IFA 2016: Taiwanesische ICT-Marken stellten aktuelle Innovationen vor

Veröffentlicht von: Taiwan External Trade Development Council
Veröffentlicht am: 02.09.2016 17:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Auf der internationalen Pressekonferenz des Taiwan External Trade Development Councils standen am 2. September die neuen Produkte des Industrial Technology Research Institutes (ITRI) sowie der Firmen Delta Electronics, Edimax und Everest im Fokus. Jede teilnehmende Marke ist federführend in ihrem Produktsegment.

Berlin, 2. September 2016 - Zahlreiche nationale und internationale Journalisten konnten sich heute während der Pressekonferenz von TAITRA, der taiwanesischen Handelsförderungsorganisation, auf der IFA einen Überblick über die neuesten Produkt-Highlights taiwanesischer Firmen der Informations- und Kommunikationsbranche verschaffen: das Industrial Technology Research Institute (ITRI) sowie die Firmen Delta Electronics, Edimax und Everest.

Der Veranstalter und die anwesenden Unternehmensvertreter demonstrierten eindrucksvoll, warum taiwanesische ICT-Produkte international als wegweisend angesehen werden. Nach einer Begrüßung und einleitenden Worten von Dr. Jhy-Wey Shieh, Repräsentant von Taiwan, Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, standen die Redner der vier Unternehmen mit ihren Präsentationen und Produktvorstellungen im Mittelpunkt.

Für das Industrial Technology Research Institute (ITRI), eine Nonprofit-Forschungsorganisation, war eigens der stellvertretende Projektleiter Richard Chuang nach Deutschland gereist. Er präsentierte ein faltbares On-Cell Touch AMOLED Display, das auf der FlexUPTM Technologie des Instituts basiert. Diese macht es besonders flexibel, extrem dünn, sehr leicht und Glas-Displays damit überlegen. Mit einem Faltradius von 3 mm, einer überaus sensiblen Berührungsempfindlichkeit und einem Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) von größer als 2 zeigt das Display eine überragende Leistung.

Delta Electronics war mit seinen beiden Marken Innergie und Vivitek bei der Pressekonferenz vertreten. General Manager Holger Graeff stellte vor Ort den Qumi Q3 Plus von Vivitek vor, einen ultra-portablen LED Smart-Projektor mit Android-Betriebssystem (v.4.42 OS), voller Konnektivität und einem integrierten 8,000 mAh Akku, der eine on-the-go Projektion möglich macht. Zusätzlich kennzeichnet den Projektor eine native HD720p Auflösung, eine LED-Helligkeit von 500 Lumen und ein 5000:1 Kontrast. Zudem ist er in Lage eine Bilddiagonale von bis zu 140" zu projizieren. Weitere Features sind integrierte Schnittstellen für WiFi und Bluetooth sowie ein vorinstallierter Viewer zur Wiedergabe von Filmen, Fotos, Dokumenten und anderen Inhalten. Der Qumi Q3 Plus ist außerdem in der Lage, Inhalte direkt von einer microSD Karte, einem USB-Stick oder dem integrierten Speicher abzuspielen.

Ferner stellte Holger Graeff den PowerGear ICE 65 von Innergie vor, einen 65W Universal Laptopadapter mit austauschbaren Steckern, der ideal auf Reisen zum Einsatz kommt. Optisch besticht der Adapter durch sein gläsernes Design und seine kompakte Größe, die viel Power verbirgt.

Für Edimax war DACH-Verkaufsleiter Ugur Geoeksu anwesend, der die neue EdiLife App vorführte. Die einfache, kostenlose Sicherheits-App erlaubt Anwender von überall Zugriff auf die Unterhaltungs- und Haushaltselektronik in den eigenen vier Wänden. Weitere Neuheiten des Unternehmens sind eine Peephole Cam, die Alarm auslöst, sobald sich jemand der Haustür nähert, eine batteriegetriebene Kamera sowie das Home Connect Kit, das über eine Cloud Camera und verschiedene Sensoren verfügt. Abschließend führte Herr Geoeksu den anwesenden Gästen den Nano Smart Plug vor, einen innovativen Stromverbrauchsmesser.

Das zukunftsweisende Textilunternehmen Everest wurde durch den Forscher Dr. Richard Hsu vor Ort vertreten. Er und sein Team haben sich auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Fasern spezialisiert. Hsu stellte im Zuge der Pressekonferenz das neuartige Ever Photo-Heart Rate Smart Textile vor. Das Textil vereint die Besonderheiten eines Wearables durch die Verwendung optischer und elektronischer Technologie. Es kann problemlos beim Sport getragen werden.

