KCT Systemhaus als attraktiver Arbeitgeber: So können Mittelständler Mitarbeiter binden

Veröffentlicht von: KCT Systemhaus GmbH
Veröffentlicht am: 07.09.2016 10:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Schwandorf, 7. September 2016 - Seit Jahren wird der Fachkräftemangel intensiv diskutiert - und wahrscheinlich ist er nirgendwo so deutlich zu spüren wie im Umfeld von IT-Unternehmen oder IT-Abteilungen. IT-Lösungen erobern immer weitere Teile von Unternehmen und schicken sich jetzt auch an, ganze Produktionsanlagen zu vernetzen (Internet der Dinge, Industrie 4.0). Insbesondere wenn spezielles Wissen rund um Netzwerk- oder IT-Sicherheitstechnik verlangt ist, tun sich Unternehmen immer schwerer, geeignete Mitarbeiter zu finden. Zumal dann, wenn sie nicht in einer der attraktiven Metropolen angesiedelt sind.

Was also können kleinere IT-Spezialisten tun, um Talente anzulocken, die dann den Kunden bestmöglich zur Seite stehen im Zeitalter der Digitalisierung - und vor allem auf Dauer ans Unternehmen zu binden? Das im bayerischen Schwandorf angesiedelte Systemhaus KCT setzt hierbei auf eine umfangreiche Mischung aus verschiedenen finanziellen und anderweitigen Angeboten. Angefangen bei der Hilfe beim Suchen und Finden einer Wohnung, über das gezielte Fördern von Frauen in Führungspositionen beziehungsweise der uneingeschränkten Unterstützung von Männern in Elternzeit bis hin zu monetären Anreizen reicht das Spektrum der Maßnahmen und Angebote.

"Uns ist bewusst, dass es vor allem in kleineren Unternehmen abseits der größeren Städte nicht selbstverständlich ist, vorurteilsfrei mit Frauen in Führungspositionen oder Männern umzugehen, die sich um ihre Familie kümmern", sagt Christian Paulus, Geschäftsführer der KCT Systemhaus GmbH. "Für uns bei KCT hingegen stand nie zur Debatte, dass neben guter Entlohnung und passgenauen Lohnnebenleistungen auch weiche Faktoren wie der vorurteilsfreie Umgang mit Mitarbeitern zu unserem Selbstverständnis als Arbeitgeber gehören", so Paulus weiter.

Die finanziellen Anreize beginnen bei Aufmerksamkeiten rund um Anlässe wie Geburtstag, Hochzeit, Firmenjubiläum oder Geburt eines Kindes und reichen über Zuschüsse zur Kinderbetreuung, einer betrieblichen Rentenvorsorge bis hin zu Zuschüssen zum Urlaub in dreistelliger Höhe.

Alle diese Lohnnebenleistungen sind entweder lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei oder werden vom Arbeitgeber pauschal versteuert. Die Mitarbeiter kommen also ohne Abzüge in den Genuss der Anreize und müssen sich nicht nachträglich mit dem Auflisten der Leistungen herumschlagen.

Und natürlich kümmert sich KCT auch um das leibliche Wohl der Mitarbeiter: Neben kostenfreien, nicht-alkoholischen Getränken gehört auch das Fördern der Gesundheit durch Sport oder Entspannungs- und Rückenkurse zu den Leistungen des Arbeitgebers.

Bildquelle: KCT Systemhaus GmbH

Pressekontakt:

Brand+Image
Timothy Göbel
Von-Eichendorff-Str. 41 86911 Dießen a. A.
08807 9475642
kct@brandandimage.de
www.brandandimage.de

Firmenportrait:

Über die KCT Systemhaus GmbH

Das auf den Mittelstand fokussierte IT-Systemhaus wurde 1995 in Schwandorf gegründet und ist im ganzen Bundesgebiet tätig. Die Mitarbeiter kennen die IT-Anforderungen mittelständischer Unternehmen und liefern passgenaue Lösungen - flexibel und günstig. Spezialisiert auf Managed Services, unter anderem im IT-Infrastrukturumfeld und Cloud Computing liefert KCT zukunftssichere Lösungen. Alle eigenen Cloud-Dienste erbringt das Systemhaus aus in Deutschland betriebenen Rechenzentren.
KCT ist spezialisiert auf Lösungen auf Basis von Microsoft-Produkten und überzeugt mit professionellen Dienstleistungen rund um Hochverfügbarkeit, Virtualisierung, Microsoft System Center, Microsoft Terminalserver und Exchange Server. Auch zum Thema Videokonferenzen sind die KCT-Spezialisten sehr gute Ansprechpartner. Darüber hinaus beschafft das KCT Systemhaus sämtliche erforderliche Hardware zu fairen Preisen von namhaften Herstellern.
KCT unterstützt seine Kunden auch als externer Dienstleister, der wahlweise dauerhaft oder bei Personalengpässen die IT-Infrastruktur in Betrieb hält. Und auch beim Planen durchaus komplexer WLAN-Infrastrukturen können sich Auftraggeber auf KCT verlassen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.