Sicherheitslösungen für die Digitalisierung der Verpackungsindustrie

Veröffentlicht von: K. A. Schmersal GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 15.08.2016 11:56
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Schmersals Beitrag zur Sonderschau "Mensch - Maschine - Zukunft" des Packaging Excellence Center (PEC)

Besuchen Sie uns vom 27.09. bis 29.09.2016 auf der FachPack / Nürnberg: Stand 505, Halle 4A.

Wuppertal, 12. August 2016. Die Mitgliedsunternehmen des Packaging Excellence Center (PEC) mit Sitz in Wabilingen präsentieren in Zusammenarbeit mit der Messe Nürnberg auf der FachPack gebündeltes Know-how für Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Verpackungsbranche. Unter dem Motto "Mensch - Maschine - Zukunft" zeigen verschiedene Unternehmen im Rahmen einer Sonderschau Lösungen und Entwicklungsansätze für die vernetzte Produktion.

Industrie 4.0 stellt auch die Sicherheitstechnik vor neue Aufgaben. Schmersal (http://www.schmersal.com)stellt auf der PEC-Sonderschau sicherheitstechnische Systeme vor, die Verpackungsunternehmen bei der Einführung digitaler Technologien unterstützen - darunter ein Safety Installationssystem mit SD-Interface. Dabei handelt es sich um eine Installationshilfe für die einfache und kosteneffiziente Verdrahtung von Sicherheitsschaltern in Reihenschaltung, wobei das "Serielle Diagnose"-Interface für die Übertragung nicht sicherer Daten eingesetzt wird. Sicherheitssensoren und -zuhaltungen, die mit SD-Interface ausgestattet sind, können umfangreiche Diagnosedaten der Einzelgeräte in der Reihenschaltung über das SD-Gateway und einen Feldbus an eine Steuerung übertragen, z.B. Statusdaten oder Fehlermeldungen. So können Störungen schneller beseitigt werden. Erweiterte Diagnosefunktionen ermöglichen künftig auch die vorausschauende Wartung und die Vermeidung von Störungen und Maschinenstillständen.

"Wir bereiten uns intensiv auf die Herausforderungen vor, die der Transformationsprozess zu Industrie 4.0 mit sich bringt", erklärt Siegfried Rüttger, Branchenmanager Verpackung, Food, Pharma bei der Schmersal Gruppe. " Wir arbeiten an der Entwicklung neuer Sicherheitssysteme, um unsere Kunden bestmöglich bei der Einführung digitaler Zukunftstechnologien unterstützen zu können".

Pressekontakt:

K. A. Schmersal GmbH & Co. KG
Sylvia Blömker
Möddinghofe 30 42279 Wuppertal
+49-(0)202 / 6474-0
presse@schmersal.com
http://www.schmersal.com

Firmenportrait:

Im anspruchsvollen Aufgabenfeld der Maschinensicherheit gehört die Schmersal Gruppe zu den internationalen Markt- und Kompetenzführern. Auf der Basis von über 25.000 verschiedenen Schaltgeräten bietet die Unternehmensgruppe Systemlösungen für die Sicherheit von Mensch und Maschine.

Das 1945 gegründete Unternehmen ist mit sieben Produktionsstandorten auf drei Kontinenten sowie eigenen Gesellschaften und Vertriebspartnern in mehr als 60 Nationen präsent. Die Schmersal Gruppe beschäftigt weltweit 1.750 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Gruppenumsatz von ca. 210 Mio. EUR.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.