Rettung für verlorene oder gestohlene Handys: Avast stellt Update der Anti-Theft App vor

Veröffentlicht von: AVAST Software
Veröffentlicht am: 11.08.2016 16:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Mit Avast Anti-Theft können verlorene oder gestohlene Handys lokalisiert, per Fernzugriff gesperrt, Daten gelöscht, oder ein Alarm abgesetzt werden

München, 11. August 2016 - Avast Software, Hersteller der weltweit meistgenutzten Sicherheitslösungen, stellt heute sein Update der kostenfreien App Avast Anti-Theft (https://www.avast.com/de-de/anti-theft) vor. Die App hilft Anwendern, ihre verlorenen Smartphones zu lokalisieren und schnellstmöglich wiederzufinden. Das neue Update bietet alle bisher kostenpflichtigen Premium-Funktionen kostenlos an und ermöglicht es dem Anwender so, sein mobiles Gerät zu lokalisieren, per Fernzugriff zu sperren, Daten zu löschen, oder einen Alarm abzusetzen - von jedem beliebigen mobilen Gerät oder Desktop-PC aus.

Wenn ein Handy verloren geht oder gestohlen wird, kann der Besitzer ganz einfach eine SMS an das Telefon senden, oder Avast Anti-Theft auf einem anderen Android-Gerät installieren und so den Fernzugriff aktivieren. Die Aktivierung lässt sich auch über den Avast-Account des Nutzers durchführen und bietet dem Anwender uneingeschränkten Zugriff auf alle Funktionen von Avast Anti-Theft.

Alle Funktionen, die bisher nur in der Premium-Lösung verfügbar waren, sind ab jetzt kostenlos in der App integriert. Dies beinhaltet auch die "Theftie"-Funktion, also die Möglichkeit ein Foto des Diebs zu machen, wenn dieser das Gerät stiehlt sowie die Funktion der Tonaufnahme, die es dem Eigentümer des mobilen Geräts erlaubt, Tonaufnahmen des Diebes und der Umgebungsgeräusche zu machen. So erhält der Besitzer weitere Hinweise auf den Täter und dessen Aufenthaltsort. Diese zusätzlichen Funktionen können dabei helfen, das verlorene oder gestohlene Gerät wiederzufinden und dem eigentlichen Besitzer zurückzubringen.

"Wir wissen, dass jedes Jahr Millionen von Smartphones verloren gehen oder gestohlen werden und damit auch unglaublich viele sensible persönliche Daten abhandenkommen", sagt Gagan Singh, Präsident Mobile bei Avast. "Mit Avast Anti-Theft können Eigentümer nicht nur herausfinden, wo das Gerät ist, sondern auch über den Fernzugriff umgehend alle Daten löschen, für den Fall, dass das Gerät nicht wiedergefunden wird. Wir alle haben für uns unbezahlbare Informationen auf unseren Geräten, von Bildern und Videos bis hin zu Bankdaten. Aus diesem Grund sollten die Nutzer die Möglichkeit haben, diese Inhalte zu löschen, wenn das Gerät einmal verloren geht, oder in die falschen Hände gerät."

Weitere Updates von Avast Anti-Theft:
- Ein neues User-Interface für eine einfache Anwendung mit übersichtlichen Bedienelementen
- Ein komplett neu geschriebener Code, der die App stabilisiert und verkleinert
- Verbesserter Dual SIM Support - Nutzer mit zwei SIM-Karten werden nicht benachrichtigt, wenn sie die SIM-Karte austauschen
- Klare Standardeinstellungen - Nutzer benötigen keine fortgeschrittenen Kenntnisse zur Bedienung der App
- Vollständige Unterstützung für Android M

Avast Anti-Theft ist für Android-Geräte verfügbar und kann hier heruntergeladen (https://www.avast.com/de-de/anti-theft) werden.

Bildquelle: @Avast

Pressekontakt:

HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2 81929 München
089 / 99 38 87 0
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Firmenportrait:

Avast Software (www.avast.com), Hersteller der weltweit beliebtesten Sicherheitslösung für Smartphones, Tablets und PCs, schützt 230 Millionen Menschen und Unternehmen. Mit über 25 Jahren Branchenerfahrung ist Avast einer der Pioniere im Computersicherheitsbusiness mit einem Portfolio, das alles vom kostenlosen Antivirenschutz für PCs, Macs und Android-Geräte bis zu Premium-Suites und Dienste für Verbraucher und Unternehmen umfasst. Avast hat nicht nur beste Nutzerbewertungen auf beliebten Downloadportalen weltweit, seine Leistung ist auch zertifiziert, unter anderem von VB100, AV-Comparatives, AV-Test, OPSWAT, ICSA Labs, und West Coast Labs. Die global führenden Private-Equity-Firmen CVC Capital Partners und Summit Partners sind Investoren von Avast. Im Juli 2016 hat Avast Pläne angekündigt, AVG Technologies zu übernehmen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.