Aktion Klimajahr: SAUBER ENERGIE gleicht CO2-Fußabdruck der Kunden komplett aus

Veröffentlicht von: SE SAUBER ENERGIE GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 31.08.2016 17:08
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Köln, 01.09.2016 ? Mit einem ?klimaneutralen Jahr? will der grüne Stadtwerke-Verbund SAUBER ENERGIE neue Kunden für Ökogas gewinnen. Die Idee: Klimaneutralität nicht nur für das ökologische Gasprodukt, sondern darüber hinaus für alle CO2-Emissionen, die ein SAUBER GAS-Kunde in einem Jahr verursacht. Wer bis zum 30.09.2016 zu SAUBER GAS wechselt, wird Teil einer interessanten Initiative mit der Botschaft: Jeder kann für seine CO2-Emissionen Verantwortung tragen. Das erste ?klimaneutrale Jahr? sponsort SAUBER ENERGIE, bestätigt durch ein entsprechendes Zertifikat.

Die Menge CO2-Emissionen, die ein Mensch in einer bestimmten Zeit verursacht, wird auch als CO2-Fußabdruck (Carbon Footprint) bezeichnet. Wie groß ein CO2-Fußabdruck ist, hängt neben dem Energieverbrauch zum Beispiel vom Konsumverhalten, den Essgewohnheiten und der Wahl des Verkehrsmittels ab. Für die Aktion ?klimaneutrales Jahr? der SAUBER ENERGIE wird das Äquivalent des durchschnittlichen CO2-Fußabdrucks eines Verbrauchers in Deutschland als Richtwert herangezogen: Damit werden für jeden SAUBER GAS-Neukunden jeweils 11,5 Tonnen CO2-Emissionen über internationale Klimaschutzprojekte für ein Jahr ausgeglichen.

Die Energieversorgung macht bereits knapp die Hälfte eines durchschnittlichen CO2-Fußabdrucks aus. Das heißt, mit einem Wechsel zu den klimafreundlichen Produkten der SAUBER ENERGIE ist bereits viel erreicht und die CO2-Bilanz eine jeden Einzelnen kann dauerhaft verbessert werden. ?Mit unserer Initiative ?klimaneutrales Jahr? wollen wir unsere Kunden darüber hinaus zu einem klimafreundlichen Verhalten animieren ? auch über die Energieversorgung hinaus?, beschreibt SAUBER ENERGIE-Geschäftsführer Stefan Dott das Konzept, ?denn nachhaltiger Klimaschutz kann nur funktionieren, wenn alle Lebensbereiche auf dem ökologischen Prüfstand stehen.?

Ein nützlicher Rechner auf der SAUBER ENERGIE-Website zeigt, welche ganz persönlichen Faktoren den täglichen CO2-Ausstoß beeinflussen. Verbunden mit vielen CO2-Hintergrundinformationen und ganz konkreten Klimaschutz-Tipps bietet er eine wertvolle Basis für verantwortungsvolles Handeln.

Weitere Informationen unter: <a href="http://www.sauberenergie.de/klimajahr.html" target="_blank">www.sauberenergie.de/klimajahr.html</a>

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/8kf4cg" title="http://shortpr.com/8kf4cg">http://shortpr.com/8kf4cg</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/energie/aktion-klimajahr-sauber-energie-gleicht-co2-fussabdruck-der-kunden-komplett-aus" title="http://www.themenportal.de/energie/aktion-klimajahr-sauber-energie-gleicht-co2-fussabdruck-der-kunden-komplett-aus">http://www.themenportal.de/energie/aktion-klimajahr-sauber-energie-gleicht-co2-fussabdruck-der-kunden-komplett-aus</a>

Pressekontakt:

SE SAUBER ENERGIE GmbH & Co. KG
Achim Heinze
Bayenthalgürtel 9 50968 Köln
0221-93731-363
achim.heinze@sauberenergie.de
www.sauberenergie.de

Firmenportrait:

Die SE SAUBER ENERGIE GmbH & Co. KG ist ein Stadtwerke-Verbund in Köln, der 2010 von sechs Regionalversorgern aus Nordrhein-Westfalen und Hessen gegründet wurde, um umweltbewussten Menschen eine saubere Energiealternative zu bieten. Angeboten werden die Ökogasprodukte SAUBER GAS und SAUBER GAS Bio sowie das Ökostromprodukt SAUBER STROM. Mit über 20.000 Kunden bundesweit hat sich die SAUBER ENERGIE als zuverlässiger Ökoenergiespezialist am Markt etabliert.

Der Anspruch "Immer eine saubere Sache" bedeutet nachhaltige Energie ohne Wenn und Aber. So entspricht das Produkt SAUBER STROM dem hochwertigen First Climate Ökostrom-Standard. Das heißt: 100 % Wasserkraft verbunden mit der Investition in neue Ökokraftwerke. Mit jeder verbrauchten Kilowattstunde wird also in den Ausbau erneuerbarer Energien investiert. Außerdem werden Emissionen, die beim Bau und Betrieb der Kraftwerke entstehen durch Klimaschutzprojekte vollständig kompensiert. Geprüft und bestätigt vom TÜV Nord. Das Prinzip von SAUBER GAS: CO2-Emissionen die hier entstehen, werden andernorts zu 100 % ausgeglichen - über internationale Klimaschutzrpojekte. Ein besonderes Plus bieten die Gasprodukte SAUBER GAS Bio. Mit 10, 30 oder 100 Prozent Biogasanteil aus biogenen Reststoffen wird die Umwelt entlastet und ein Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung geleistet. SAUBER GAS Bio ist ebenfalls TÜV-zertifiziert.

Seit Mai 2016 fördert SAUBER ENERGIE zusätzlich regionale Waldaufforstungsprojekte in Deutschland über den gemeinnützigen Verein Bergwaldprojekt e.V. Ziel ist der langfristige Erhalt unserer heimischen Wälder, die als artenreiche Ökosysteme Basis für einen effektiven Klimaschutz sind.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.