Niedrigenergiehaus: Kaminofen mit massiver Speichermasse bringt Feuer und Wärmebedarf in Einklang

Veröffentlicht von: LEDA Werk GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 05.09.2016 10:56
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

Der Niedrigenergie-Standard ist heutzutage beim Hausbau das Maß aller Dinge und auch Altbauten sind nach einer Sanierung effizient gedämmt. Daher stellt sich für den Bauherr die Frage: "Wie lässt sich der Wunsch nach einem Kaminofen mit dem geringen Wärmebedarf in Einklang bringen?" Denn die Installation eines Kaminofens, der nicht auf den Wärmebedarf abgestimmt ist, führt zu überhitzten Räumen und die Dämmwirkung wird durch gekippte Fenster oftmals wieder zunichte gemacht.

Als Lösung bieten sich sogenannte Speicheröfen an, die die Hitze der Flammen in einem massiven Kern aus Schamotte speichern und die Wärme, nachdem das Feuer erloschen ist, nach und nach an den Wohnraum abgeben.

Maximale Wärmeaufnahme - verzögerte Wärmeabgabe

Der ostfriesische Hersteller moderner Ofentechnik LEDA bietet mit dem "COLONA", einen kompakten und zugleich kraftvollen Speicherofen: Der 1,80 Meter hohe, schlanke und aus 13 einzelnen Gussringen gefertigte Riese birgt die geballte Speicherkraft von 480 kg Schamotte- und Guss-Speichermasse in sich. Die Lenkung der Heizgase im Inneren des Speichers garantiert eine maximale Wärmeaufnahme und die zeitverzögerte Wärmeabgabe verhindert das Überhitzen des Wohnraumes.

Mit einer Zulassung als Grundofen für geringen und konstanten Wärmebedarf ist der Colona auch für Niedrigenergiehäuser geeignet und verfügt über eine geringe Konvektion sowie eine milde Strahlungswärme. Einmal aufgelegt und entfacht, genügen 4,2 kg Holz für rund zehn Stunden Wohlfühl-Atmosphäre. Über die Sichtscheibe strahlt die Wärme des Feuers während des Abbrandes in den Wohnraum und heizt den Raum zügig auf. Die massive Speichermasse sorgt anschließend für eine wohltuende Strahlungswärme, die wohldosiert über Stunden nach dem Erlöschen des Feuers abgegeben wird. So werden der Wunsch nach flackernden Flammen und der Bedarf an Wärme in Einklang gebracht.

Pressekontakt:

LEDA Werk GmbH & Co. KG
Anja Steenweg
Groninger Str. 10 26789 Leer
+49 (0)491 60 99 0
info@www.leda.de
http://www.leda.de

Firmenportrait:

LEDA Werk GmbH & Co. KG - Viele Kompetenzen aus einem Guss

Harter Wettbewerb gehört für LEDA seit den Gründungstagen im Jahr 1873 zum Kerngeschäft: Aus der Eisengießerei entwickelte sich Zug um Zug ein führender Hersteller in den Bereichen Heiztechnik und Industrieguss, zunächst deutschland-, inzwischen europaweit.

LEDA verfügt über lange Erfahrung, vertieftes Wissen und vor allem hohe, kundenorientierte Flexibilität in Konstruktion, Design und Herstellung innovativer Bauteile aus Eisenwerkstoffen. Eine stabile Basis, um hochwertige Produkte und Systemlösungen für unterschiedlichste Branchen und Bedarfe zu schaffen. Sei es in der Fertigung von Einzelstücken, in der Serienfertigung oder beim Bau hochwertiger Kachelofen-Heizeinsätze, Kamineinsätze und -öfen: LEDA steht für perfekte Lösungen.

Wir sind ein führender Hersteller von Gussprodukten für HEIZTECHNIK und INDUSTRIEGUSS, der zu ihrer Profitabilität beitragen möchte.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.