39. Gründermarkt: Kompetenz-Netzwerk für Start-ups

Veröffentlicht von: Forum Kiedrich GmbH
Veröffentlicht am: 31.08.2016 10:40
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Bewerbungsschluss für den Gründerwettbewerb von Forum Kiedrich steht bevor. Gründer können Business-Konzepte rund um innovative Technologien vor Mentoren und Investoren präsentieren.

Wiesbaden, 31. August 2016. Die Bewerbungsfrist für den 39. Gründermarkt in Wiesbaden endet am 7. September. Der Gründerwettbewerb des Gründer- und Mentorennetzwerks Forum Kiedrich bietet Gründern aus dem deutschsprachigen Raum eine Plattform, ihre Businesskonzepte rund um innovative Technologien zu präsentieren. Eine Fachjury, in der erfolgreiche Gründer, erfahrene Unternehmer und Business-Angels vertreten sind, wählt unter den Bewerbern 20 Gründer aus. Diese werden ihre Geschäftsidee auf der Veranstaltung vorstellen. Bewerbungsunterlagen in Form eines beschreibbaren PDF-Formulars stehen hier zum Download bereit:

http://www.forum-kiedrich.de/gruendernetzwerk/bewerbung/

Im Bewerbungsformular werden unter anderem eine deutlich beschriebene Geschäftsidee, der Kundennutzen und die Alleinstellungsmerkmale abgefragt. Darüber hinaus sind Angaben zu Kapitalbedarf und Erlösen erforderlich.

Der Gründermarkt am 8. Oktober 2016 bietet Jungunternehmern beste Vernetzungsmöglichkeiten: "Einen besonderen Fokus legen wir auf das Thema Vertrieb und Vermarktung. Die Gründer können sich bei den anwesenden Mentoren, Investoren und Unternehmern hierzu viel Unterstützung einholen. Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen Wettbewerben wissen wir, dass in der Vermarktung innovativer Produkte oft die größte Hürde liegt. Hier können unsere Netzwerk-Mitglieder mit ihrem langjährigen Know-how und ihren Netzwerkkontakten sehr gut unterstützen", kommentiert Heilgard Sinapius, Geschäftsführerin der Forum Kiedrich GmbH. Darüber hinaus kann eine Präsentation auf dem Gründermarkt dabei helfen, Kapital für Investitionen oder Branchen-Know-how zu erhalten oder geeignete Kooperationspartner zu finden. Gefördert werden zudem auch die Netzwerkkontakte der Gründer untereinander.

Bei den Veranstaltungen des Forum Kiedrichs kommen Start-ups mit erfahrenen Praktikern zusammen. Rund 140 hochkarätige Mentoren, Investoren und Gäste aus Wirtschaft und Politik werden zum. Gründermarkt in der zweiten Jahreshälfte 2016 erwartet. Persönlichkeiten im Sektor innovative Technologien sind im Netzwerk der Gründerinitiative besonders gut repräsentiert. Daher wendet sich der Wettbewerb an Jungunternehmen mit Wachstumspotenzial im Technologiesegment. Seit fast zwei Jahrzehnten ist der Gründerwettbewerb bereits etabliert und hat schon vielen Gründern die Möglichkeit gegeben, sich und ihr Business weiter zu entwickeln. Ziel der Gründerinitiative ist es, das Unternehmertum zu stärken, Arbeitsplätze zu schaffen und die Gründerfirmen dazu zu befähigen, sich langfristig am Markt zu etablieren.
Eine Vielzahl interessanter Bewerbungen für den 39. Gründermarkt liegt bereits vor. "Noch ist aber nichts entschieden - es können bis zum Ende der Einreichungsfrist noch interessante Konzepte vorgeschlagen werden. Die Auswahl für den Gründermarkt übernimmt unsere Fachjury erst, wenn alle Bewerbungen vorliegen", verspricht Heilgard Sinapius. Beim vergangenen Gründermarkt im April gewann die LUORO GmbH den Unternehmerpreis des Forum Kiedrichs für ihre Geschäftsidee, eine neuartige Interdentalbürste.

Bildquelle: Julia Teine

Pressekontakt:

Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Rheinstraße 99 65185 Wiesbaden
0611 / 23878-0
L.Walter@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Firmenportrait:

Forum Kiedrich ist ein Gründer- und Mentoren-Netzwerk, das bundesweit Gründerteams in sämtlichen Phasen des Unternehmensstarts unterstützt. Gefördert werden vor allem der Know-how-Transfer und Finanzierungen. Der Fokus liegt dabei auf Gründungsideen, die auf innovativen Technologien basieren. Neben Workshops und Einzelcoachings wird halbjährlich ein Gründermarkt durchgeführt, auf dem je 20 ausgewählte innovative Start-ups ihre Geschäftsidee vor interessierten Mentoren und Investoren vorstellen.

Die Forum Kiedrich GmbH ging Ende 2001 aus der Gründerinitiative Forum Kiedrich hervor. Initiatoren waren Klaus C. Plönzke, Vorstandsvorsitzender der Plönzke Holding AG und Jürgen Fuchs, Autor und damaliges Geschäftsleitungsmitglied der CSC Ploenzke AG. Weitere Gesellschafter sind Friedrich von Diest, Sirius Equity Partners GmbH und Heilgard Sinapius, Forum Kiedrich GmbH. Die Gründerinitiative selbst besteht bereits seit April 1997. Das Forum Kiedrich finanziert sich aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie der P&I Personal und Informatik AG, der Giegerich & Partner GmbH, der CSC Deutschland Solutions GmbH, der Plönzke Holding AG, dem High-Tech Gründerfonds, der Landeshauptstadt Wiesbaden und weiteren Logopartnerschaften.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.