Ein harmonisches Lächeln

Veröffentlicht von: Zentrum für Zahnmedizin Horsten, Neuerburg und Kollegen
Veröffentlicht am: 16.08.2016 18:08
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Wir verraten, worauf es ankommt

Bergisch Gladbach, 16. August 2016 - Ein schönes Lächeln wird immer wichtiger. 81 Prozent der Deutschen halten schöne, gepflegt Zähne für die wichtigste Visitenkarte des Menschen. Aber ein perfektes Lächeln ist nicht nur ein dickes Job-Plus, sondern auch beim Flirt oder der Partnersuche von entscheidender Bedeutung. Zwei Drittel aller Deutschen, so eine Emnid-Studie, beurteilen die Attraktivität und Schönheit eines Menschen nach seinem Lächeln.
Doch was macht eigentlich ein schönes Lächeln aus?

Ganz entscheidend sind dabei drei Faktoren:

Die Zahnfarbe
Besonders Menschen die in der Öffentlichkeit stehen, mögen es am liebsten "strahlend". Dabei übertreiben es Viele mit der Aufhellung ihrer Zähne. "Ein harmonisches Lächeln, gerade und hellere Zähne" ist nach Auskunft der Deutschen Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde bei uns das Ideal. Dabei finden in unseren Badezimmern zahlreiche Homebleaching-Methoden Anwendung. Doch meist ohne wahrnehmbares Ergebnis. "Von nicht individuell-angefertigten Schienen mit
Bleichmittel rate ich eher ab, da diese Art von Verfahren manchmal sogar schädigen können", warnt Dr. Jörg Horsten, spezialisiert auf ästhetische Zahnheilkunde. "Da sie nicht passgenau auf den Anwender abgestimmt sind, gerät leicht ein Teil des aggressiven Bleichmittels auf das Zahnfleisch oder wird verschluckt."
Ein professionelles Bleaching hat darüber hinaus den Vorteil, dass in nur einer Sitzung die Zahnfarbe erreicht werden kann, die zum Gesicht und einer harmonischen Gesamtoptik passt.

Die Zahngesundheit
Schöne Zähne bedeutet auch gleichzeitig schönes Zahnfleisch. Heute beschäftigt sich eine ganze Branche mit der so genannten "rot-weiß Ästhetik". Denn geschwollenes und entzündetes Zahnfleisch sieht nicht nur ungepflegt aus, sondern kann eine Reihe von schwerwiegenden Krankheiten nach sich ziehen. "Zu einer schönen Optik gehört heute auch ein gesunder Mund", weiß Dr. Horsten. Er rät daher: "Wenn beim Zähneputzen das Zahnfleisch blutet, sollte beim Zahnarzt eine ganz einfache Messung der Zahntaschentiefe durchgeführt werden, damit früh ermittelt wird, ob eine Parodontitis-Erkrankung vorliegt. "

Die Zahnstellung
Aber was ist, wenn die Zähne zwar weiß und gesund sind, aber schief und krumm im Mund stehen? Viele Erwachsene stehen dann vor der Entscheidung, sich mit einer Klammer im Mund zu präsentieren oder die schiefstehenden Zähne für den Rest ihres Lebens hinzunehmen. Weder noch lautet die richtige Antwort darauf. Abgesplitterte Ecken, auseinanderstehende Zähne oder unschöne Zahnvorderseiten können heute mit sogenannten "Veneers" korrigiert werden. Die Vorteile: Hierbei muss nur wenig Zahnsubstanz abgetragen werden, was wiederum eine besonders schonende Behandlung bedeutet. Hinzu kommt, dass Veneers keinen Kontakt zum Zahnfleisch haben und eine Reizung daher ausgeschlossen werden kann. Dr. Horsten erklärt: "Heute ist es, nach einer detaillierten Planung möglich, ganz individuelle, hauchdünne Keramikschalen anzufertigen. So können kleine Schönheitsfehler ohne großen Aufwand schnell korrigiert werden." Denn letztendlich lebt ein einnehmendes Lachen vor allem von seiner natürlichen Echtheit.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter zentrum-zahnmedizin (http://www.centrum-zahnmedizin-bgl.de)

Pressekontakt:

M:Consult GmbH
Vanessa Kohnert
Nachbarsweg 25 45481 Mülheim
+49 208 99295-22
vk@m-consult.de
www.m-consult.de

Firmenportrait:

Centrum für Zahnmedizin: Ihr Anbieter für professionelle Zahnheilkunde

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.