Kunststoffformgebung und Kunststofftechnik – Lehrberufe mit Zukunft

Veröffentlicht von: frischblut
Veröffentlicht am: 16.08.2016 10:57
Rubrik: Industrie & Handwerk


Die Lehre Kunststoffformgebung bietet ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet.
(Presseportal openBroadcast) - Zahl der weiblichen Lehrlinge in Oberösterreich verdoppelt.

(Linz, 16. August. 2016). Oberösterreich ist im Vergleich zu den übrigen Bundesländern die Kunststoffhochburg in Österreich, rund ein Viertel aller Beschäftigten in diesem Bereich arbeitet hier. Noch weiter vorne liegt das Bundesland in der Lehrlingsstatistik, 36 Prozent aller Lehrlinge im Bereich Kunststoffformgebung und Kunststofftechnik kommen aus Oberösterreich, wobei auch immer mehr Mädchen diese Lehrberufe ergreifen. Ein Grund dafür ist sicher die aktive Informationsarbeit der Landesinnun mit einer groß angelegten Informationskampagne, einer eigenen Website zur Lehre und dem Auftritt bei großen Messen. Der nächste Schritt der Kampagne ist die Messe „Jugend und Beruf“ im Oktober in Wels. Im Zuge davon wurde bereits jetzt ein Gewinnspiel auf der Seite www.kunststofflehre.at gestartet. Dort können Teilnehmer mit einer richtigen Antwort ein Fahrrad von Hrinkow im Wert von 1.000 Euro gewinnen.
Das Aufgabengebiet im Bereich Kunststofftechnik ist breit, viele Jugendliche, die vor der Entscheidung für die richtige Lehre stehen, können sich aber nur wenig darunter vorstellen. Hier will die Landesinnung Oberösterreich konkret ansetzen und mit gezielter Informationsarbeit den künftigen Lehrlingen, vor allem auch Mädchen, das Berufsfeld mit den beiden Lehrberufen und den Möglichkeiten zur fortführenden Ausbildung näher bringen.
„Die Zahl der weiblichen Lehrlinge im Bereich Kunststofftechnik hat sich seit 2005 verdoppelt“, freut sich Erika Lottmann, Fachvertreterin der Kunststoffverarbeiter in Österreich. „Trotzdem sollten wir uns weiterhin aktiv dafür einsetzen, mehr Mädchen für die Lehrberufe zu gewinnen. Eine Messe wie die Jugend und Beruf ist dafür die ideale Plattform, um das vielfältige Aufgabengebiet sowie die guten Aufstiegsmöglichkeiten einer großen Zahl von künftigen Lehrlingen zu präsentieren. Auf unserer Website und auf Facebook stellen wir zusätzlich alle Informationen zur Verfügung. Durch das Gewinnspiel rund um die Messe sollen noch mehr Leute auf die Seite kommen.“
Die Informationskampagne will gezielt junge Menschen ansprechen, die sich noch nicht für einen Lehrberuf entschieden haben und konkret zeigen, dass es neben den klassischen Lehrberufen für Mädchen und Burschen auch andere Möglichkeiten für die spätere Karriere gibt.
In der Kunststoffformgebung lernen die Lehrlinge in drei Jahren die Herstellung und Endbearbeitung von Kunststoffartikeln. Künftige KunststofftechnikerInnen lernen in vier Jahren die Herstellung von Kunststoffartikeln, Halbfabrikaten und Bauteilen. In beiden Bereichen kommen computergesteuerte Maschinen zum Einsatz. Die Palette der Produkte ist dabei enorm und reicht von Rohren über Verpackungen bis hin zu Maschinenteilen, Computergehäusen, Autoteilen oder ganzen Snowboards. Vor allem für Mädchen, die sich einen technischen Beruf wünschen, gibt es hier viele Möglichkeiten, so kann zum Beispiel nach dem Abschluss der Lehre auch die Berufsmatura gemacht werden, wodurch der Weg an die Universität offen steht.
Die Messe „Jugend und Beruf“ findet von 12. bis 15. Oktober in Wels statt.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Mag. Petra Punzer, Mag. Barbara Heim
„frischblut“ Markenführung & Kommunikations GmbH
adalbert-stifter-platz 2, a-4020 linz, tel.: +43/ (0)676/ 37 16 178
barbara@frischblut.at , www.frischblut.at

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.