PLASSEN Buchverlage erneut für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis nominiert

Veröffentlicht von: Plassen Buchverlage
Veröffentlicht am: 17.08.2016 13:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Nachdem "The Second Machine Age" von Andrew McAfee und Erik Brynjolfsson im vergangenen Jahr den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis für die PLASSEN Buchverlage holen konnte, ist der Verlag auch in diesem Jahr für den renommiertesten deutschen Wirtschaftsbuchpreis nominiert. Wie am Freitag vergangener Woche bekannt gegeben wurde, hat es das Buch "Die Wirtschaftswelt der Zukunft" von Alec Ross auf die Shortlist 2016 geschafft.

2015 konnte mit "The Second Machine Age" erstmals ein Titel aus dem Hause PLASSEN Buchverlage den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis nach Kulmbach holen. Ihre Stärke im Bereich Wirtschaftsliteratur stellen die PLASSEN Buchverlage nun erneut unter Beweis: Sie schafften mit dem Titel "Die Wirtschaftswelt der Zukunft" von Alec Ross den Sprung auf die soeben im Handelsblatt veröffentlichte Shortlist. Bis zur Preisverleihung im Oktober wird eine prominent besetzte Jury den diesjährigen Gewinner ermitteln.

"Wir freuen uns sehr über die erneute Nominierung und sind stolz darauf, dass wir auch in diesem Jahr die Jury überzeugen konnten", erklärt Verleger Bernd Förtsch. "Jetzt warten wir gespannt auf die Preisverleihung am 21. Oktober und wären natürlich überglücklich, wenn wir den Titel verteidigen könnten."

Der Deutsche Wirtschaftsbuchpreis 2016 wird am Abend des 21. Oktober 2016 in Frankfurt im Rahmen der Buchmesse verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Das Buch "Die Wirtschaftswelt der Zukunft" von Alec Ross erscheint am 21. September 2016 im Imprint Plassen Verlag. Es beantwortet die Frage: "Was kommt als Nächstes?"

In den gut 20 Jahren von 1994 bis 2015 veränderte das Internet die Welt rasant. In den nächsten Jahren wird sich dieser Wandel noch beschleunigen. Alec Ross war Hillary Clintons Senior-Berater für Innovation und bereiste über 40 Länder. In diesem Buch versammelt er seine Beobachtungen der Kräfte, die die Welt verändern. Er beleuchtet die besten Gelegenheiten für Fortschritt und zeigt, warum Länder daran entweder scheitern oder daran wachsen. Ein besonderes Augenmerk legt er auf die Felder, die unsere wirtschaftliche Zukunft in den nächsten zehn Jahren am stärksten beeinflussen werden: Robotik, künstliche Intelligenz, Gentechnologie und Cybercrime.

In einer gekonnten Mischung aus Storytelling und ökonomischer Analyse beantwortet er die Frage, wie wir uns an die neuen Gegebenheiten anpassen müssen. Ross bietet dem Leser eine lebendige und informierte Perspektive, was die Trends der nächsten Jahre sein werden.

Weitere Informationen zum Verlagsprogramm stehen auf der Homepage der PLASSEN Buchverlage unter http://www.plassen-buchverlage.de/ zur Verfügung.

Über die PLASSEN Buchverlage

Unter der Dachmarke "PLASSEN Buchverlage" erscheinen die Imprints "Börsenbuchverlag" (Wirtschaft, Börse, Geld, Finanzen), Books4Success (Ratgeber) und Plassen Verlag (populäres Sachbuch).

Pressekontakt:

Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5 10785 Berlin
030-303080890
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Firmenportrait:

Im Oktober 2013 fasste die Börsenmedien AG ihre verlegerischen Aktivitäten im Buchbereich unter der neuen Marke "PLASSEN Buchverlage" zusammen. Die bestehenden Label "Börsenbuchverlag", "Books4Success" und "Plassen Verlag" bestehen unverändert weiter. Das thematische Profil der einzelnen Marken wurde geschärft. So beschäftigt sich der Börsenbuchverlag mit den Themen Wirtschaft, Geldanlage und Börse, Books4Success widmet sich dem Bereich Ratgeber, und im Plassen Verlag erscheinen populäre Sachbücher.

Einen Überblick über das gesamte Verlagsprogramm der PLASSEN Buchverlage mit prominenten Autoren wie Richard Branson und Promitrainer Harley Pasternak ist unter http://bit.ly/29qcI5Z abrufbar.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.