Komfortabel Wohnen im Zentrum von Dresden

Veröffentlicht von: Hill Knowlton Strategies
Veröffentlicht am: 22.08.2016 15:56
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Das Prager Carrée wertet als urbanes Wohn- und Geschäftsensemble das innerstädtische Leben im Herzen Dresdens auf Produkte von Ideal Standard ergänzen das Konzept in gestalterischer und funktionaler Hinsicht

(NL/9528800148) Mit dem Prager Carrée entstand ein neues Wohnviertel in zentraler, städtebaulich bedeutender Lage nahe des Hauptbahnhofs zwischen Prager Straße und Wiener Platz. Gebaut wurden 241 Wohnungen sowie 5.800 m² für Einzelhandel und Gewerbe. In den Bädern trägt Ideal Standard zur hohen Wertigkeit und zum Wohnkomfort bei. Zudem sind fortschrittliche wasser- und energiesparende Technologien des Badausstatters Bestandteil eines auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Gebäudekonzeptes.

Im Herzen der Stadt und doch im Grünen

Ein geschützter und bepflanzter Innenhof ist einer der zentralen architektonischen Aspekte des
Ensembles. Es besteht aus sechs siebengeschossigen Gebäuden mit 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen
von ca. 30 m² bis ca. 180 m² sowie Gewerbeflächen. Alle Wohnungen sind mit einem Balkon, Terrasse der einem Garten ausgestattet. Der Innenhof mit Spielgeräten für Kinder, Bänken sowie Mietergärten für die
Bewohner der EG-Wohnungen fungiert als Ort der Begegnung und Erholung.

Darüber hinaus gibt sich das Ensemble nicht nur mit begrünten Dächern einen ökologischen Anstrich. Es besteht der Wunsch, das Gebäude insgesamt mit dem LEED-Gütesiegel zertifizieren zu lassen. Im Vorfeld
wurden dazu entsprechende Maßnahmen geplant und umgesetzt, erläutert Udo Meyer, technischer
Projektleiter von der Hamburger MPP MEDING PLAN PROJEKT GmbH, von der die
Entwurfsarchitektur stammt und die auch die Generalplanung übernahm. Zu den Maßnahmen, die das Prager Carrée nachhaltig machen, gehören: wärmedämmende Gebäudehülle sowie eine Anlagentechnik nach Standards der Energieeinsparverordnung von 2012, Lüftungstechnik mit Wärmerückgewinnung in den Gewerberäumen, Fensterfalzlüftung sowie die Niedertemperatur-Fußbodenheizung in den Wohnungen und Energie aus dem Fernwärmenetz.

Badarmaturen im Nachhaltigkeitskonzept

Bestandteil des nachhaltigen Energiekonzeptes sind auch wassersparende Armaturen. In den auf hohem Niveau ausgestatteten Bädern sind durchgängig Waschtischarmaturen der Serie CeraPlan III mit der BlueStart-Technologie von Ideal Standard eingebaut. Sie liefert in der Mittelstellung kaltes Wasser und spart damit Energie sowie Wasser. Warmes Wasser lässt sich durch Drehen des Griffes nach links zumischen. Darüber hinaus bietet die innovative CLICK-Kartusche eine besonders komfortable Temperatur- und Verbrauchskontrolle: Mit einer einfachen Hebelbewegung lassen sich Wassermenge und Temperatur innerhalb einer gewünschten Komfortzone stufenlos regulieren. Zusätzlich erlaubt die CLICK-Kartusche mit einer variablen Wasserspar-Funktion, den Wasserverbrauch individuell in einem vordefinierten Bereich zu begrenzen.

Für Projektleiter Maik Tanneberger von der PORR Deutschland GmbH, als Generalunternehmer beim Bau des Prager Carée beteiligt, gaben nicht nur funktionale Eigenschaften im Gesamtkontext des Nachhaltigkeitskonzeptes den Ausschlag für Produkte von Ideal Standard: Wir entscheiden uns allgemein bei unseren Wohn- und Hotelprojekten gerne für Produkte dieses bekannten Markenherstellers. Neben der hohen Funktionalität ist es das Preis-Leistungs-Verhältnis und letztlich auch das Produktdesign, das uns von Ideal Standard überzeugt.

Argumente, die auch für den Hamburger Projektentwickler REVITALIS REAL ESTATE AG und MPP zählen, um Qualitätsansprüche in innenarchitektonischer Hinsicht zu realisieren. Ideal Standard liefert als einziger deutscher Hersteller das komplette Produktprogramm für das Badezimmer aus einer Hand: von Armaturen über Keramikprodukte und Acrylwannen bis hin zu Badaccessoires und Möbeln. In den Bädern des Prager Carrées sind es die Waschtischarmatur CeraPlan III sowie Handwaschbecken und Waschtische der Serie Connect, die WC-Serie Connect mit SoftClose-Sitz, das komfortable Duschsystem Idealrain mit großflächiger Wellnessbrause und die Körperform-Badewanne der Serie Hotline Neu. Diese lässt sich perfekt mit den meisten modernen Keramikserien kombinieren. Viele der Ideal Standard-Produkte sind ausgezeichnet mit Preisen wie dem iF-product design award oder dem reddot Award.

