Frische-Innovation im Kühlschrank

Veröffentlicht von: www.horstveith.com
Veröffentlicht am: 11.08.2016 16:48
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - TAEBLETT macht den Kühlschrank gesünder und Lebensmittel viel länger haltbar

Tegernsee - Künftig deutlich weniger Lebensmittel wegwerfen, und die Nahrung im Kühlschrank bleibt länger haltbar und gesünder: Der nächste Clou des Erfinder-Genies Horst Veith vom Tegernsee trifft voll den Zeitgeist. Denn längst sind es nicht mehr nur Hausfrauen, die auf gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel Wert legen - und dabei nachhaltig und umweltbewusst sein wollen.
Mit dem "TAEBLETT©" - einem verstellbaren Multifunktions-Einschub, der in nahezu alle Kühlschränke passt - hat Veith eine erschwingliche Innovation geschaffen, die dafür sorgt, dass "Bio" nicht vor der Kühlschranktür endet. Lebensmittel bleiben länger frisch und gesund, Keime und Bakterien haben keine Chance. Das schont die Umwelt, spart Geld, ist praktisch und der Kühlschrank bleibt frei von Gerüchen.
Und Veith wäre nicht Veith, wenn seine Erfindung nicht noch einen praktischen Mehrwert hätte - es erleichtert durch einen praktischen Drehteller auch das Herankommen an Einkäufe, die etwas weiter hinten im Kühlschrank stehen.
"Bakterien und Keime sorgen dafür, dass Lebensmittel verderben, dass ungute Gerüche im Kühlschrank entstehen", erklärt Veith, dessen Hygiene-Sendungen im öffentlichen und privaten Fernsehen Kultstatus haben.
Mit der Erfindung des "TAEBLETT"S©" gibt Veith den Menschen ein wirkungsvolles Mittel an die Hand, um Lebensmittel künftig länger genießen zu können. "Und wenn sich weniger Keime und Bakterien bilden, dann ist das auch gesünder und bekömmlicher", erklärt der Erfinder und lässt sich auf seiner Terrasse am Tegernsee genüsslich eine Karotte schmecken - natürlich von seinem "TAEBLETT©", wie der Erfinder bestens gelaunt erläutert.

Der Kühlschrank-Einschub, der sich in der Breite verstellen lässt und so in nahezu alle Modelle passt, vereint verschiedene Funktionen in sich. Aus einer Kartusche, die monatlich gewechselt wird, strömt ein spezielles Fluid ins Innere des Kühlschranks und verhindert die Ausbreitung von Keimen und Bakterien - "und das völlig unbedenklich für Mensch und Nahrungsmittel", so Veith. Ein Sensor warnt, wenn die Kühlschranktür nicht ganz geschlossen ist - oder zu lange offensteht. Ein Thermometer zeigt an, ob die Temperatur niedrig genug ist. Und schließlich enthält das TAEBLETT© einen Drehteller, der Produkte leichter erreichbar macht, die weiter hinten stehen.
"Wir haben das bei uns daheim so geregelt, dass auf je einem TAEBLETT© die Dinge stehen, die man zum Beispiel fürs Frühstück oder zur Brotzeit braucht", erklärt Veith. Die Einlage kann man an zwei Griffen bequem aus dem Kühlschrank heben und hat so Butter, Marmelade, Wurst, Eier, Orangensaft und Nutella auf einen Griff auf dem Frühstückstisch - und hinterher wieder im Kühlschrank.
Rund 100.000 Euro hat Horst Veith in die Entwicklung des "TAEBLETT"S©" gesteckt. "Der Teufel steckt wie immer im Detail, es waren sehr viele Dinge zu testen und zu optimieren, bis wir nun ein serienreifes Produkt erhielten", so Veith.
Um das "TAEBLETT©" nun in Serie zu produzieren, setzt Veith auf eine ganz zeitgemäße Methode: Crowdfunding.
Unter https://goo.gl/Reh60W ist das Projekt etwa auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo.com zu finden. "Dort können Menschen das Projekt unterstützen, die diese Erfindung ebenso begeistert wie uns, und die sich darüber hinaus eines der ersten nummerierten TAEBLETT© sichern wollen, die produziert werden", so Veith. Die Fertigung erfolgt in einer sozialen Einrichtung und erreicht damit zusätzlich einen guten Zweck.

Bei Nachfragen zum TAEBLETT© sowie mit Interview- und Bild-Wünschen wenden Sie sich doch bitte gern an,
Horst Veith, Steinmetzplatz 3, 83684 Tegernsee, Telefon 0171-450 90 02, E-Mail: horstveith2008@gmail.com

Pressekontakt:

www.horstveith.com
Horst Veith
Steinmetzplatz 3 83684 Tegernsee
0171-4509002
wittmann.bmvgmbh@t-online.de
http://www.horstveith.com

Firmenportrait:

Vermarktung von Neuheiten mit Monopolstellung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.