Brennholz als natürlicher Heizstoff - kostengünstig, nachhaltig und ohne hohe Preisschwankungen!

Veröffentlicht von: kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm
Veröffentlicht am: 01.09.2016 10:40
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

Energie wird teurer. Doch das ist für die meisten Eigenheimbesitzer nicht der einzige Grund, das Heizen mit Öl und Gas infrage zu stellen. Die fossilen Brennstoffe sind nicht unerschöpflich. Sie werden aus Quellen gewonnen, die irgendwann versiegen. Der moderne Häuslebauer hat heute beim Errichten seines Hauses höhere Ansprüche als früher. Modern, günstig und nachhaltig soll die Wärme für die eigenen vier Wände gewonnen werden.

Nachhaltig und verantwortungsvoll heizen

Der bewusste Umgang mit der Umwelt und das Wissen um deren empfindliches Ökosystem, bewegt heute viele Menschen dazu, sich nach Alternativen für die überholten, fossilen Brennstoffe umzusehen. Brennholz, besonders von regionalen Anbietern, ist dafür eine attraktive Lösung. Unser Internetportal www.klick-dein-brennholz.de bietet die Möglichkeit, sich nach einem regionalen Brennstoffhändler umzusehen. Mit wenigen Klicks kann man sein Bundesland und die nähere Umgebung auswählen. Die angezeigten Händler können direkt kontaktiert werden und bieten kurze Informationen, sowie Links zu ihren Websites.

Bezieht man Brennholz aus einer regionalen, nachhaltigen Quelle, kann man sicherstellen, dass der Umwelt kein langfristiger Schaden zugefügt wird. Brennholz ist der einzige Brennstoff, der CO2-neutral verbrannt werden kann. Diesen Umstand kann man mit einer einfachen Gleichung erklären. Die Menge an Kohlenstoffdioxid, die während des Verbrennungs-Vorganges des Holzes freigesetzt wird, ist die Menge, die der Baum während seines Wachstums der Luft entzogen hat. Mit der Nachhaltigkeit und der Energieeffizienz von Brennholz verhält es sich also so, wie mit anderen Bio-Produkten, wie z.B. Lebensmitteln. Desto regionaler, lokaler und saisonaler, desto besser passt das Brennholz im das Konzept der verantwortungsvollen Marktwirtschaft.

Kostengünstig Brennholz erwerben

Qualitativ hochwertiges Brennholz, das aus einer nachhaltigen Quelle stammt, hat natürlich seinen Preis. Nur allzu oft gibt es billige Angebote aus Polen oder anderen grenznahen Ländern des europäischen Auslandes. Bei allzu günstigen Angeboten sollte man jedoch stutzig werden. Oft stammt billig angebotenes, ausländisches Holz aus illegalen Quellen. Bezieht man dieses, unterstützt man eventuell unfreiwillig Raubbau und fördert den enormen Schaden, den diese verbotene Rodung den Wäldern zufügt.

Besser ist es, auf regionale und lokale Händler zu setzen. Denn auch hier gibt es Möglichkeiten, das Brennholz günstig zu erwerben. Eine Alternative ist es, das Brennholz so früh wie möglich, also in den Sommermonaten zu erwerben. Hierbei kann man, wenn man die örtlichen Gegebenheiten dazu hat, das Holz selbst trocken, was eine weitere Preisminderung nach sich zieht.

Menge und Machart des Brennholzes

Auch die Menge an Brennholz, die man kaufen möchte, ist entscheidend. Meist sinkt der Preis, wenn man sich dafür entscheidet, größere Mengen an Holz zu erwerben. Um sich bei der Recherche nach dem besten Preis nicht umständlich durch hunderte Online-Angebote klicken zu müssen, hat unser Portal www.klick-dein-Brennholz.de regionale Anbieter aufgelistet. Diese können unmittelbar kontaktiert und der Preis individuell besprochen werden.

Auch die Entscheidung, für welche Form des Brennholzes man sich entscheidet, hat Einfluss auf den Preis. Es gibt vorgefertigte, meist schon getrocknete Holzbriketts und Holzpellets. Diese haben den Vorteil, dass sie keiner weiteren Maßnahmen bedürfen. Werden sie fachgerecht gelagert, können sie in ihrem gelieferten Zustand verbrannt werden.

Anders verhält es sich mit größeren Holz- und Stammstücken. Diese können meist kostengünstiger erworben werden, bedürfen aber mehr Aufwand. Brennholz selbst zu schlagen und dann zu sägen, bedarf einer guten Vorbereitung und kann für Laien eine gefährliche Angelegenheit sein. Man sollte sich also überlegen, welche Alternative für die eigenen Bedürfnisse passend ist.

Merke: Die Preise für Brennholz und Pellets richten sich nach der Nachfrage. Trotzdem sind sie viel geringeren Preisschwankungen ausgesetzt als fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas. Durch die kurzfristigen, oft sehr extremen Bewegungen im globalen Ölmarkt, sehen sich die Heizöl-Bezieher mit hohen Schwankungen im Bezugspreis konfrontiert. Im Verhältnis dazu schwankt der Preis für ein Schüttraummeter (SRM) nur sehr gering und ist seit 2012 mit etwa 80 Euro stabil geblieben. Brennholz ist und bleibt ein nachhaltiger, preisstabiler und planbarer Brennstoff, der individuell an das eigene Nutzungsverhalten angepasst werden kann.

Pressekontakt:

kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm
Andre Semm
Leipziger Platz 5 99085 Erfurt
0361 644 17 634
anfrage@kingnetz.de
http://www.klick-dein.de/

Firmenportrait:

Über kingnetz.de - Internetmarketing:

Das Unternehmen kingnetz.de - Internetmarketing Andre Semm entwickelt verschiedene Portale mit dem Ziel, Nutzen und Mehrwert für diverse Branchen und Unternehmen zu schaffen. Dabei kommen modernste Technologien auf dem Gebiet der Suchmaschinenoptimierung zum Einsatz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.