Karlstein/Großkrotzenburg: Prophylaxe ist Vorsorge für lebenslang gesunde Zähne

Veröffentlicht von: Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang
Veröffentlicht am: 23.08.2016 14:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Gesunde Zähne sind der Grundstein für das gesamte körperliche Wohlbefinden. Schöne Zähne sind der Garant für ein strahlendes Lächeln und selbstbewusstes Auftreten - bei der Begegnung mit den Mitmenschen, der Vorstellung für einen neuen Job oder auch bei der Pflege sozialer Kontakte. Beides möchten die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang in ihren Zahnarztpraxen in Karlstein und Großkrotzenburg ihren Patienten ermöglichen. Besonders am Herzen liegt ihnen deshalb die regelmäßige Prophylaxe, um die Zahngesundheit professionell zu unterstützen. Die individuelle Prophylaxe ist das Wellness-Programm für die Zähne und gleichzeitig der beste Schutz vor Karies und Parodontitis - der immer häufiger auftretenden Entzündung von Zahnfleisch und Zahnbett.


Zahnbelag, Bakterien und Säure gefährden nicht nur die Zähne

Löcher, Füllungen, Zahnfleischentzündungen und teurer Zahnersatz müssen nicht sein. Besser als das Reparieren der Zähne ist das Vermeiden von Schäden. Gegen bakteriellen Zahnbelag kommt auch die gewissenhafteste Pflege oft nicht an. Gerade in Zahnzwischenräumen und unter dem Zahnfleisch können sich Bakterien ungehemmt vermehren. Mit unangenehmen Folgen: Die Bakterien im Zahnbelag können Löcher in den Zähnen (Karies) und Parodontose hervorrufen. Und sie verursachen zudem unangenehmen Mundgeruch. Aber nicht nur das: Untersuchungen haben gezeigt, dass sich Bakterien aus Zahnbelägen über die Blutbahn im gesamten Körper ausbreiten und dort zu gesundheitlichen Schäden führen können. Das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall kann dadurch bis um das Vierfache ansteigen. Es besteht ein höheres Risiko für Gelenkerkrankungen und auch Implantate wie künstliche Gelenke oder Herzklappenersatz können infiziert werden. Bei Schwangeren erhöht sich das Risiko einer Frühgeburt mit verringertem Geburtsgewicht. In der Patienten-Information auf der Praxis-Website (http://www.apfelzahn.de) kann man mehr zu den gefährlichen Wechselbeziehungen von Allgemein- und Mundgesundheit (http://www.apfelzahn.de/1-7-508-Gef%C3%A4hrliche-Wechselbeziehungen-von-Allgemeingesundheit-und-Mundgesundheit.html) nachlesen.


Professionelle Zahnreinigung ist viel mehr als nur Kosmetik für Ihre Zähne

Jeder Mensch ist anders, und so ist auch die persönliche Veranlagung für Karies und Parodontitis unterschiedlich ausgeprägt. Erkrankungen wie Diabetes oder das Tragen von Prothesen oder Implantaten machen ebenso individuelle Prophylaxemaßnahmen nötig. "Deshalb stimmen wir das "Vorsorge-Paket" auf die individuellen Bedürfnisse unserer Patienten ab und empfehlen zeitlich sinnvolle Abstände für Vorsorgeuntersuchungen und die Professionelle Zahnreinigung (PZR)", sagt Dr. Gretel Evers-Lang und erklärt: "Die PZR ist ein wesentlicher Baustein in der individuellen Prophylaxe. Mit ihr werden auch Beläge an schwer oder nicht zugänglichen Stellen beseitigt, also die ideale Ergänzung der Zahnpflege zu Hause. Während der professionellen Zahnreinigung entfernen wir mit speziellen, sehr feinen Handinstrumenten und einem schonenden Ultraschall Beläge, Zahnstein und Ablagerungen auf den Zähnen, in den Zahnzwischenräumen und unter dem Zahnfleisch. Anschließend polieren wir die Zahnoberflächen, damit Beläge nicht mehr so leicht anhaften und tragen zum Abschluss ein fluoridiertes Gel auf, um den Zahnschmelz zu kräftigen. Nach dieser Reinigung fühlen sich die Zähne glatt, sauber und gesund an und sehen zudem auch heller aus".
Der tägliche Genuss von färbenden Nahrungs- und Genussmitteln wie Kaffee, Tee oder Tabak hinterlässt ebenfalls Verfärbungen auf den Zähnen, die mit häuslichen Mitteln fast gar nicht beseitigt werden können. Mit der professionellen Zahnreinigung werden die Zähne auch in diesen Fällen wieder "sauberer" und haben mehr Leuchtkraft für ein strahlendes Lächeln.


Die Zahngesundheit nicht dem Zufall überlassen!

Wer regelmäßig zur Zahnprophylaxe geht, erspart sich mit großer Wahrscheinlichkeit umfangreichere Zahnbehandlungen. Auch das Parodontitis-Risiko sinkt erheblich durch intensive Prophylaxe-Maßnahmen. Je früher die Prophylaxe beginnt, desto besser sind die Chance für lebenslang gesunde Zähne und Zahnfleisch. Deshalb rät Dr. Guido Lang auch bei Kindern und Jugendlichen zur individuellen Prophylaxe. Mit einem modernen Recall-System erinnert die Praxis auf Wunsch gerne an bevorstehende Vorsorgetermine und individuelle Prophylaxesitzungen.
Die Zähne sind wertvoll und eigene Zähne sind die besten! Gut und gepflegt aussehen ist in der heutigen Zeit ein wichtiger gesellschaftlicher Aspekt. Gepflegte Zähne sehen nicht nur gut aus, sie bleiben auch länger gesund. Wohlbefinden, Sicherheit beim Kauen, schöne Zähne, all dies lässt sich mit den "Eigenen" am besten erleben. Jetzt mehr erfahren:

www.apfelzahn.de (http://www.apfelzahn.de) oder anrufen Großkrotzenburg 06186 6859011 und Karlstein 06188 991071

Pressekontakt:

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang
Dr. Gretel Evers-Lang
Wilhelmstr. 12 63538 Großkrotzenburg
0 61 86 - 68 59 011
praxis@apfelzahn.de
http://www.apfelzahn.de

Firmenportrait:

Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang bieten in ihren Praxen in Karlstein und Großkrotzenburg umfassende und moderne Zahnmedizin für die ganze Familie. Schwerpunkte des Ärzteteams sind Kinderzahnheilkunde, Prophylaxe und Kieferorthopädie. Angeboten wird eine schonende, angstfreie Behandlung in angenehmer Atmosphäre. Ebenso wichtig ist den Zahnärzten eine ästhetische Zahnheilkunde für ein schönes Lächeln. Mit moderner CEREC 3D-Technologie bietet das Zahnärzteehepaar einen vollkeramischen Zahnersatz in nur einer Sitzung. Außerdem werden mit transparenten Schienen- und Bracket-Systemen schiefe oder verdrehte Zähne in die korrekte Position gebracht - auch im Erwachsenenalter.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.