Unterwegs mit der Primus-Linie: Den goldenen Herbst auf Rhein, Main und Neckar erleben

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 04.09.2016 19:30
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Frankfurt, 30. August 2016. Wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt, erleben Gäste der Primus-Linie einen goldenen Herbst auf den verschiedenen Fahrten auf Rhein, Main und Neckar. Das obere Mittelrheintal, der Rheingau, das fränkische Aschaffenburg und Heidelberg am Rande des Königsstuhls präsentieren sich dabei in ihrer herbstlichen Schönheit und auch die Frankfurter Skyline erstrahlt im goldenen Licht der Herbstsonne. Der Sommer verabschiedet sich mit den letzten Events und Wiesn Stimmung kommt mit den Oktoberfestfahrten ab Mainz, Wiesbaden und Frankfurt auf.
In den Genuss fränkischer Gemütlichkeit kommen Gäste der Primus-Linie auf einer Tagesfahrt nach Seligenstadt und Aschaffenburg. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen die Seligenstädter Basilika und Altstadt sowie das Aschaffenburger Schloss und historische Pompanjenum. Die herbstlichen Landschaften auf der Route mainaufwärts bieten ein malerisches Panorama und machen diese Fahrt zu einem besonderen Erlebnis. Vier Mal legt die Weiße Flotte im September am Frankfurter Eisernen Steg in Richtung Franken ab, weitere Zustiege sind in Offenbach, Fechenheim, Maintal und Hanau möglich. Erwachsene zahlen für Hin- und Rückfahrt ab Frankfurt 32 Euro, für Kinder kostet die Fahrt 16 Euro.
Bei Kaffee und Kuchen geht es im September in den noch spätsommerlichen Rheingau. Die Fahrt in eine der schönsten Regionen Deutschlands führt vorbei an Winzerdörfern und weltberühmten Weinlagen, die zu dieser Jahreszeit kurz vor der Weinlese stehen. Die vier Nachmittagsfahrten im September beginnen jeweils um 13:45 Uhr in Ginsheim und halten unterwegs am Mainzer Fischtor und in Wiesbaden Biebrich. Die Fahrt inklusive eines Kaffees kostet pro Erwachsenem 14 Euro. Kinder zahlen 7,50 Euro für ein Ticket inklusive eines Kakaos oder einer Saftschorle.
Auch das Rheinufer in der Region um Rüdesheim und St. Goarshausen bietet im Spätsommer und Frühherbst ein einmaliges Panorama. Schlösser, Burgen, Weinberge und üppige Auen erstrahlen in der goldenen Herbstsonne – ein wahres Romantikerlebnis. Im September führen fünf Fahrten von Frankfurt/Eiserner Steg vorbei an den Landeshauptstädten Mainz und Wiesbaden sowie über das Wein-Paradies Eltville bis nach Rüdesheim. Die berühmte Wein-Stadt lockt zur Zeit der Weinlese mit Angeboten und Aktivitäten rund um den Rebensaft. Wen es noch weiter zieht, kann anschließend für einen Aufpreis von 19,40 Euro ab Rüdesheim mit einem Partner-Schiff sogar bis St. Goarshausen fahren. Interessierte können während der Fahrt nach Rüdesheim zu- und aussteigen und die schönen Städte und Landschaften entlang der Route erkunden.
In dieselbe Richtung führt am 11. September auch eine Tagesfahrt zum weltbekannten Loreleyfelsen. Zahlreiche Sagen und Mythen ranken sich um das Tal der Loreley, das sich mit der Primus-Linie ideal erkunden lässt. Um 8.30 Uhr geht es ab Frankfurt / Eiserner Steg für alle Gäste zunächst mit dem Bus nach St. Goarshausen zum Loreley Plateau. Nach freier Besichtigungszeit des neuen Loreley-Besucherzentrums führt der Rückweg auf dem schönsten Weg mit dem Schiff vorbei an den schönen Landschaften des Mittelrheintals. Ein Ausstieg ist hier auch in Höchst möglich. Karten kosten 32 Euro für Erwachsene und 16 Euro für Kinder.
Die malerischen Landschaften entlang Rhein und Neckar entdecken Gäste der Primus-Linie auf einer Fahrt nach Heidelberg. Mit seiner idyllischen Lage eingebettet zwischen Bergen und dem Neckar sowie mit seinem Schloss und der malerischen Altstadt inspirierte Heidelberg bereits zahlreiche Maler und Poeten. Auch noch heute lockt die baden-württembergische Stadt Millionen von Besuchern. Da die Anlegestelle nicht weit von der Innenstadt entfernt ist, lässt sich eine Besichtigung besonders gut mit einer Schifffahrt der Primus-Linie verbinden. Die Tagesfahrten starten entweder ab Mainz/Wiesbaden oder ab Frankfurt/Eiserner Steg. Tickets für Erwachsene kosten jeweils 39 Euro und für Kinder jeweils 20 Euro.
Der Sommer neigt sich endgültig dem Ende zu, wenn ein letztes Mal Feuerwerk den Himmel über dem Rhein erleuchtet. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Rhein in Flammen“ lässt die „Nacht der 1000 Feuer“ am 10. September das historische Stadtbild Oberwesels in besonderem Glanz erstrahlen: Bengalische Lichter beleuchten die Stadtmauer, mittelalterliche Kirchen sowie die Schönburg und machen die Veranstaltung Rhein in Flammen in Oberwesel zu einem besonderen Erlebnis. An Bord der Primus-Linie bietet sich beste Sicht auf das von Musik begleitete Brillantfeuerwerk. Am 17. September steht der Rhein dann im Tal der Loreley in Flammen. Die Weiße Flotte der Primus-Linie ist mit dabei, wenn tausende Lichter das Ufer erleuchten und ein Feuerwerk über dem Wasser entzündet wird – für einen romantischen Abend ist gesorgt.
Herbstzeit ist Wiesn-Zeit: Im September wird traditionell das weltbekannte Münchener Volksfest eröffnet. Auch die Primus-Linie feiert mit und legt ab zu verschiedenen Oktoberfestfahrten. Nachmittagsfahrten mit Oktoberfestbier, bayerischen Spezialitäten und zünftiger Musik versprechen eine muntere Gaudi auf Rhein und Main. Am 28. September heißt es um 14.15 Uhr in Wiesbaden-Biebrich und um 14.45 Uhr in Mainz-Fischtor Leinen los. Eine Karte kostet 19,90 Euro pro Person und Essen gibt es à la carte. Für Nachtschwärmer hat die Primus-Linie Abendfahrten im Programm: Am 29. und 30. September und 01. Oktober legt die weiße Flotte um 18.45 Uhr in Wiesbaden-Biebrich und 19.15 Uhr in Mainz-Fischtor zum Oktoberfest ab, Tickets kosten auch hier 19,90 Euro pro Person. In Frankfurt heißt es vom 5. bis 15. Oktober mit Nachmittags- und Abendfahrten „O’zapft is“. Neu in diesem Jahr ist außerdem der Oktoberfest-Brunch am 2. Oktober in Wiesbaden und Mainz und am 9. Oktober in Frankfurt. Ein typisch bayerisches Brunch-Buffet sorgt für einen zünftigen Start in den Tag. Mit Oktoberfestmusik und Festbier wird die Fahrt zu einem Muss für alle Oktoberfestfans.
Buchungen zu allen Fahrten sind im Internet unter www.primus-linie.de, telefonisch (069 / 13 38 37 0) oder per Fax möglich (069 13 38 37 26).

