Rutschsichere, trockene Wege zum Parkplatz

Veröffentlicht von: Triflex GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 07.09.2016 10:32
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Garagenhaus mit Triflex ProPark zuverlässig abgedichtet

Über rutschfeste und sichere Parkflächen freuen sich die Anwohner der Brunhildstraße 17 in Nürnberg. Trockenen Fußes gelangen sie zu ihren Fahrzeugen im zweigeschossigen Parkdeck, das sich im Hof hinter ihrer Wohnanlage befindet. Risse im Asphalt und eine mangelhafte Abdichtung hatten dazu geführt, dass Feuchtigkeit in die Konstruktion eingedrungen war. Massive Betonschäden im gesamten Baukörper, die die Stabilität der Gebäudekonstruktion gefährdeten, waren die Folge. Für die Bewohner und deren Fahrzeuge stellte die Nutzung des Garagenhauses eine Gefahr dar. Mit dem Topdeck Abdichtungssystem Triflex ProPark auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA) haben Fachverarbeiter der Firma Sebeck Bau-Sanierung GmbH einen zuverlässigen Schutz der Betonkonstruktion geschaffen und damit für einen dauerhaft sicheren Parkbetrieb gesorgt.
Der Nürnberger Luitpoldhain ist eine grüne Oase nahe der berühmten Meistersingerhalle. In dieser naturnahen Umgebung befindet sich das Garagenhaus, das Anfang der 1970er-Jahre für die Wohnungseigentümer in der Brunhildstraße 17 erbaut wurde. Es ist über eine Hofeinfahrt zu erreichen und erstreckt sich über zwei frei bewitterte Ebenen mit insgesamt 46 Stellplätzen. Die hohen Schub- und Scherkräfte, die durch die täglich ein- und ausfahrenden Fahrzeuge auf die Oberfläche wirken, hatten nach jahrzehntelanger Nutzung ihre Spuren hinterlassen. Schwundrisse in der Asphaltschicht sowie die undichte Flächen- und Detailabdichtung der Konstruktion beider Parkebenen hatten dazu geführt, dass Feuchtigkeit sowie Chloride aus Streusalz ungehindert in den Untergrund eindringen konnten. Dadurch waren massive Betonschäden im gesamten Baukörper entstanden, und die Sicherheit der Personen und Fahrzeuge war nicht mehr gewährleistet. Insbesondere die Bauteilfuge erwies sich als Schwachstelle der Abdichtung. Aufgrund des nicht ausreichenden Gefälles bildete sich stehendes Wasser auf den Parkflächen, so dass die Eigentümer bei Regen oder Schnee durch Pfützen laufen mussten, um zu ihren Fahrzeugen zu gelangen. Um den Nutzern schnell wieder sichere Parkflächen zu bieten sowie zudem die Gebäudekonstruktion dauerhaft zu schützen und zu stabilisieren, beschloss die Hausverwaltung der Wohnanlage die Instandsetzung des Garagenhauses. Ziel der Sanierung war der Erhalt der Bausubstanz sowie eine zuverlässige Abdichtungslösung mit einer rutschfesten Oberfläche, die den permanent einwirkenden chemischen sowie mechanischen Einflüssen zuverlässig standhält. Dazu sollte die Korrektur des Gefälles dafür sorgen, dass sich kein stehendes Wasser bildet. Zur Vermeidung von weiterem Feuchteeintrag war ein Oberflächenschutzsystem mit unterlaufsicherer Abdichtung gefragt. Aufgrund der schlanken Deckenkonstruktion sollte der Beton im Bereich der Bauteilfuge verstärkt werden. Zur Erfüllung dieser Anforderungen hat das Planungsbüro Dr. Sven Thole Architekten & Ingenieure, Nürnberg, den Einsatz des befahrbaren Topdeck Abdichtungssystems Triflex ProPark empfohlen. Für die Anforderungen an die Instandsetzung sowohl der 580 m2 großen Parkdeckfläche als auch der beiden Rampen hat sich das vollflächig vliesarmierte Abdichtungssystem Triflex ProPark als maßgeschneiderte Lösung erwiesen. Auf Basis von schnell reaktiven PMMA-Harzen bietet es eine hohe Anwendungssicherheit besonders bei anspruchsvollen Sanierungen. Das flüssig applizierte Material verbindet sich mit dem Untergrund sowie untereinander in den einzelnen Systemlagen. So entsteht ein schub- und scherfester Verbund, der hinterlaufsicher und chemisch beständig ist. Das System kann sowohl für die Abdichtung der Parkdeckflächen als auch der beiden Rampen eingesetzt werden. Da es hoch elastisch ist, nimmt es Bewegungen aus der Konstruktion schadlos auf. Die rutschhemmende Oberfläche erhöht die Sicherheit für Personen und Fahrzeuge. Dank der geringen Aufbauhöhen und Flächengewichte sind keine zusätzlichen statischen Maßnahmen notwendig. Das spart Baukosten und Zeit. Dazu tragen auch die kurzen Aushärtungszeiten des Harzes bei, wodurch Sperrzeiten minimiert werden. Der Systemaufbau weist ein allgemein bauaufsichtliches Prüfzeugnis nach Bauregelliste A Teil 2, Nr. 2.24 der Klasse OS 10 auf. Für den Planer und den Bauherrn ergibt sich somit eine zusätzliche Sicherheit in der Anwendung. Die verarbeitende Fachfirma Sebeck Bau-Sanierung GmbH hat die Abdichtung der Parkdeckfläche inklusive beider Rampen zügig und unbeeinflusst von der Witterung durchgeführt. Mit dem Ausbau der Rohbetondecke im Bereich der Bauteilfuge, der Verstärkung der Bewehrung und dem anschließenden Wiederaufbau des Betons erreichten die Verarbeiter eine dauerhafte Stabilisierung der Konstruktion. Als Flächenabdichtung applizierten sie die vliesarmierte Topdeck Abdichtung Triflex ProPark, Oberflächenvariante II. Für eine hohe Abriebfestigkeit sowohl auf den Parkdecks als auch auf den beiden Rampen sorgt die Nutzschicht Triflex Cryl M 264. Abschließend brachten die Verarbeiter die widerstandsfähige Versiegelung Triflex Cryl Finish 209 auf. Dank der kompetenten baubegleitenden Betreuung durch einen Triflex Anwendungstechniker profitierte die erfahrene Fachfirma von Beginn an von einer optimalen fachlichen Unterstützung vor Ort. "Sowohl wir als auch der Bauherr sind mit der gelungenen Instandsetzung sehr zufrieden", bilanziert Fachverarbeiter Jürgen Sebeck. "Besonders die kurze Aushärtungszeit des Systems und die schnelle Befahrbarkeit haben uns überzeugt. Zudem war es ein wesentlicher Vorteil, dass das Triflex ProPark-System sowohl auf den Parkflächen als auch auf der Rampe eingesetzt werden konnte und somit eine einheitliche Optik erzeugt."

Pressekontakt:

presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10 44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Firmenportrait:

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z.B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.