Holaira veranstaltet im Rahmen der ERS ein Bildungssymposium zur gezielten Lungendenervierung (Targeted Lung Denervation, TLD) bei obstruktiver Lungenkrankheit

Veröffentlicht von: Marketwire
Veröffentlicht am: 05.09.2016 12:32
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - COPD-Patienten werden in einer ersten Studie zur gezielten Lungendenervierung mit Scheinkontrolle behandelt

(Mynewsdesk) LONDON, VEREINIGTES KÖNIGREICH -- (Marketwired) -- 09/05/16 -- Holaira, Inc., ein Entwickler von medizinischen Geräten zur Behandlung obstruktiver Lungenkrankheiten, gab heute bekannt, dass es im Rahmen des internationalen Kongresses der European Respiratory Society, der am 6. September in London stattfindet, ein Symposium zum Einsatz von gezielter Lungendenervierung* (TLD) bei obstruktiver Lungenkrankheit ausrichten wird.

Den Vorsitz des Programms haben Alvar Agustí, M.D., Ph.D., Leiter des Thorax Institute an der Hospital Clínic in Barcelona, und Professor Felix Herth, M.D., Ph.D., FCCP, Vorsitzender, Abteilung für Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoarxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg. Zusätzlich werden drei medizinische Fachleute ihre Erkenntnisse zu verschiedenen Themen vorstellen, darunter: cholinerge Leitungsbahnen und die Grenzen der Inhalationstherapie; Wirkungsmechanismen und das Holaira(TM) Lungendenervierungs-System; erste Ergebnisse der AIRFLOW-1-Studie zu TLD bei COPD-Patienten sowie eine Erläuterung der Asthma RELIEF-1-Studie ? einer neuen TLD-Indikation.

?Die Daten aus der Analyse von TLD bei COPD-Patienten unter Einsatz von Holairas System zur Lungendenervierung sind sehr vielversprechend: Das Verfahren wurde von den Patienten sehr gut vertragen und scheint ebenso durchführbar wie sicher?, so Professor Herth. ?Da COPD eine progressive Erkrankung ist, die Millionen von Menschen betrifft und eine beträchtliche finanzielle Belastung für das System darstellt, müssen wir dringend alternative Behandlungsmethoden finden, die eine anhaltende Verbesserung der gesamten Lunge bieten könnten.

Diese neue COPD-Technologie, die jetzt auch für Asthmapatienten getestet werden soll, erscheint uns sehr ermutigend. Darüber hinaus freue ich mich darauf, im Rahmen der Podiumsdiskussion des Symposiums mehr über die jüngsten klinischen Erfahrungen beim Einsatz dieses interessanten neuen Verfahrens zu hören?, so Professor Herth weiter.

Während des Symposiums wird Holaira auch den Beginn von Behandlungen für Patienten mit mittelschwerer bis schwerwiegender chronischer obstruktiver Lungenkrankheit (COPD) mit TLD im Rahmen der klinischen Studie AIRFLOW-2 besprechen. Unter der Leitung der Prüfärzte Christophe Pison, M.D., Ph.D. und Amandine Briault, M.D. wurden im Krankenhauszentrum der Universität Grenoble (CHUG) in Grenoble, Frankreich, die ersten Patienten nach dem Holaira(TM)-System zur Lungendenervierung behandelt.

Die klinische Studie AIRFLOW-2 (NCT#02058459) ist eine randomisierte interventionelle Studie zur bronchoskopischen gezielten Lungendenervation mit dem Holaira-System zur Lungendenervierung, einem katheterbasierten System zur Behandlung von Patienten mit mittelschwerer bis schwerer COPD. Die proprietäre Technologie des Systems sendet im Zuge eines Verfahrens, das man Denervierung nennt, gezielte Energieströme aus, um Nervensignale an die Lunge zu unterbrechen. Die AIRFLOW-2-Studie folgt dem Abschluss der AIRFLOW-1-Studie Anfang dieses Jahres und wird derzeit in 16 Einrichtungen in ganz Westeuropa durchgeführt. Es ist die erste randomisierte klinische Studie mit einer Scheinkontrolle für TLD.

Professor Pison erklärte: ?Das minimal-invasive Verfahren wurde am ersten Patienten in etwa einer Stunde ohne prozedurale Komplikationen durchgeführt. TLD ist das erste medizinische Verfahren, das die ganze Lunge erfasst. Durch Unterbrechung von überaktiven Nerven, die in die Lunge führen, öffnet es die Atemwege, so dass dem Patienten das Atmen leichter fällt. Es wäre ein wahrer Durchbruch für unsere Patienten, wenn wir durch diesen einmaligen Eingriff eine dauerhafte klinische Verbesserung bewirken könnten.?

