Ortmeier Medien Gruppe erweitert Digitaldruckzentrum um HP Indigo 10000 Digital Press

Veröffentlicht von: HP Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 01.09.2016 12:56
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Saerbeck, 01. September 2016 - "In Medien steckt Leben" sagt die Ortmeier Medien Gruppe und möchte, dass dieses auch in seiner gesamten Vielfalt und Individualität bei ihren Kunden spürbar wird. Aus diesem Grund investierte die Medien Gruppe nun in eine HP Indigo 10000 Digital Press. Mit der Neuinstallation erweitert das Unternehmen seine HP Indigo Digitaldruckflotte, die bisher aus je einer HP Indigo 3550, HP Indigo 5600 und HP Indigo 7600 Digital Press bestand. Die neue Digitaldruckmaschine vergrößert die Produktionskapazität und erschließt damit gezielt neue Marktsegmente, die erstmalig von der vollen Flexibilität der digitalen Produktion durch Anwendungen im B2-Format profitieren können.

Die Ortmeier Medien Gruppe bietet ihren Kunden vielfältige Produkte in zahlreichen Formaten, von Visitenkarten über Broschüren und Verpackungen bis hin zu Großflächenplakaten. Das Angebot der Gruppe reicht dabei über sämtliche Prozessschritte hinweg und macht die aus dem nordrhein-westfälischen Saerbeck stammende Unternehmensgruppe zu einem echten Experten in allen Fragen rund um die digitale Medienproduktion. Nachdem die Gruppe seit Jahren die HP Indigo Digitaldrucktechnologie erfolgreich nutzt, entschlossen sich die Verantwortlichen für den weiteren Ausbau dieses Bereiches. "Wir haben sehr gute Erfahrungen mit HP Indigo Systemen gemacht. Besonders die Zuverlässigkeit, die Farbqualität und vor allem die Möglichkeiten zur optimalen Integration in unsere eigene Prozessorganisation haben uns die erneute Entscheidung für die HP Indigo Technologie sehr einfach gemacht", sagt Michael Wietkamp, Inhaber der Ortmeier Medien Gruppe.

Die Wahl fiel auf die HP Indigo 10000 Digital Press, da diese mit der Möglichkeit, Medien im B2-Format zu bedrucken, einer breiten Palette an möglichen Bedruckstoffen sowie automatischem Duplexdruck eine wertvolle Ergänzung zur bisherigen Maschinenflotte darstellt. "Wir haben vor der Entscheidung zur Neuinstallation die Situation am Markt eingehend analysiert. Die HP Indigo 10000 eröffnet uns neue Produktionsmöglichkeiten und mit ihnen die Chance, bestehende und neue Prozessstrukturen wirkungsvoll aufzustellen", so Wietkamp.

Die HP Indigo 10000 Digital Press ist im Akzidenz- und Illustrationsdruck für nahezu jeden Auftrag geeignet. Sie druckt mit bis zu sieben Farben in bewährter HP Indigo Qualität auf ein breites Spektrum an unterschiedlichen Bedruckstoffen im Format 750 x 530 mm. Die Druckgeschwindigkeit von bis zu 4.600 B2-Farbbögen pro Stunde erlaubt eine Produktion großer Auftragsserien in hoher Qualität. Mithilfe der HP Indigo Digitaldrucktechnologie lassen sich die Druckaufträge zudem individualisieren. Das Cloud-basierte Betriebssystem HP PrintOS bietet eine Reihe von intuitiv bedienbaren, Web-basierten und mobilen Anwendungen, mit denen Druckdienstleister ihre Produktion einfacher verwalten und automatisieren können.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Ortmeier Medien Gruppe finden Sie unter www.ortmeier-medien-gruppe.de

Weitere Informationen zur HP Indigo 10000 Digital Press finden Sie unter http://www8.hp.com/de/de/commercial-printers/indigo-presses/10000.html

Den globalen Newsroom von HP finden Sie unter http://www8.hp.com/us/en/hp-news/newsroom.html

Pressekontakt:

F&H Public Relations GmbH
Janina Rogge
Brabanter Straße 4 80805 München
089 / 12175 - 151
hp@fundh.de
www.fundh.de

Firmenportrait:

HP Inc. entwickelt Technologien, die das Leben überall und für jeden verbessern. Mit dem Portfolio von Druckern, PCs, mobilen Endgeräten, Lösungen und Services, ermöglicht HP außergewöhnliche Anwendungserlebnisse. Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.