Welche Fahrzeuge eignen sich für die Beförderung von Menschen mit Behinderung?

Veröffentlicht von: Sonnenschein GmbH
Veröffentlicht am: 19.08.2016 10:08
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) -

Für die Nutzung von Fahrzeugen bei der gewerblichen Beförderung von Menschen mit Behinderung muss eine Vielzahl gesetzlicher Normen beachtet werden. Dazu gehört beispielsweise die DIN 75078-1. Sie regelt, welche Anforderungen Fahrzeuge erfüllen müssen, um für die Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität überhaupt zugelassen zu werden. Die eingesetzten Kleinbusse der Firma Schulbusse Sonnenschein erfüllen dabei jegliche Anforderungen und das bereits in insgesamt dreizehn deutschen Bundesländern.
Über welche Fahrzeugflotte verfügt die Schulbusse Sonnenschein?
Ihren Sitz hat die Sonnenschein GmbH in Hannover und verfügt über ein halbes Dutzend unterschiedlicher, moderner Fahrzeugmodelle. Die Kleinbusse stammen aus den Häusern Volkswagen und Ford. Die Kleinbusse bieten Platz für bis zu acht Fahrgäste. Je nach Innenraumgestaltung stehen außerdem Modelle zur Verfügung, die zwischen zwei und sechs Rollstuhlfahrer mitnehmen können. Den Rollis wird das Ein- und Aussteigen bei der Schulbusse Sonnenschein sehr einfach gemacht, denn der größte Teil der Fahrzeuge verfügt über eine Hubmatic-Hebebühne.
Die kleinen Extras in den Fahrzeugen der Schulbusse Sonnenschein
Natürlich werden bei den Schüler- und Behindertenbeförderungen der Schulbusse Sonnenschein auch Ansprüche erfüllt, die sich aus den individuellen Einschränkungen der Fahrgäste ergeben. Dazu gehört beispielsweise die Nutzung von Sitzerhöhungen. Auch die Beförderung in speziellen Sitzschalen für Menschen mit Schäden an der Wirbelsäule ist möglich. Hat jemand zum Beispiel ein steifes Bein, wird die Zahl der möglichen Fahrgäste bei der Beförderung reduziert, um dem Betroffenen eine sicheren und zugleich komfortablen Beförderung zu ermöglichen.
Alle Fahrzeuge nutzen modernste Sicherheitstechnik
Natürlich sind das Können, die Aufmerksamkeit und die vorausschauende Fahrweise des Fahrers die wichtigsten Voraussetzungen, um sicher am Ziel anzukommen. Doch bei der Flotte der Schulbusse Sonnenschein sorgen außerdem aktuelle technische Systeme, wie ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) und ein Anti-Blockier-System (ABS), für Sicherheit. Selbstverständlich sind sämtliche Fahrzeuge mit Airbags ausgestattet. Doch das alles nutzt nichts, wenn die erforderliche Wartung der Fahrzeuge vernachlässigt wird. Für die Schulbusse Sonnenschein gehört eine deutlich häufigere Inspektion zur Selbstverständlichkeit als es nach der Straßenverkehrs-Zulassungsverordnung (StVZO) gesetzlich vorgeschrieben ist. Unter anderem deshalb wurden sie mit dem Zertifikat "Sichere Beförderung von Menschen mit Behinderung" ausgezeichnet.

Pressekontakt:

RegioHelden GmbH
Benjamin Oechsler
Marienstraße 23 70178 Stuttgart
0711 128 501-0
info@regiohelden.de
https://www.regiohelden.de

Firmenportrait:

Die Sonnenschein GmbH ist seit über 50 Jahren Ihr Spezialist für die Beförderung von Menschen mit Behinderungen rund um Hannover. Wir sind ein anerkannter Partner vieler Einrichtungen und Schulen. Überall da, wo behinderte Menschen ihre Ausbildung erhalten oder ihren Arbeitsplatz haben.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.