums Hafen Hamburg und des überbetrieblichen Bereichs der HHLA-Fachschule.

Die Gesellschafterversammlung von ma-co ist mit je drei Arbeitgeber- und drei Arbeitnehmervertretern paritätisch besetzt: Der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe, der Unternehmensverband Hafen Hamburg e.V., der Unternehmensverband Bremische Häfen e.V., ver.di Bundesverwaltung Berlin Fachbereich Verkehr, ver.di Landesvertretung Niedersachsen/Bremen Fachbereich Häfen und ver.di Landesvertretung Hamburg Fachbereich Häfen.

ma-co verfügt über eine Zertifizierung unserer Bildungsleistung nach DIN ISO EN 9001. Des weiteren ist ma-co sowohl als Bildungsträger als auch in den verschiedenen Ausbildungslehrgängen gemäß AZAV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung für Weiterbildung gemäß den Vorgaben der Bundesagentur für Arbeit und der Jobcenter) zertifiziert.

Zusammen mit den ansässigen Logistik-Betrieben in Hamburg, Bremen, Bremerhaven und Wilhelmshaven und den Arbeitsagenturen/ den Jobcentern, qualifiziert ma-co Teilnehmer direkt in den Job. Das ma-co ist der einzige Weiterbildungsanbieter, der durch das seit Jahren praktizierte Tagesgeschäft in der Lage ist, seine Weiterbildung mit der Flexibilität anzubieten, die von den Hafen- und Logistikdienstleistern gefordert wird.

ma-co engagiert sich permanent in lokalen und überregionalen Netzwerken zur strategischen und politischen Wei-terentwicklung der Aus- und Weiterbildung (z.B. Innovationskreis Aus- und Weiterbildung via Bremen, ARGE Reiß-verschluss, Arbeitskreis Qualifizierung und Personal Logistikinitiative Hamburg, Hochschule Bremerhaven).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.