Martin Hodgson neuer Executive Director bei SQS

Veröffentlicht von: SQS Software Quality Systems AG
Veröffentlicht am: 06.09.2016 11:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Köln, 06. September 2016 - Martin Hodgson wurde als Executive Director in den Vorstand von SQS Software Quality Systems AG berufen, dem unabhängigen Spezialisten für Software-Qualität und Managed Services. Hodgson ist ab sofort weltweit für alle Geschäftsaktivitäten im Bereich Management Consulting bei SQS verantwortlich.

In seiner neuen Position im Vorstand von SQS wird Martin Hodgson das strategische Ziel des Managements unterstützen, führender Anbieter in der Qualitätssicherung von durchgängigen digitalen Prozessen zu werden. Die neu geschaffene Vorstandsposition wird sich auf das IT-Portfolio und zugehörige Projektmanagement sowie die Beratung in der Business und Enterprise-Architektur sowie Prozessmodellierung für SQS-Kunden konzentrieren.

"Martin Hodgson hat den Bereich des Project Management Office sehr erfolgreich seit seinem Einstieg in 2015 bei uns geführt. Jetzt wird uns Martin dank der neu geschaffenen Position im Vorstand dabei helfen, die Ziele zu erreichen, die wir uns mit der 2020-Strategie des Unternehmens gesetzt haben", erklärt Diederik Vos, CEO der SQS AG.

Martin Hodgson war seit 2015 bei SQS als Head of PMO und Head of Allianz Test Factory tätig. Bevor er zu SQS kam, hatte er verschiedene Positionen im Management inne und war zuletzt als CEO bei der britischen Unternehmensberatung Pcubed tätig. Martin Hodgson machte seinen Abschluss in Ingenieurwissenschaft an der Cambridge University in England. Hodgson wird seine Funktion vom Londoner Büro der SQS aus erfüllen.

Pressekontakt:

essential media GmbH
Florian Schafroth
Landwehrstraße 61 80336 München
+49-89-7472 62-43
florian.schafroth@essentialmedia.de
www.essentialmedia.de

Firmenportrait:

SQS ist der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität. Wir bieten durchgehende Qualitätssicherung für Geschäftsprozesse bei softwarebasierten Systemen. Die Experten von SQS identifizieren und mindern Geschäftsrisiken technologischer Transformationsprozesse, wobei standardisierte Methoden, industrialisierte Automatisierungslösungen, globale Bereitstellungsmodelle sowie tiefgreifendes Fachwissen in verschiedensten Branchen zum Einsatz kommen. Dank unserer Spezialisierung bieten wir Objektivität und Sicherheit für alle Aspekte rund um Software-Qualität.
Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Köln und beschäftigt insgesamt rund 4.600 Mitarbeiter. Neben einer starken Präsenz in Deutschland und Großbritannien hat SQS weitere Tochtergesellschaften in Australien, Ägypten, Finnland, Frankreich, Indien, Irland, Italien, Malaysia, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Singapur, Schweden, der Schweiz, Südafrika, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA. SQS unterhält zudem eine Minderheitsbeteiligung in Portugal. Im Jahr 2015 erwirtschaftete SQS einen Umsatz von 320,7 Millionen Euro.
Diese Position der SQS als Marktführer basiert auf mehr als 30 Jahren erfolgreicher Beratungstätigkeit. Mit über 10.000 abgeschlossenen Projekten besitzt SQS eine starke Kundenbasis, zu der die Hälfte der DAX-30-Unternehmen, nahezu ein Drittel der STOXX-50-Unternehmen und 20 Prozent der FTSE-100-Unternehmen gehören.
SQS ist das erste deutsche Unternehmen, das ein Primärlisting am AIM (Alternative Investment Market) in London durchgeführt hat. Darüber hinaus wird die SQS-Aktie am Open Market der Deutschen Börse in Frankfurt/Main gehandelt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.