100"-UHD für alle: Hisense präsentiert 4K Laser Cast

Veröffentlicht von: Hisense Germany GmbH
Veröffentlicht am: 05.09.2016 12:40
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Düsseldorf, 5. September 2016 - Das Hisense 4K Laser Cast produziert brillante 4K-UHD-Bilder zu einem deutlich geringeren Preis als LCD-TVs mit vergleichbarer Größe. Das Projektionssystem verbraucht auch weniger Energie und hat einen geringeren Platzbedarf. Verglichen mit herkömmlichen Projektoren benötigt das 4K Laser Cast auch weniger Wartung und liefert unabhängig vom Umgebungslicht eine hervorragende Bildqualität. Die verwendete Laserprojektionstechnologie wurde zu 100 % von Hisense entwickelt. Das Unternehmen begann bereits vor sieben Jahren mit der Entwicklung seiner Laser-TV-Technik, und baut mit dem aktuellen Modell, das über 200 patentierte Technologien von Hisense verwendet, seine führende Position auf diesem Gebiet weiter aus.

Projektor für Heimkino und Business-Präsentationen
Auf der IFA 2015 hatte Hisense bereits Tausende Besucher mit einem Full-HD-Kurzdistanzprojektor begeistert. Das neue Modell 4K Laser Cast bietet jetzt eine viermal so hohe Auflösung von 3840 2160 Pixeln. Das kompakte Gerät wird in einem Abstand von nur 53 cm von der Wand entfernt aufgestellt, von wo aus es brillante UHD-Bilder auf eine 100" (254 cm) große Fläche projiziert. Dank hoher Helligkeit und dem verwendeten Fresnel-Bildschirm kann das System auch in Räumen mit starkem Umgebungslicht eingesetzt werden, wie jeder andere TV. Es bietet HDR-Unterstützung, einen statischen Kontrast von 30.000:1 und einen weiten Farbraum (116% BT.709) für lebendige Hochkontrastbilder mit feinen Details. Damit liefert das 4K Laser Cast beeindruckende Heimkinoerlebnisse und Business-Präsentationen in Top-Qualität, und das zu einem deutlich erschwinglicheren Preis als aktuelle 100"-LCD-TVs. Darüber hinaus ist das System besonders augenschonend, da kein Licht direkt von der Projektionsfläche ausgestrahlt, sondern nur reflektiert wird. Dadurch ermüden die Augen auch nach längerer Nutzung weniger stark. Verglichen mit herkömmlichen Projektoren muss das 4K Laser Cast auch deutlich seltener gewartet werden und überzeugt mit einer langen Lebensdauer: Diese beträgt ca. 20.000 h bzw. acht bis zehn Jahre, also rund vier Mal länger als vergleichbare Projektionssysteme. Alle diese Vorteile zusammen machen das 4K Laser Cast zu einer attraktiven Lösung für den wachsenden Markt von großformatigen Displays.
Vielseitiges Multimedia-Center
Egal ob ein Ultra-HD-Blu-ray-Player für den Kinoabend angeschlossen werden soll, eine Spielkonsole für großformatige virtuelle Fußballmatches oder der Büro-Laptop für eine Präsentation mit scharfer Text- und Bilddarstellung - das 4K Laser Cast bietet verschiedene Anschlussmöglichkeiten für alle diese und andere Einsatzzwecke. Es verfügt nicht nur über HDMI-2.0-Buchsen für 4K-Videoinhalte mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde, sondern auch über Dual-Band-WiFi (802.11ac) für schnelles Internet-Videostreaming. Die vorinstallierte Smart-TV-Oberfläche VIDAA erlaubt einfachen Zugriff auf eine große Auswahl an hochqualitativen Inhalten aus verschiedenen Quellen. USB 3.0 und MHL 3.0 ermöglichen auch die Wiedergabe lokaler Dateien von externen Speichermedien und Mobilgeräten. Für atmosphärischen Raumklang unterstützt das 4K Laser Cast DTS 5.1, zum Beispiel mit der optionalen kabelosen Audioanlage von Hisense. Diese besteht aus einer großen Soundbar, zwei Lautsprechern und einem Subwoofer, die alle kabellos per Bluetooth mit dem 4K Laser Cast verbunden werden können.
Das Hisense 4K Laser Cast wird voraussichtlich 2017 in Deutschland erhältlich sein. Die UVP wurde noch nicht bekanntgegeben.

Über Hisense
Das 1969 in China gegründete Hightech-Unternehmen Hisense zählt zu den weltweit führenden Herstellern von TVs, Haushaltsgeräten (Kühlschränke, Waschmaschinen, Küchengeräte) sowie Klimaanlagen, Smartphones, Tablets und Unterhaltungselektronik. Hisense investiert kontinuierlich in technologische Forschung und Entwicklung. Mit einem internationalen Team von rund 69.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwirklicht das Unternehmen seine Vision, eine der führenden Weltmarken zu werden. Hisense verfügt über 17 Produktionsstandorte und 14 F&E-Einrichtungen rund um den Globus sowie regionale Vertretungen in Europa, Nordamerika, Australien, Afrika und Südostasien. Aktuell werden die Produkte des Unternehmens in über 130 Ländern angeboten.
Hisense Europe und die deutsche Niederlassung haben ihren Sitz in Düsseldorf. Hier ist auch das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum angesiedelt. Weitere europäische Niederlassungen gibt es im Vereinigten Königreich, Spanien, Italien und Frankreich. Mehr Informationen auch unter www.hisense.de oder www.hisense.com.

Pressekontakt:

united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19 10245 Berlin
+49 30 789076 ? 0
hisense@united.de
www.united.de

Firmenportrait:

Über Hisense
Das 1969 in China gegründete Hightech-Unternehmen Hisense zählt zu den weltweit führenden Herstellern von TVs, Haushaltsgeräten (Kühlschränke, Waschmaschinen, Küchengeräte) sowie Klimaanlagen, Smartphones, Tablets und Unterhaltungselektronik. Hisense investiert kontinuierlich in technologische Forschung und Entwicklung. Mit einem internationalen Team von rund 69.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwirklicht das Unternehmen seine Vision, eine der führenden Weltmarken zu werden. Hisense verfügt über 17 Produktionsstandorte und 14 F&E-Einrichtungen rund um den Globus sowie regionale Vertretungen in Europa, Nordamerika, Australien, Afrika und Südostasien. Aktuell werden die Produkte des Unternehmens in über 130 Ländern angeboten.
Hisense Europe und die deutsche Niederlassung haben ihren Sitz in Düsseldorf. Hier ist auch das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum angesiedelt. Weitere europäische Niederlassungen gibt es im Vereinigten Königreich, Spanien, Italien und Frankreich. Mehr Informationen auch unter www.hisense.de oder www.hisense.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.