Neue SIGMA sd Quattro: Leistungsstarke Digitalkamera für höchste Bildqualität

Veröffentlicht von: SIGMA (Deutschland) GmbH
Veröffentlicht am: 22.08.2016 11:32
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) -

- Einzigartiger Direktbildsensor garantiert realitätsgetreue Bilder
- Spitzentechnologie mit SIGMA Global Vision Objektiven kompatibel
- Zwei Sensorgrößen verfügbar

(Rödermark, im August 2016) Aufnahmen mit unvergleichlicher Perfektion - das verspricht die neue spiegellose Digitalkamera SIGMA sd Quattro. Ob realitätsgetreue Abbildungen, atemberaubende Schärfe oder beeindruckende Kontraste - mit seinem einzigartigen Foveon X3 Quattro Direktbildsensor sorgt das neueste Meisterwerk der Experten aus Japan, das in gleich zwei Sensorgrößen erhältlich ist, für unvergleichlichen räumlichen Charakter und einen Reichtum an Farbtönen. Die hohe, 39-Megapixel-äquivalente Auflösung der SIGMA sd Quattro garantiert messerscharfe Aufnahmen. Die SIGMA sd Quattro H verfügt über einen noch größeren Sensor mit einer Auflösung von 51 Megapixeln und liefert detailliertere Bilder als je zuvor. Basierend auf dem Konzept der SIGMA SD1 Merrill, verwendet die SIGMA sd Quattro Wechselobjektive, bietet aber eine spiegellose Konstruktion. Das neue Kamera-Genie ist mit allen SIGMA Global Vision Objektiven der Produktlinien Contemporary, Art und Sports kompatibel und nutzt die optische Leistung dieser Objektive optimal aus. Die intuitiv zu bedienende Kamera im puristischen Design ist ab sofort für 799,- Euro (UVP) im Handel erhältlich.

Mit der neuen sd Quattro bietet der japanische Kamera- und Objektivhersteller erstmalig eine spiegellose Systemkamera für Wechselobjektive, die sowohl Hobby- als auch Profifotografen überzeugt. Dank des eigens entwickelten Foveon X3 Quattro Direktbildsensors werden Aufnahmen mit unglaublicher Schärfe realitätsgetreu und exakt wiedergegeben. Denn im Zusammenspiel mit der eigenen Bildverarbeitungstechnologie erfasst der ultrahochauflösende 3-Schichten-Sensor in jedem Pixel alle Farben vertikal und nimmt für jedes einzelne Pixel den exakten Farb- und Helligkeitswert auf. So lässt sich die Farbenpracht des schönsten Urlaubsmoments spielend leicht einfangen.

Zwei Bildsensoren verfügbar
Mit der neuen SIGMA sd Quattro und der SIGMA sd Quattro H haben Fotofans gleich zwei Systemkameras zur Auswahl. Die SIGMA sd Quattro ist mit einem Sensor im APS-C-Format ausgestattet und bietet mit 39 Megapixeln die hervorragende Bildqualität einer Mittelformatkamera. Die SIGMA sd Quattro H hingegen verfügt über einen Sensor im APS-H-Format. Dieser neue, größere Foveon-Sensor bietet die beeindruckende Auflösung von 51 Megapixeln und sorgt für eine noch ausdrucksstärkere Aufnahmeleistung. Der Bildverarbeitungsprozessor Dual TRUE III (Three-layer Responsive Ultimate Engine) ermöglicht zudem eine extrem schnelle Verarbeitung der Dateien - ohne Qualitätsverlust - und reduziert den Stromverbrauch. Für eine intuitive und leichte Bedienbarkeit sorgen funktionelle Details wie das Quick Set (QS) Menü, das die am häufigsten verwendeten Funktionen beinhaltet, oder das Einstellrad, über das sich Blende, Verschlusszeit und Menü einfach regeln lassen. Zusätzlich zum 3.0 Zoll großen TFT-Monitor mit 1,62 Megapixeln bietet die Kamerarückwand ein LC-Display, sodass das Livebild und die wichtigsten Einstellungen gleichzeitig angezeigt werden können.

Im puristisch-modernen Design und mit nur 625 Gramm (ohne Akku und Speicherkarte) erweist sich der neue Überflieger als idealer Begleiter im Alltag oder auf Reisen.

Die neue SIGMA sd Quattro ist ab sofort zum UVP von 799,- Euro im Handel erhältlich - zusammen mit dem Kit-Objektiv 30mm F1.4 DC HSM | Art für 1.049,- Euro. Mehr Informationen über das gesamte Portfolio der Marke gibt es bei jedem SIGMA Fachhändler, auf der Website www.sigma-foto.de oder unter www.sigma-global.com.

Pressekontakt:

Deutscher Pressestern
Catherine Gärtner
Bierstadter Straße 9 a 65189 Wiesbaden
+49 611 39539-23
c.gaertner@public-star.de
http://www.public-star.de

Firmenportrait:

Über SIGMA (Deutschland):
1961 gründete Michihiro Yamaki das Unternehmen SIGMA Corporation in Japans Hauptstadt Tokio. Dort befindet sich auch heute noch die Firmenzentrale des Kamera- und Objektivherstellers, der ausschließlich in Japan produziert. 1979 entstand die Niederlassung SIGMA (Deutschland) GmbH, heute in Rödermark bei Frankfurt, die den europaweit führenden und weltweit einen der wichtigsten Märkte des Unternehmens betreut. Außer in Deutschland ist SIGMA mit sieben weiteren Niederlassungen in den USA, Hongkong und Shanghai (China), Singapur, Frankreich, England und in den Niederlanden vertreten. In Anlehnung an den griechischen Buchstaben Sigma, der in der Mathematik für eine Gesamtsumme steht, symbolisiert der Unternehmensname die Firmenphilosophie von SIGMA. Die zu 100 Prozent in Japan produzierten Produkte sind das "Ergebnis" von höchster Fertigungskunst und Spitzentechnologie, geschultem Fachwissen und von über 50 Jahren Erfahrung in der Produktion und Entwicklung von Kameras und Objektiven. 2008 übernahm die SIGMA Corporation zu 100 Prozent den amerikanischen Bildsensoren-Entwickler Foveon. Diese Übernahme treibt die Inhouse-Entwicklung neuer Sensortechnologien aktiv voran und hilft, Synergien zwischen Kamera und Bildsensor zur Optimierung des SIGMA Kamera- und Objektivgeschäfts zu nutzen. 2012 führte das Unternehmen mit der SIGMA Global Vision eine Premiummarkenstrategie ein, die sich an den höchstmöglichen Qualitätsstandards orientiert. Die Hochleistungsobjektive in den Produktkategorien Contemporary, Art und Sports setzen neue Maßstäbe in Qualität sowie Verarbeitung und unterstreichen den High-End-Leistungsanspruch der japanischen Marke.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.