Obgleich nur unzureichend bekannt, ist COPD eine der am weitesten verbreiteten Ursachen für Morbidität und Mortalität. Sie zeichnet sich durch eine anhaltende Luftstromeinschränkung aufgrund einer progressiven Verengung der Atemwege aus, die die normale Atmung einschränkt und zu Kurzatmigkeit (Dyspnoe), Keuchen, Engegefühl in der Brust und Auswurfhusten führt. COPD ist eine progressive Erkrankung, die schätzungsweise 4 bis 10 Prozent sämtlicher Erwachsener in europäischen Ländern betrifft.(1) Weltweit leiden fast 190 Millionen Menschen unter COPD(2), und die Weltgesundheitsorganisation rechnet damit, dass sie bis 2020 die dritthäufigste Todesursache sein wird(3).

Die meisten Patienten werden heute pharmakologisch behandelt. Inhalationsmedikamente werden einmal oder zweimal täglich genutzt, um zu entspannen und vorübergehend die Atemwege zu öffnen. Andere Formen der Behandlung sind die Lungenrehabilitation, Sauerstoffzufuhr und chirurgische Eingriffe. Diese Behandlungen bieten eine vorübergehende Linderung. Die jährliche finanzielle Belastung durch Lungenerkrankungen in Europa beträgt 141 Milliarden Euro und auf COPD entfällt fast die Hälfte davon(4). In den USA werden die durch COPD verursachten Kosten auf etwa 50 Milliarden USD jährlich geschätzt(5).

Über Holaira ? Holaira, Inc., ein Privatunternehmen für Lungendenervierung mit Hauptsitz in Minneapolis, Minnesota, USA, entwickelt minimal-invasive Produkte, die Patienten mit obstruktiven Lungenerkrankungen das Atmen erleichtern sollen. Holaira wurde 2008 gegründet und arbeitet derzeit an einem neuen System auf Katheterbasis, welches das Potenzial hat, Lungenfunktion, körperliche Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten zu verbessern. Das Unternehmen erhielt im Februar 2016 die CE-Zulassung für sein Holaira-System zur Lungendenervierung zum Einsatz bei TLD, eines einmaligen ablativen Therapieverfahrens, das verstopfte Atemwege öffnet, um die Atmung zu erleichtern, und das Potenzial hat, COPD-Patienten eine dauerhafte Verbesserung der gesamten Lunge zu bringen. Weitere Informationen finden Sie unter <a href="http://www.holaira.com." title="www.holaira.com.">www.holaira.com.</a>

Symposium: Targeted Lung Denervation in Obstructive Lung Disease: Concept to Clinic Programm-Vorsitz: Alvar Agustí und Felix Herth 6. September 2016 17:30 bis 19:00 Uhr Raum ICC Capital Suite 9

*Gezielte Lungendenervierung (TLD) wird zurzeit an Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung klinisch geprüft und ist noch nicht kommerziell erhältlich. Holaira ist eine Handelsmarke der Holaira, Inc.

(1) <a href="http://www.efanet.org/get-advice/copd" title="http://www.efanet.org/get-advice/copd">http://www.efanet.org/get-advice/copd</a> (2) COPD, Mai 2013, TDR, Inc. (3) <a href="http://www.efanet.org/get-advice/copd" title="http://www.efanet.org/get-advice/copd">http://www.efanet.org/get-advice/copd</a> (4) EFA 2015 COPD (5) American Lung Association, COPD Fact Sheet, Feb. 2011

Ansprechpartner für Medien:
Lorraine Marshall Wright
Holaira, Inc.
+1 (206) 605-4553
lmwright@holaira.com

=== Holaira veranstaltet im Rahmen der ERS ein Bildungssymposium zur gezielten Lungendenervierung (Targeted Lung Denervation, TLD) bei obstruktiver Lungenkrankheit (Bild) ===

Shortlink:
<a href="http://shortpr.com/pxu923" title="http://shortpr.com/pxu923">http://shortpr.com/pxu923</a>

Permanentlink:
<a href="http://www.themenportal.de/bilder/holaira-veranstaltet-im-rahmen-der-ers-ein-bildungssymposium-zur-gezielten-lungendenervierung-targeted-lung-denervation-tld-bei-obstruktiver-lungenkrankheit" title="http://www.themenportal.de/bilder/holaira-veranstaltet-im-rahmen-der-ers-ein-bildungssymposium-zur-gezielten-lungendenervierung-targeted-lung-denervation-tld-bei-obstruktiver-lungenkrankheit">http://www.themenportal.de/bilder/holaira-veranstaltet-im-rahmen-der-ers-ein-bildungssymposium-zur-gezielten-lungendenervierung-targeted-lung-denervation-tld-bei-obstruktiver-lungenkrankheit</a>

Pressekontakt:

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325 90245 El Segundo
-
intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Firmenportrait:

-

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.