Zahnärztliche Tagesklinik Augsburg begrüßt erste Patientin

Veröffentlicht von: Zahnärztliche Tagesklinik Dr. Eichenseer MVZ II GmbH Augsburg
Veröffentlicht am: 06.09.2016 20:32
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Hochwertige Zahnmedizin zu bezahlbaren Preisen/Neues hochmodernes Behandlungszentrum auf 350 qm in der Ludwigstraße 1/Verlängerte Öffnungszeiten wochentags bis 21 Uhr und an 365 Tagen im Jahr geöffnet/Sonntags von 9-12 Uhr Notdienst/Bayernweit achter

AUGSBURG - Zahnmedizinisches Leistungsspektrum unter einem Dach - Mit diesem Konzept geht die Zahnärztliche Tagesklinik Dr. Johann Eichenseer in Augsburg (http://www.z-tagesklinik.de) an ihrem bayernweit achten Standort an den Start. "Wir setzen das erfolgreiche Klinikkonzept weiter fort, Patienten ganzheitlich, individuell abgestimmt zu versorgen", sagte Dr. med. dent. Johann Eichenseer (62), Leiter des Klinikverbundes Zahnärztliche Tageskliniken mit Stammsitz in Schmidmühlen (Lkr. Amberg-Sulzbach). Zahnarzt Karl Vorgic hat mit Jelka Schröder aus Augsburg die erste Patientin in der neuen Zahnklinik begrüßt.
In der schwäbischen Bezirkshauptstadt ist die Zahnärztliche Tagesklinik auf einer Fläche von etwa 350 qm in der Ludwigstraße 1 in der Stadtmitte zu finden. Auf acht Behandlungseinheiten versorgt ein Team von Zahnärzten und deren Mitarbeiterinnen im Zweischichtbetrieb die Patienten. Die Tagesklinik hat an 365 Tagen im Jahr zu ausgedehnten Sprechzeiten (werktags von 7 bis 21 Uhr, samstags von 8 bis 18 Uhr und Notdienst an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 12 Uhr) geöffnet.
Hochwertige Zahnmedizin zu bezahlbaren Preisen
Im Fokus des innovativen Klinikkonzeptes der Zahnärztlichen Tageskliniken steht ein hochwertiges Leistungsspektrum zu bezahlbaren Preisen. Dazu gehören Kunststofffüllungen für Kassenpatienten ohne Zuzahlung, preiswerte Implantate als echte Alternative zu Brücken und Prothesen für mehr Lebensqualität. Die moderne Ausstattung und das Wohlfühl-Ambiente kommen auch Angst-Patienten zugute. Umfangreiche Serviceleistungen sowie höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards werden im Rahmen der zentralen Organisationsstruktur geboten.

Neben strahlungsarmen digitalen Röntgengeräten kommt ein Digitaler Volumentomograph (DVT) zum Einsatz. Mit diesem Gerät fertigen Zahnärzte, Oralchirurgen und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen dreidimensionale Darstellungen der Knochenbereiche an. Anhand der 3D-Aufnahmen lassen sich zur Sicherheit der Patienten Implantat-Positionen und Risiken von Operationen besser einschätzen.


Bildtext:
Zahnarzt Karl Vorgic von der Zahnärztlichen Tagesklinik Augsburg hat Jelka Schröder aus Augsburg als erste Patientin am neuen Standort begrüßt (Foto: Z-Tagesklinik).

Pressekontakt:

Pressebüro König
Josef König
Franz-Xaver--Neun-Straße 6 84347 Pfarrkirchen
+49 (0)8561.910771
info@koenig-online.de
www.koenig-online.de/pressefach_z_tagesklinik.html

Firmenportrait:

Klinikverbund Zahnärztliche Tageskliniken Dr. Eichenseer (http://www.z-tagesklinik.de)
Dr. med. dent. Johann Eichenseer gründete nach seinem Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München 1985 seine eigene Zahnarztpraxis. Behandlungsschwerpunkte des Zahnarztes sind die Implantologie, Parodontologie, Kieferchirurgie und die Lasertherapie. Sein Konzept der Zahnärztlichen Tageskliniken setzte er zuerst 2005 in Schmidmühlen (Lkr. Amberg-Sulzbach) um. Dr. Eichenseer übernahm eine Vorreiterrolle für die neue Organisationsform des Praxisverbundes in Deutschland. Aufgrund einer Gesetzesänderung wurde es Zahnmedizinern erlaubt, an mehreren Orten - auch über die Bezirksgrenzen von Kassenzahnärztlichen Vereinigungen hinaus - tätig zu sein. Der Klinikverbund der Zahnärztlichen Tageskliniken Dr. Eichenseer - gesellschaftsrechtlich in zwei MVZ GmbHs organisiert - besteht heute aus bayernweit insgesamt acht Zahnärztlichen Tageskliniken an sieben Standorten Augsburg, Landshut, München (Leopoldstraße 230, Boschetsriederstr. 72), Nürnberg, Regensburg, Riedenburg (Lkr. Kelheim) und Schmidmühlen (Lkr. Amberg-Sulzbach). 260 Mitarbeiter, darunter 50 Ärzte und Zahnärzte, kümmern sich um das Wohl der Patienten. Weitere Zahnärztliche Kliniken sind in Ulm und Erlangen geplant.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.