Schmerzfreies Augenlasern

Veröffentlicht von: Mücke Mediendesign - André Mücke
Veröffentlicht am: 26.08.2016 13:16
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Nach neuesten Studien leidet mehr als die Hälfte der bundesdeutschen Bevölkerung an Fehlsichtigkeit. Mehr als 20 Millionen sind sogar auf eine Sehhilfe wie eine Brille oder Kontaktlinsen angewiesen, um klar sehen zu können. Augenlasern kann die meisten Sehschwächen korrigieren.

Scharfes Sehen ist der Wunsch eines jeden Menschen, ist doch der Verlust der Sehschärfe eine grundlegende Einbuße für diesen Sinn, auf den jeder Mensch angewiesen ist und naturgemäß auf lange Sicht nicht verzichten möchte.

Bei Fehlsichtigkeit entscheiden oft nur hundertstel Millimeter, die die Hornhaut flacher sein müsste, damit das Licht, das auf das Auge fällt, wieder richtig an den Sehnerv weitergeleitet wird und der betroffene Mensch wieder scharf sehen kann.
Das Lasern des Auges stellt die Sehkraft ganz ohne Skalpell wieder her. Es ist eine hoch entwickelte Operationsmethode, die einfach, schnell durchzuführen, schmerzfrei und sicher ist.
Im Anschluss an die Laserbehandlung kann man praktisch sofort wieder klar sehen, ohne dass eine langwierige Nachbehandlung nötig ist. In manchen Fällen wird über das Gefühl der Trockenheit berichtet oder das Gefühl, einen Fremdkörper im Auge zu haben, was in den meisten Fällen innerhalb von einigen Tagen wieder abklingt und keine Komplikationen nach sich zieht.

Nahezu jeder, der an einer Fehlsichtigkeit leidet, kann seine Augen lasern lassen. Mit einigen Einschränkungen. Erst nach einer ausgiebigen Untersuchung vom Augenarzt kann entschieden werden, ob der Fehlsichtige sich für eine Laserbehandlung eignet. Bei Menschen unter 19 Jahren verändert sich das Auge aufgrund der noch anhaltenden körperlichen Entwicklung und Menschen über 50 Jahren leiden meist unter Alterssichtigkeit, die durch lasern langfristig nicht behoben werden kann. Ferner ist eine Laserbehandlung bei Kurzsichtigen nur bis minus acht Dioptrien möglich und bei Weitsichtigen nicht über plus drei Dioptrien. Abgeraten wird vor dem Eingriff auch, wenn eine Hornhautverkrümmung von über fünf Dioptrien vorliegt, oder die zentrale Hornhautdicke einen halben Millimeter nicht erreicht.

Die Kosten für die Laserbehandlung (Ihre Augenärzte in Münster www.augenaerzte-in-muenster.de)belaufen sich auf zwischen 1000 und 2000 Euro. Eine Investition, die sich lohnt. Das Tragen einer Brille oder von Kontaktlinsen gehört ab sofort der Vergangenheit an.

Pressekontakt:

Rothenburgpraxis - Augenärzte in Münster
Rothenburg 43/44
48143 Münster


Tel.: +49 (0) 251 - 430 05
Fax: +49 (0) 251 - 445 72
Email: info@rothenburgpraxis.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.