Norwegian Cruise Line fördert den touristischen Nachwuchs durch Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 28.08.2016 19:35
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Die internationale Kreuzfahrtreederei bietet ab sofort duale Studienplätze in Ravensburg an

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im August 2016. Die internationale Kreuzfahrtreederei Norwegian Cruise Line kooperiert ab Wintersemester 2016/17 mit der Dualen Hochschule Baden Württemberg in Ravensburg und bietet jeweils einen Studienplatz für die Studiengänge „Messe-, Kongress- & Eventmanagement“ und „Reiseverkehrsmanagement“. Der Abschluss der Studiengänge erfolgt nach sechs erfolgreichen Semestern mit dem Prädikat „Bachelor of Arts“. Erfolgreichen Absolventen wird eine anschließende Übernahme durch NCL in Aussicht gestellt. Das Semester startet für die Erstlinge bereits am 1. Oktober 2016.
In einem dreimonatigen Wechsel zwischen Theorie und Praxis erhalten die Studenten umfangreiche Kenntnisse für ihr späteres Berufsleben. Schwerpunkte des Studiengangs „Messe-, Kongress- & Eventmanagement“ sind die Bereiche Betriebswirtschaft, Recht, Messe-, Kongress- und Eventmanagement, internationales Management sowie Methoden- und Sozialkompetenzen. Das Studium „Reiseverkehrsmanagement“ konzentriert sich auf Verkehrs- und Betriebswirtschaft, Recht, Reiseverkehrsmanagement, Tourismuspolitik, Wissenschaftliches Arbeiten, Methoden- und Sozialkompetenz sowie Wirtschaftsenglisch.
Während der Praxisphasen arbeiten die Studenten bei Norwegian Cruise Line aktiv im Tagesgeschäft und an Projekten in den Abteilungen Marketing, Commercial & Business Planning sowie Business Development mit und erhalten zudem interessante Einblicke in alle anderen Abteilungen der Firma, darunter HR, Finance, IT und Call-Center.
„Die Förderung des touristischen Nachwuchses liegt mir besonders am Herzen, insofern ist das neue Angebot ein konsequenter Ausbau unserer etablierten Praktikanten- und Ausbildungsprogramme. Nur durch eine fundierte Ausbildung junger Menschen können wir die weitere professionelle Entwicklung der gesamten Tourismusindustrie vorantreiben – wichtig also für unser aller Zukunft“, so Christian Böll, Managing Director EMEA bei Norwegian Cruise Line.
Interessierte finden Informationen zu den Voraussetzungen und weiteren Karrieremöglichkeiten bei NCL unter: http://www.ncl.de/karriere/. Bewerbungen leiten Interessierte bitte per Email an Tanja Benhardt, HR Manager Europe, jobs@ncl.com.
Weitere Informationen über Norwegian Cruise Line erhalten Sie in Reisebüros, telefonisch unter +49 (0)611 3607 0 oder auf www.ncl.de.

Über Norwegian Cruise Line
Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und drei Niederlassungen für die europäischen Märkte in Southampton, Malta und Wiesbaden. Seit nunmehr 49 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Im Dezember 2015 präsentierte Norwegian Cruise Line ihr neues Premium All Inclusive-Konzept für den deutschsprachigen Markt auf 12 der 14 Schiffe der NCL-Flotte, ausgenommen der Norwegian Sky und der Pride of America.
Im September 2015 wurde Norwegian Cruise Line zum achten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt das Unternehmen zudem zum dritten Mal in Folge die Ehrung als „Caribbean‘s Leading Cruise Line“ sowie im September 2013 den Deutschen Kreuzfahrtpreis 2014 in der Kategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Außerdem freute sich die Reederei im Dezember 2015 das vierte Jahr in Folge über den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.
Im Oktober 2015 feierte das größte Schiff der Reederei, die Norwegian Escape, Premiere. Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von drei weiteren Schiffen der Breakaway Plus-Klasse beauftragt, die im Frühjahr 2017 und 2018 sowie im Herbst 2019 ausgeliefert werden. Aktuell kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern und im Sommer 2017 kommt ein fünftes hinzu.
_____________________________________
Der Katalog für die Saison 2016/17 kann über das Internet bestellt werden. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten sowie digitale Versionen der Kataloge finden Interessierte außerdem online auf ncl.de l ncl.at l ncl.ch.
In unserem Pressebereich unter www.ncl.de/news finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial zum kostenfreien Download.
Weitere Informationen und Buchungen in Reisebüros oder bei: NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, Zentrale für Kontinentaleuropa, Kreuzberger Ring 68, D-65205 Wiesbaden.
Kontaktdaten für Deutschland, Schweiz und Österreich: Tel.: +49 (0)611 3607 0; Fax: +49 (0)611 3607 099; E-Mail: reservierung@ncl.com; Internet: ncl.de I ncl.at I ncl.ch
Norwegian Cruise Line im Social Web: Folgen Sie uns auf www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland und twitter.com/ncl_de. So bekommen Sie alle News rund um unser Unternehmen.

Pressekontakt:

Pressekontakt Norwegian Cruise Line
Andrea Elsner, E-Mail: presse@ncl.com
oder Global Communication Experts GmbH,
Jana Bröll & Barbara Grüssinger & Tanja Battenfeld,
Hanauer Landstraße 184,
60314 Frankfurt am Main,
Tel.: + 49 (69) 1753 71 -034/-044/-024,
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com,

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.