NAS Datenrettung: RecoveryLab empfiehlt zusätzliches Backup zur Datensicherung

Veröffentlicht von: RecoveryLab Datenrettung
Veröffentlicht am: 18.08.2016 15:24
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Dank NAS lassen sich Daten optimal im Netzwerk organisieren und nutzen, zur alleinigen Datensicherung sind sie jedoch nicht konzipiert.

NAS steht für Network Attached Storage und verbindet flexiblen Serverspeicher mit Effizienz und optimalem Preis-Leistungsverhältnis. Viele Unternehmen und zunehmend auch Privatnutzer erfreuen sich der einfachen Handhabung und schnellen Verfügbarkeit eines Netzwerkspeichers.
Einige Hersteller haben sich auf die Produktion von NAS Servern spezialisiert. Mit zu den geläufigsten NAS gehören Synology DiskStation (DS), QNAP TurboStation (TS), Buffalo LinkStation, TeraStation, CloudStation. Aber auch etablierte Speicher- und Netzwerkgerätehersteller wie Western Digital, Seagate, Netgear und D-Link setzen auf die kompakten Speicherwunder.

Je nach Anforderung sind zwei verschiedene Bauweisen verfügbar. Im 19 Zoll Gehäuse lassen sich NAS bequem im Server-Rack integrieren. Sofern nicht vorhanden, ist eine Desktop Version auch vollkommen ausreichend. Neben der Anzahl der nutzbaren Laufwerksschächte (Bay) unterscheiden sich die NAS in der Systemleistung (Hauptspeicher und CPU) sowie in der Anzahl der Netzwerkanschlüsse. Der Netzwerkspeicher wird durch die Anwender plattformübergreifend innerhalb eines Windows oder MAC OS Computers eingebunden. Auch Linux Systeme, auf denen meist die NAS basieren, lassen sich einfach im Zusammenhang nutzen.

RAID Verbund im NAS

Typisch für die Konfektionierung sind RAID-Verbunde im NAS. Eine häufig genutzte Variante eines RAIDs ist das RAID 5. Hier werden mindestens drei identische Festplatten miteinander kombiniert. Dabei besteht die Absicherung, dass maximal eine Festplatte vorübergehend aus dem Verbund entfernt werden kann. Dies erfolgt zum Beispiel, wenn ein Festplattendefekt (z.B. Head Crash) auftritt. Der Festplattenverbund befindet sich dann im so genannten Degraded Modus. Ein rascher Austausch der defekten Platte ist dann erforderlich, so dass die verteilten Daten wieder auf den Datenträger ausgelagert werden können. Kommt es zum Ausfall eines weiteren Mediums, sind die RAID-Daten nicht mehr konsistent. An dieser Stelle kann oft nur noch ein spezialisierter Datenretter die Daten erfolgreich wiederherstellen.

NAS nicht als einziges Backup verwenden

Entgegen der Empfehlungen verwenden viele Unternehmen ein NAS zur Auslagerung und Archivierung von Daten. Oftmals erfolgt die Datensicherung allein an diesem Speicherort. Aufgrund der missverständlichen Interpretation einer vermeintlichen Sicherheit durch ein redundantes RAID wird die Möglichkeit eines Datenverlustes nicht eingeplant.
Ein Verlust von Daten kann jedoch schnell eintreten. Nicht nur mehrere defekte Festplatten sind dafür verantwortlich. Auch das Löschen und Überschreiben von Daten sorgt regelmäßig für Datenprobleme. Aber auch eine Überspannung, ein Problem mit dem RAID-Controller bzw. der NAS-Firmware ist oftmals der Grund eines Datenverlustes.

NAS Datenrettung als Spezialgebiet der Server Datenwiederherstellung

Bei RecoveryLab ( Link zu Server- und NAS Datenrettung (https://www.recoverylab.de/server-nas-datenrettung/) ) werden NAS Daten professionell in ganz Deutschland wiederhergestellt. Die Datenrettung erfolgt nach einer zuvor durchgeführten Fehlerdiagnose. Im Rahmen der Analyse wird zunächst der Schaden genau festgestellt. Danach werden Möglichkeiten und Schritte zur Rekonstruktion der verlorenen Daten erarbeitet .Meist sind kombinierte Schritte zur NAS Server Datenrettung erforderlich. Defekte Festplatten werden im Reinraum repariert und deren Daten zurückerlangt. Danach werden die Rohdaten zu einem virtuellen RAID Verbund rekonstruiert. Fehlende Bereiche müssen separat errechnet und rekonstruiert werden.

Die Mitarbeiter bei RecoveryLab retten bei Bedarf auch durchgehend nachts und am Wochenende wichtige Daten von Unternehmen nach Datenverlust. Die NAS Datenrettung sollte nur von erfahrenen Datenrettern durchgeführt werden, damit am Ende die wiederhergestellten Daten auch lesbar und nutzbar sind.
Weitere Daten auch unter: https://www.datarecovery-datenrettung.de/server-systeme/nas-systeme/

Bildquelle: Foto: RecoveryLab NAS Datenrettung

Pressekontakt:

RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17 04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Firmenportrait:

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.