Werbeartikelmesse Meerbusch geht in die 2. Runde

Veröffentlicht von: Clip GmbH
Veröffentlicht am: 19.08.2016 15:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

In weniger als zwei Wochen findet die Werbeartikelmesse Meerbusch statt und dies schon zum zweiten Mal. Bereits 2015 konnte die Messe als Erfolg verzeichnet werden. Werbeartikel sind nicht altmodisch, ganz im Gegenteil - die Branche boomt.

Werbeartikel wirken. Sie dienen bei potentiellen Kunden als Gedankenstütze und haben eine langfristige Werbewirkung. Knapp die Hälfte der Werbeartikeln ist oft länger als 1 Jahr im Besitz des Empfängers (Quelle: Aktuelle Studie des GWW Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft). Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen rund 50 Aussteller auf dem 750 Quadratmeter großen Gelände der Werbeartikelmesse Meerbusch am 1. September 2016 von 10:00 - 18:00 Uhr.

Mit Artikeln werben ist der persönliche Weg einer Firma, den Kunden einzuladen wiederzukommen oder einfach nur Danke zu sagen für viele Jahre der Treue oder als Willkommensgeschenk für Neukunden. Werbeartikel schaffen stets Nähe und Bindung. Und dagegen kann und konnte auch der moderne Weg der Werbung, über soziale Netzwerke oder Newsletter Mails nicht ankämpfen. Ganz im Gegenteil - das Internet bietet der Werbeartikelbranche neue Vertriebswege und die Möglichkeit eines neuen Netzwerkaufbaus.

Doch die Geschichte der Werbeartikel geht weiter zurück, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Bereits im 18. Jahrhundert gab es Krüge aus Ton oder Spielzeuge aus Holz, die der Adel unter das Volk gebracht hat. Schließlich wollte man noch viele Jahre Zuspruch aus dem Volk ernten. Am Prinzip hat sich auch heute nichts geändert - Geschenke als Werbung und zum Zwecke der Eigen-PR.

Und heute? Jeder Deutsche besitzt durchschnittlich 30 Werbeartikel; Kalender, Tassen, Kugelschreiber, USB-Sticks, Aufkleber, Mützen, T-Shirts sind nur einige davon. In der Werbeartikelbranche gibt es kein Produkt, das es nicht gibt.

Am 1. September 2016 informiert die Werbeartikelmesse Meerbusch im Alten Kesselhaus auf dem AREAL BÖHLER auch dieses Jahr über Trends und neue Produkte. Verschiedene Expertenvorträge zu Themen rund um Marketing und Werbung geben reichlich Anlass, die neuesten Trends im Bereich Marketing für mit Experten und Analysten zu diskutieren, darunter auch ein Vortrag von Elmar Kohlschein, Experte für Messestandgestaltung und Prokurist der Clip GmbH (http://www.clip.de).

Ob großes internationales oder kleines regionales Unternehmen, bei den Ausstellern wie etwa Samsonite, Jung oder Daiber gibt es viel zu entdecken. Auch lädt ein erwartetes Fachpublikum von über 300 Besuchern zum Netzwerken ein. Tickets für das Messeevent können auf der Homepage der Messe wie immer kostenlos bezogen werden.

Die Tickets und alle weiteren Informationen rund um die Messe finden Sie auf
http://www.werbeartikelmesse-meerbusch.de
Standort: Altes Kesselhaus, AREAL BÖHLER
Strasse: Böhlerstraße 1
Ort: 40667 - Meerbusch (Deutschland)
Beginn: 01.09.2016 10:00 Uhr
Ende: 01.09.2016 18:00 Uhr
Eintritt: kostenlos
Buchungswebseite: https://login.dmas.at/registration#?event=39&;trader=61216

Pressekontakt:

Clip GmbH
Katrin Kamp
Werftstraße 25 40549 Düsseldorf
0211 950 99 0
katrin.kamp@clip.de
http://www.clip.de

Firmenportrait:

Mit den Messesystemen von Clip lässt sich Ihr individueller, mobiler Messestand ohne großen Aufwand aufbauen. Alle unseren mobilen Messesysteme sind beliebig oft verwendbar und eignen sich hervorragend für den Einsatz auf Messen, Hausmessen, Ausstellungen, Konferenzen, Roadshows und sonstigen Veranstaltungen.

Mit einfachsten Mitteln erzielen Sie mit unseren Produkten die denkbar größte Wirkung für einen tollen Auftritt bei Messen, Roadshows und anderen Events jeglicher Art.

Als Teil einer internationalen Gruppe und mit unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich Messe und Display stellen wir sicher, dass Sie sowohl auf nationalen als auch auf internationalen Messen immer auf dem neuesten Stand sind.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.