Im Anschluss an die Pressekonferenz nutzten viele der zahlreichen Anwesenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Produkte vor Ort zu testen und Interviews mit den Vertretern der einzelnen Unternehmen zu führen.


Information über Taiwan Excellence, Bureau of Foreign Trade/MOEA und TAITRA:
Der Taiwan Excellence Award wurde im Jahr 1992 von BOFT und TAITRA ins Leben gerufen, um taiwanesische Unternehmen zu fördern. Der Award of Taiwan Excellence ist heute die höchstmögliche Auszeichnung für taiwanesische Produkte, die Innovation verkörpern. Das Symbol von Taiwan Excellence steht für den Aufstieg Taiwans in die weltweite Riege der Qualitätshersteller in Bezug auf Produktinnovation, Design und Fertigung und repräsentiert die höchsten Standards, die taiwanesische Produkte erfüllen müssen, um auf dem globalen Markt konkurrenzfähig zu sein und um ihren Produkten einen hohen Innovationswert zu verleihen.

Organisiert von:
Das Bureau of Foreign Trade (BOFT), geleitet vom Wirtschaftsministerium von Taiwan, ist für die Umsetzung von Politiken und Regelungen für den Außenhandel, der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sowie ausländischer Investitionen verantwortlich. Im Januar 1969 gegründet, wurden die Rolle und die Position des BOFT fortwährend angepasst, um den Bedürfnissen des wechselnden, globalen Wirtschafts- und Handelsumfeldes gerecht zu werden. Das BOFT hat mit TAITRA in einer Vielzahl von Wirtschaftsförderungsprojekten und -aktivitäten kooperiert - national und international. Nach jahrelanger und enger Zusammenarbeit, vertraut das BOFT TAITRA weiterhin in verschiedenen kritischen Regierungsprojekten, in Bezug auf Handel und / oder Investitionen, um Taiwan auf jedem möglichen Aspekt international zu fördern.

Ausgeführt von:
Das Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) wurde 1970 gegründet und ist eine Non-Profit- bzw. halbstaatliche Handelsförderungsorganisation, um Taiwans Außenhandel zu etablieren. TAITRA wird gemeinsam von der Regierung, Industrieverbänden und mehreren kommerziellen Organisationen gesponsert. Ziel ist es, taiwanesische Unternehmen bei der Stärkung ihrer internationalen Wettbewerbungsfähigkeit zu unterstützten und ihnen bei der Bewältigung von Herausforderungen in den ausländischen Märkten zu unterstützen. Mit dem Headquarters in Taipeh, verfügt TAITRA über eine gut koordinierte Wirtschaftsförderung, ein Informationsnetzwerk von über 800 internationalen Marketing-Spezialisten und 60 Standorten weltweit. Zusammen mit den Schwesterorganisationen, dem Taiwan Trade Center (TTC) und Taipeh World Trade Center (TWTC), erschafft TAITRA mittels effektiver Förderstrategien eine Vielzahl von Handelsmöglichkeiten.

Pressekontakt:

Yamaoka International Public Relations GmbH
Isabel Schulz
Poststraße 14-16 20354 Hamburg
04030032621
schulz@yamaoka.de
http://www.yamaoka.de

Firmenportrait:

Das Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) wurde 1970 gegründet und ist eine Non-Profit- bzw. halbstaatliche Handelsförderungsorganisation, um Taiwans Außenhandel zu etablieren. TAITRA wird gemeinsam von der Regierung, Industrieverbänden und mehreren kommerziellen Organisationen gesponsert. Ziel ist es, taiwanesische Unternehmen bei der Stärkung ihrer internationalen Wettbewerbungsfähigkeit zu unterstützten und ihnen bei der Bewältigung von Herausforderungen in den ausländischen Märkten zu unterstützen. Mit dem Headquarters in Taipeh, verfügt TAITRA über eine gut koordinierte Wirtschaftsförderung, ein Informationsnetzwerk von über 800 internationalen Marketing-Spezialisten und 60 Standorten weltweit. Zusammen mit den Schwesterorganisationen, dem Taiwan Trade Center (TTC) und Taipeh World Trade Center (TWTC), erschafft TAITRA mittels effektiver Förderstrategien eine Vielzahl von Handelsmöglichkeiten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.