Merkmale hoher Wertigkeit

Wie MPP-Projektleiter Udo Meyer erläutert, ziehen sich Gestaltungselemente des Prager Carrée leitmotivisch von innen bis nach außen zur Fassade. Diese fügt sich harmonisch in die Bestandsumgebung bzw. die Materialwahl im Stadtbild ein. Markant ist der Kalkstein im Sockel des Erdgeschosses und im ersten Obergeschoss entlang der Prager Straße, der das Ensemble optisch zusammenbindet. Die Farbigkeit des Kalksteins findet sich auch in Innenraum bei den Bodenfliesen, des Eichenparkettbodens sowie seiner Sockelleisten wieder. Der Kontrast von weiß verputzen Flächen und tiefer versetzten dunklen Flächen neben den Fenstern strukturiert die Fassade. In den Bädern lässt der Hell-Dunkel-Kontrast Keramiken plastischer im Raum hervortreten. Das Farbspektrum setzt sich mit dunklen Geländern und Eichenholzhandläufen im Treppenhaus fort.

Eine solche Farb- und Materialsprache geht in der Summe über die rein ästhetische Wirkung hinaus. Das Prager Carrée soll für den Eigentümer eine wertbeständige Anlage sein. Dazu trägt eine Architektur bei, die lange attraktiv bleibt. Dies und eine hochwertige Wohnungsausstattung, gewährleisten langfristig eine gute Vermietbarkeit, kommentiert Svea Hoffmann, Pressesprecherin von REVITALIS. Die hohe Resonanz zeige schon jetzt, dass das Konzept des Prager Carrée aufgehe. Die starke Nachfrage ist auch ein Ausdruck davon, dass es Menschen wieder zum Leben in die Innenstadt zieht. Unter anderem ist festzustellen, dass viele ältere Herrschaften Häuser im Umland aufgeben, um näher bei ihren Kindern sein zu können, so Hoffmann. Das Prager Carrée gelte als attraktiv, weil wichtige Versorgungsangebote wie Ärzte, Einzelhandel und Gastronomie praktisch vor der Haustür liegen. Hinzu kommen Gastronomie und Geschäfte zur Nahversorgung im Carrée selbst. Auch Bus und Bahn und damit kulturelle Angebote z. B. Frauenkirche, Residenzschloss, Dresdner Zwinger, Brühlsche Terrasse, Semperoper und Schauspielhaus sind unmittelbar erreichbar. Dresden hat mehr als ein Gebäudeensemble für komfortables Wohnen dazugewonnen.

Prager Carrée - städtebauliches Tor

Der Wiener Platz und die anschließende Prager Straße bilden das südliche Entree in das Dresdner Stadtzentrum. 1998 war auf dem trapezförmigen Gelände mit 8.674 m² Grundfläche im Zusammenhang mit dem Tunnelbau vor dem Hauptbahnhof eine Baugrube ausgehoben worden eine Baulücke, die als Wiener Loch fast 18 Jahre eine städtebauliche Problemzone darstellte, bis die Hamburger REVITALIS REAL ESTATE AG im September 2014 den Grundstein für das Prager Carrée legte. Im August 2016 bezugsfertig gestellt, ist es das neue städtebauliche Tor zur zentralen Einkaufsmeile zwischen Kugelhaus und Prager Spitze. REVITALIS investierte als Projektentwickler rund 70 Millionen Euro in das Prager Carrée. Mittlerweile ist es im Bestand eines von der Invesco Real Estate gemanagten deutschen Wohnimmobilienspezialfonds. Ein wesentlicher Aspekt im Grundkonzept des Prager Carrées ist es, einer breiten Mieterstruktur vom Single über Familien bis zu Senioren urbanes Wohnen in außergewöhnlich attraktiver Lage im Herzen der Stadt zu bezahlbaren Mieten zu ermöglichen, so Svea Hoffmann.

Pressekontakt:

Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148 10117 Berlin
030 / 288 758 - 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/bytlbn

Firmenportrait:

Ideal Standard

In Deutschland steht Ideal Standard seit über 100 Jahren für höchste Qualität und Innovationskraft in den Bereichen Design, Technik und Service. Das Traditionsunternehmen bietet alle klassischen Produktbereiche für das Badezimmer an: Armaturen, Keramikprodukte und Acryl Bade- und Brausewannen, sowie Badmöbel, Accessoires und Küchenarmaturen.
Die deutsche Firmenzentrale von Ideal Standard International hat ihren Sitz in Bonn. In Wittlich an der Mosel befindet sich eines der modernsten Armaturenwerke Europas und das Trainingszentrum Forum Bad.
Ideal Standard International mit Zentrale in Brüssel ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das in Europa, dem Nahen Osten und Afrika am Markt agiert. Kerngeschäft von Ideal Standard International sind innovative, designorientierte komplette Badlösungen für private, geschäftlich genutzte und öffentliche Gebäude. Ideal Standard ist die führende Marke des Unternehmens. Ideal Standard International beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und operiert in mehr als 30 Ländern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.idealstandard.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.