Niebüll: Maßgeschneiderter Zahnersatz in weniger als einer Stunde

Veröffentlicht von: center of dental competence Torben Dippmann
Veröffentlicht am: 15.08.2016 10:08
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - CDC bietet mit CEREC AC Zahnmedizin der modernsten Generation

Eine Zahnkrone in weniger als einer Stunde? Ja, modernste Technik macht es möglich: In nur einer Behandlungssitzung bekommt man ein perfektes Inlay, eine perfekte Teilkrone, eine Krone oder Veneers, Brücken und Onlays - ohne Abformung, ohne lästiges Provisorium, ohne zweiten Termin und ohne eine weitere Betäubungsspritze. Möglich wird das durch hochpräzise 3D-Aufnahmen, mit deren Hilfe sich eine digitale Abformung des Gebisses erstellen lässt. CEREC (CEramic REConstruction) ist ein modernes Verfahren zur Herstellung von zahnfarbenem Zahnersatz aus Vollkeramik. CEREC nutzt die CAD/CAM-Technologie (Computer Aided Design/ Computer Aided Manufacturing). Um seinen Patienten noch mehr Qualität bieten zu können, setzt Zahnarzt Torben Dippmann im CDC - center of dental compentence - in Niebüll CEREC AC ein, eine weiterentwickelte Version des älteren CEREC 3D.

Das Gebiss verfügt von Natur aus über eine Vielzahl von Zähnen. Jeder Zahn übernimmt dabei eine wichtige Rolle im Gebiss und im Zusammenspiel sorgen die Zähne für einen optimalen und gesunden Biss. Fehlen ein oder mehrere Zähne können Probleme beim Zubeißen entstehen und sogar Schmerzen im Kiefer sowie in der Kaumuskulatur ausgelöst werden. Ein Gebiss mit kompletten Zahnreihen ist deshalb essentiell für Wohlbefinden und Zahngesundheit. Auch deshalb und um weitere Zahnschäden zu vermeiden, sollte man einen abgebrochenen oder fehlenden Zahn sofort vom Zahnarzt behandeln lassen.

Designer-Zähne aus dem PC
Zähne zu "reparieren" oder zu ersetzen war vor nicht allzu langer Zeit noch viel komplizierter als heute. Es wurden verschiedene Abdrücke gemacht, vor dem endgültigen Zahnersatz stand meistens ein Provisorium und es waren zahlreiche Zahnarztbesuche mit viel Zeiteinsatz erforderlich. Mit der CEREC AC-Technologie verläuft die Zahnrestauration so:
Mit einer Spezialkamera nimmt Zahnarzt Torben Dippmann den von kariösen Stellen oder alten Amalgam- bzw. Kunststofffüllung befreiten Zahn direkt im Mund digital auf. Dieser wird anschließend in einer realitätsgetreuen 3D-Darstellung auf dem Computerbildschirm angezeigt. Hier erfolgt das individuelle Feintuning: Anhand der Aufnahme analysiert der Zahnmediziner die Beschaffenheit der Zahnoberfläche und konstruiert direkt am Behandlungsstuhl (chairside) mit einer speziellen Software am Computer die individuelle Restauration. Auch abgebrochene Höcker und Zahnteile können so ersetzt werden.
Die Daten werden an eine Schleifmaschine weitergegeben, die den perfekt passenden vollkeramischen Zahnersatz aus einem Keramikblock herausfräst. Anschließend wird die maßgeschneiderte Restauration mit einer speziellen Klebetechnik, der Adhäsiv-Technik, eingesetzt.

Ästhetisch und natürlich
Das Ergebnis überzeugt nicht nur durch optimale Passgenauigkeit, sondern auch durch eine natürliche Optik, die nicht von den echten Zähnen zu unterscheiden ist. Denn CEREC-Keramiken sind zahnfarben. Zudem sind sie lichtdurchlässig, verfärbungssicher und können sehr einfach an die Nachbarzähne angepasst werden. Durch eine elektronische Farbbestimmung und eine große Auswahl an mehrfarbigen Keramikblöcken wird das Aussehen des Zahnersatzes dem der natürlichen Zähne bestmöglich angenähert. Dadurch fallen auch mit CEREC durchgeführte ästhetische Korrekturen - beispielsweise Veneers (hauchdünne Keramikverblendschalen) bei schiefen Zähnen oder kleineren Zahnabbrüchen - im Frontzahnbereich nicht auf. Warum Zahnersatz aus Vollkeramik natürlich und besonders gut verträglich ist, erfährt man im Patienten-Informations-System der Praxiswebsite. (http://www.cdc-niebuell.de/1-15-54-Zahnersatz-aus-Vollkeramik-nat%C3%BCrlich-und-besonders-gut-vertr%C3%A4glich.html)

Nur das Beste für ein perfektes Lächeln!
CEREC ist die meist genutzte Technologie der Welt. Mit ihr wurden bereits mehr als 28 Millionen Zahnersätze hergestellt, und über 250 klinische Studien in den vergangenen 30 Jahren bestätigen die Wirksamkeit und hohe Qualität dieser Technologie. Zudem zeigen die Ergebnisse einer Patientenbefragung zum Thema "Zahnersatz" auf, dass rund 85 % der Umfrageteilnehmer den Wunsch nach einer Behandlung in nur einer Zahnarztsitzung haben. Die Frage, ob sie dafür sogar zu einem Zahnarzt wechseln würden, der Zahnersatz in einer Behandlungssitzung anbietet, beantwortete ein Großteil der Befragten mit "Ja".

CEREC-Technologie ist nicht nur wesentlich schneller als herkömmliche Verfahren, sie ist auch preisgünstiger, da Kosten für Abformungen, Modellherstellung und ein Provisorium entfallen. Die eigenen, natürlichen Zähne sind es wert, perfekt und schonend versorgt zu werden. Zahnarzt Torben Dippmann und sein Team informieren gerne zu den Zahnersatzmöglichkeiten mit CEREC AC.

Mehr erfahren: www.cdc-niebuell.de (http://www.cdc-niebuell.de) oder anrufen: +49 (0)46 61 67 66 0

Pressekontakt:

center of dental competence Torben Dippmann
Torben Dippmann
Westersteig 4 25899 Niebüll
04661 67660
praxis@cdc-niebüll.de
http://www.cdc-niebuell.de

Firmenportrait:

Das CDC - center of dental competence - in Niebüll versteht sich als Partner für Zahngesundheit und den Zahnerhalt. Zahnarzt Torben Dippmann bietet mit seinem Team zukunftsorientierte Zahnmedizin mit modernen Behandlungskonzepten. Besonderen Wert legt er dabei auf eine wirkungsvolle Prophylaxe und den Erhalt der natürlichen Zähne. Unterstützt wird der zertifizierte Implantologe Dippmann von einem kompetenten Team. Auch Patienten aus dem benachbarten Dänemark sind - wie schon immer in dieser Praxis - im CDC herzlich willkommen. Torben Dippmann berät sie gerne auch auf Dänisch.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.