Über die Primus-Linie
Die Primus-Linie ist das größte und modernste Schifffahrtsunternehmen in Hessen, noch dazu mit einer Tradition, die bis ins Jahr 1880 zurückreicht. Die moderne Flotte mit ihren fünf Schiffen (Nautilus, Wappen von Frankfurt, Maria Sibylla Merian, Johann Wolfgang von Goethe, Wikinger) verkehrt regelmäßig zwischen Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Seligenstadt. Im ganzjährigen Programm finden sich sowohl Kurztrips wie Sightseeingfahrten, „Skylight-Touren“ und „After-Work-Shipping“ als auch Eventfahrten wie z.B. Krimi-Schiff oder die Primus-eigene Varietéproduktion „Weihnachtissimo!“. Das Schifffahrtsunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main befördert mehr als 200.000 Passagiere pro Jahr und beschäftigt 40 Mitarbeiter in Vollzeit, in der Hauptsaison kommen noch einmal so viele Beschäftigte hinzu. Weitere Informationen unter www.primus-linie.de.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Global Communication Experts GmbH
Marie-Sarah Baier | Julia Schaaf
Hanauer Landstr. 184 60314 Frankfurt
Tel.: +49 69 17 53 71-042 | -022
E-Mail: presse.primus-linie@gce-agency.com
Internet: www.gce-agency.com

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.