Fehlsichtigkeit

Veröffentlicht von: Mücke Mediendesign - André Mücke
Veröffentlicht am: 29.08.2016 10:01
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Wenn die Augenform von der Norm abweicht, werden dadurch Fehlsichtigkeiten verursacht und beeinflusst. Brechungsfehler des Sehorgans führen dabei zu begrenzter Sehschärfe sowie zu unscharfem Sehen. Man kann diese durch Kontaktlinsen und Brillen, manches Mal ebenso mithilfe einer refraktiven Operation ausgleichen. Informationen dazu erhalten Sie auch von Ihren Augenärzten in Münster www.augenaerzte-in-muenster.de

Die meisten Fehlsichtigkeiten sind die Weitsichtigkeit und die Kurzsichtigkeit. Oft kommen diese ebenso in Zusammenhang mit einer Hornhautverkrümmung vor. Im Normalfall sind diese Fehlsichtigkeiten genetisch bedingt. Deshalb gibt es keinerlei Maßnahmen, mit denen man vorbeugen kann.

Spätestens ab dem Alter von 45 Jahren trifft die Alterssichtigkeit jedes Auge. Die betreffenden Personen bemerken, dass die Nahsehschärfe nachlässt, selbst wenn diese in der Ferne ohne und mit Sehhilfe noch hervorragend sehen. Mit verschiedenartigen Gläsern ist es möglich, diese Schwäche gut auszugleichen. In Abhängigkeit von den persönlichen Anforderungen werden vom Augenarzt einfache Mehrstärken- oder Lesegläser verordnet. Selbst mit besonderen Kontaktlinsen ist ein Ausgleich möglich. Operative Behandlungsmethoden werden aktuell angewandt und andauernd weiterentwickelt.

Fehlsichtigkeiten, die nicht korrigiert werden, schränken die Lebensqualität der betreffenden Personen unterschiedlich stark ein, abhängig von den entsprechenden Anforderungen im Beruf und täglichen Leben. Sie können beispielsweise zu Müdigkeit der Sehorgane und Kopfschmerzen führen. Hier schafft ein Termin beim Augenarzt Klarheit.

Erfolgte schon eine Feststellung der Fehlsichtigkeit und eine Korrektur der Brechungsfehler, werden bei regelmäßigen Kontrollen die Werte durch den Augenarzt überprüft, bei dem man in Behandlung ist.

Pressekontakt:

Rothenburgpraxis - Augenärzte in Münster
Rothenburg 43/44
48143 Münster


Tel.: +49 (0) 251 - 430 05
Fax: +49 (0) 251 - 445 72
Email: info@rothenburgpraxis.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.