Der DFB installiert neuen Athletiktrainer bei der U 19

Veröffentlicht von: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Veröffentlicht am: 02.09.2016 11:08
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ulf Sobek unterstützt den neuen Cheftrainer Frank Kramer

Im Nachwuchsbereich des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat es neben der Vorstellung von Stefan Kuntz als neuem U 21-Nationaltrainer weitere Veränderungen gegeben. Prof. Dr. Ulf Sobek, der seit 2013 als Athletiktrainer im DFB-Nachwuchsbereich aktiv und zudem Dozent an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie ist, spielt bei der Umstrukturierung ebenfalls eine Rolle. Er ist ab sofort Athletiktrainer der U 19 und arbeitet dort mit dem neuen U 19-Cheftrainer Frank Kramer zusammen.

Beim Deutschen Fußball-Bund gab es in den vergangenen Tagen einige personelle Umstellungen. Unter anderem ist Stefan Kuntz ab sofort neuer U 21-Nationaltrainer. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern ist damit Nachfolger von Horst Hrubesch, der seine Trainerkarriere nach dem Gewinn der Silbermedaille bei Olympia in Rio beendete.
Doch auch bei der U 20 und U 19 gab es Umstrukturierungen. So wurde Frank Kramer als neuer Cheftrainer der U 19 vorgestellt. Der ehemalige Trainer von Greuther Fürth und Fortuna Düsseldorf übernimmt das Amt von Guido Streichsbier, der in die U 20 wechselt. Der Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ulf Sobek, der an der Deutschen Hochschule/BSA-Akademie im Fachbereich Trainings- und Bewegungswissenschaft als Dozent unterrichtet, ist ab sofort Athletiktrainer der U 19 und arbeitet eng mit Frank Kramer zusammen.

Das neue U 19-Trainerteam legt auch direkt mit der Arbeit los. Die Mannschaft testet am Samstag, den 2. September ab 18 Uhr im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion zunächst gegen Russland, ehe es am 5. September (ab 18 Uhr, live im TV auf Eurosport) im Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde gegen die Niederlande geht.
Im Anschluss wird ein Trainingslager in der Türkei stattfinden, bei dem der neue Athletiktrainer die Zeit nutzen will, um die Mannschaft im Fitness- und Athletikbereich perfekt auf die Europameisterschafts-Qualifikation vorzubereiten. Die Qualifikation für die Europameisterschaft im kommenden Jahr in Georgien startet am 6. Oktober mit dem Spiel gegen die U19-Auswahl Albaniens.

Pressekontakt:

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3 66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Firmenportrait:

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile rund 6.900 Studierende zum "Bachelor of Arts" in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum "Master of Arts" Prävention und Gesundheitsmanagement, zum "Master of Business Administration" MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum "Master of Arts" Sportökonomie. Mehr als 3.700 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie "Fitnessfachwirt/in" oder "Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung", erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem "Fitnessfachwirt IHK" (1997) sowie dem "Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK" (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.