Travel Industry Club kürt die Top-Touristiker

Veröffentlicht von: Travel Industry Club
Veröffentlicht am: 07.09.2016 15:48
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - VIR-Vorstand Michael Buller ist Travel Industry Manager des Jahres 2016 / TVG-Chefin Birgit Aust als Sales & Marketing Managerin 2016 geehrt / "Fanhansa" ist Marketingkampagne des Jahres / Weitere Auszeichnungen für Unilever, Voila Travel und Holid

Frankfurt, 06. September 2016 - Michael Buller, Vorstand des Verbands Internet Reisevertrieb (VIR), ist "Travel Industry Manager des Jahres 2016". Der renommierte Preis ist eine der wichtigsten Auszeichnungen der Tourismusbranche - und wurde in diesem Jahr im Casino der Zeche Zollverein in Essen vor rund 300 Gästen bereits zum neunten Mal vergeben. Mittels eines Online-Votings wurde der Preisträger aus vier Top-Kandidaten gewählt, die zuvor von einer Expertenjury nominiert worden waren. Mehr als 450 TIC-Mitglieder haben sich an dem Voting beteiligt.

Seit sieben Jahren ist Michael Buller Vorstand des VIR und hat den Verband in dieser Zeit "zur wichtigsten Institution der Online-Reiseindustrie gemacht", so die Begründung der Expertenjury zu seiner Nominierung. Essentiell für Bullers erfolgreiche Verbandsarbeit sei seine weitsichtige und diplomatische Art. Er verstehe es, nicht nur Mitglieder des VIR zu vertreten, sondern im Sinne des Gesamtvertriebs zu agieren. Buller wird branchenweit für seine kompetente Diskussionsfreude und sein intensives Engagement bei Themen wie der neuen Pauschalreiserichtlinie geschätzt. Mit seinem eigenen Blog mischt er sich auch immer wieder in die Debatten über digitale Herausforderungen in der Touristik ein.

Buller ist mit der Wahl zum "Travel Industry Manager des Jahres 2016" in prominenter Gesellschaft. In den Vorjahren vergab der TIC die Auszeichnung bereits an Jasmin Taylor (JT Touristik), Tobias Ragge (HRS), Norbert Fiebig (damals Rewe Touristik), Richard J. Vogel (damals TUI Cruises) und Karl J. Pojer (Hapag-Lloyd Cruises).

"Wir freuen uns außerordentlich, Michael Buller in den Kreis der Preisträger des Travel Industry Managers aufzunehmen", so TIC-President Dirk Bremer. "Denn er begleitet die massiven Veränderungen, die die Digitalisierung für unsere gesamte Branche mit sich bringt, mit großer Kompetenz." Gerade zu einer Zeit, in der der TIC im Rahmen seines neu gegründeten Think Tank auch ein Working Committee zum Schwerpunkt Digitalisierung ins Leben gerufen hat, sei die Wahl des VIR-Vorstands zum besten Touristiker des Jahres ein wichtiges und sehr erfreuliches Signal.

Zur "Sales & Marketing Managerin 2016" wurde Birgit Aust gewählt. Sie ist Geschäftsführerin der TVG Touristik Vertriebsgesellschaft mbH, ein Tochterunternehmen der FTI Touristik. Auch dieser Award wurde mit Hilfe eines Online-Votings von mehr als 450 TIC-Mitgliedern vergeben. Zur Auswahl standen elf Kandidaten. Nominiert wurde Aust laut Expertenjury wegen "ihrer Dynamik und ihres Engagements". Sie verstehe es, in der Branche die richtigen Impulse zu setzen. Aust setzt sich konsequent für die Zukunft und die Interessen des Reisevertriebs ein und entwickelt neue Konzepte und technische Lösungen für den Absatz touristischer Produkte. Mit dem Projekt TVG Young Professionals engagiert sie sich zudem verstärkt für den Nachwuchs.

