IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser: Die IT-Landscape von morgen - Change in der Verlags-IT managen

Veröffentlicht von: Akademie der Deutschen Medien
Veröffentlicht am: 06.09.2016 16:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Auf der IT-Konferenz der Akademie der Deutschen Medien „Die IT-Landscape von morgen“ am 7. Oktober 2016 im Literaturhaus München präsentieren Manager und IT-Spezialisten aus Verlagen und Digitalunternehmen die IT-Strukturen ihrer Häuser. Sie zeigen, mit welcher IT-Landscape sie die durchschlagende Innovationsdynamik für ihr Digital Business entwickeln.

Denn neue IT-Landschaften sind notwendig, um Innovationen zu fördern, digitale Produkte auf den Markt zu bringen und fortschrittliche Geschäftsmodelle zu lancieren. Während die Kernsysteme wie ERP, CRM oder Buchhaltungs-Applikationen zwar fast überall auf etablierten IT-Architekturen laufen, erfordern z. B. Mobile App-Entwicklung, Cloud Dienste und Kundendaten-Management neue und agile IT-Infrastrukturen – bzw. intelligente Sourcing-Strategien.

Doch welche IT-Systeme und Technologien sind wirklich notwendig? Standardisierung vs. Best of Breed, Eigenentwicklung vs. Standard-Software, Outsourcing vs. Insourcing: Was ist der richtige Lösungsansatz? Wie können Kundendaten für zielgruppenspezifische Produktentwicklung und Vermarktung genutzt werden? Und welche neuen CRM- oder CMS-Technologien bieten sich an? In Visual Keynotes und interaktiven Roundtable-Sessions präsentieren Experten aus IT und Management zukunftsweisende IT-Strategien, Best Cases und Lessons Learned.

Referenten sind Jörg Asma (Comma Management Consulting for Security), Martin Bild (Axel Springer ideAS Engineering), Daniel Bosen (Burda Magazine Holding), Bernhard Buchner (Lausen Rechtsanwälte), Michael Fichtner (FC Bayern München), Christian Gerlich (Holtzbrinck Publishing Group), Dr.-Ing. David Linner (Smartlaw), Gerrit Pohl (Microsoft Deutschland), Katja Splichal (Verlag Eugen Ulmer), Diana Timm (Peter Lang Verlagsgruppe), Ard Weiher (Axel Springer ideAS Engineering), Christoph Zeidler (Studio SAP, SAP), Moderation Dr. Sven Fund (fullstop).

Die Konferenz richtet sich an Entscheider und IT-Verantwortliche in Medienhäusern und Verlagen sowie IT-Unternehmen und IT-Dienstleister. Dazu gehören CEOs, CIOs, CTOs und CDOs, aber auch Fachkräfte aus Redaktion, Marketing & Sales, die sich mit der Digitalisierung von Publishing- und Vermarktungsprozessen befassen.

Online-Anmeldung und weitere Informationen unter: http://itkonferenz.de/

Pressekontakt:

Leonie Rouenhoff
Akademie der Deutschen Medien
Salvatorplatz 1 | 80333 München
Tel. 089 / 29 19 53-55
leonie.rouenhoff@medien-akademie.de

Firmenportrait:

Über die Akademie:
Die Akademie zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Der fundierten Publishing-Expertise über alle Kanäle – ob Print, digital oder mobil – und der umfassenden Zielgruppenansprache weit über den (herstellenden) Buchhandel hinaus trägt die Akademie künftig auch durch einen neuen Namen Rechnung.

Als Akademie der Deutschen Medien will sie Fach- und Führungskräfte fit machen für die aktuellen Herausforderungen und neuen Berufsbilder im zunehmend digitalen Publishing-Business. Ziel ist Wissensvermittlung mit maximalem Praxisbezug für Manager und Mitarbeiter aus Verlagen, Medienhäusern und Agenturen, aber auch aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen, die Publishing-Know-how aufbauen möchten bzw. Unterstützung bei der Entwicklung und Vermarktung von Medien suchen. Als führender Kompetenzanbieter im Medienbereich setzt die Akademie dabei auf die Vernetzung von Wissensvermittlung (Weiterbildung), Wissensanwendung und „Empowerment“ (Beratung).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.