Zum besten Marketingprojekt wurde in diesem Jahr die "Fanhansa"-Kampagne von Lufthansa aus 19 Einreichungen gekürt. Dafür wurden die Fluglinie und ihre betreuende Agentur Kolle Rebbe (Hamburg) jetzt mit dem "Best Marketing Award 2016" ausgezeichnet. Im Zentrum der Kampagne steht der TV-Spot "Everyone"s Fanhansa", der Lufthansa anlässlich der Fußball Europameisterschaft 2016 zusätzliche Awareness verschaffen sollte. Kolle Rebbe entwickelte dafür die Spot-Idee, nach der zwei englische Fans für den Flug zur EM 2016 auf eine Lufthansa-Maschine umgebucht wurden. In ihren Köpfen spult sich sofort ein Albtraum aus Sauerkraut und Kuckucksuhren ab, das Inflight-Entertainment zeigt in einer Dauerschleife das Elfmeterschießen, bei dem die deutsche Nationalmannschaft 1996 England aus dem Turnier kickte. Die Realität an Bord ist dann aber angenehm und freundlich - mit Ausnahme eines kleinen Jungen, der den britischen Fans vier Finger zeigt, in Anspielung auf die vier deutschen WM-Titel.

Der "Business Travel Award 2016" ging an Unilever Deutschland für die neue Travel Community Plattform SWAN. Diese passt sich konsequent den Bedürfnissen der Mitarbeiter an, deren Geschäftsreiseverhalten sich aufgrund der Digitalisierung massiv verändert. So ermöglicht die Travel Community allen Unilever-Mitarbeitern, sich miteinander in Verbindung zu setzen. Über eine Chatter-Gruppe können aktuelle Informationen zu reiserelevanten Fragen aus über 90 Ländern abgerufen werden. Eine Adhoc-Funktion informiert zudem bei zeitkritischen Anlässen, wie beispielsweise in Krisensituationen.

Die Auszeichnung "Best Travel Technology 2016" erhielt Voila Travel für das digitale Reisemanagementsystem Voya und setzte sich damit gegen 20 weitere Einreichungen durch. Der Hamburger Technologiedienstleister bringt damit einen persönlichen Reiseservice auf das Smartphone und ermöglicht Reisebuchungen in Sekunden, unter anderem mit der Möglichkeit zu one-click onboarding, individuellen Reportings und einfacher Abrechnung. Laut Jury hat Voila Travel mit Voya "in den letzten zwölf Monaten aus einer zündenden Idee ein innovatives technologisches Produkt geschaffen, das der Reisebranche neue Möglichkeiten" biete.

Die "Best Travel Industry App 2016" heißt Urlaubspiraten von HolidayPirates. Dort finden Verbraucher nicht nur alle Reiseangebote von Urlaubspiraten.de, sondern auch Informationen zu Gutscheinaktionen sowie Bahn- und Busreisen. Das Besondere an der App ist die Funktion Reisealarm, bei der sich die Nutzer ein Profil mit den eigenen Präferenzen - gegliedert nach Kontinent, Reisezeitraum und Budget erstellen können und immer sofort benachrichtigt werden, sobald eine Reise oder ein Flug mit den gewünschten Angaben verfügbar ist. Damit ist HolidayPirates das erste Unternehmen, welches zweimal in Folge gewonnen hat. Bereits 2015 wurde die App Urlaubspiraten mit diesem Preis ausgezeichnet.

Alle Auszeichnungen wurden im Rahmen der feierlichen Awardveranstaltung des Travel Industry Club am 5. September im Casino der Zeche Zollverein in Essen vergeben. "Diese Awardveranstaltung war bereits die neunte seit Bestehen des Travel Industry Club", so TIC-President Bremer, "und ich freue mich, dass wir jedes Jahr wieder hochkarätige Preisträger haben, die beispielhaft für die Innovationskraft und wirtschaftliche Relevanz unserer Branche stehen."
Die AwardVeranstaltung, an der rund 300 geladene Gäste teilgenommen haben, sei einmal mehr ein Treffen der "Besten der Besten" und eine großartige Networking-Gelegenheit gewesen.

Pressekontakt:

c/o BALLCOM GmbH
Sabine Horn
Frankfurter Str. 20 63150 Heusenstamm
06104 6698-15
sh@ballcom.de
www.travelindustryclub.de

Firmenportrait:

+++
Hintergrundinformation Travel Industry Club:
Der Travel Industry Club wurde im Jahr 2005 gegründet und hat sich als unabhängiger und einziger Wirtschaftsclub etabliert, in dem Macher und Beweger sämtlicher Segmente der Reisebranche organisiert sind. Die rund 800 persönlichen Mitglieder (Stand Juli 2016) sind führende Köpfe der Reisebranche. Zu den Mitgliedern gehören Führungskräfte von Verkehrsträgern, Hotellerie, Reiseveranstaltern, Reisemittlern, Flughäfen, Verbänden, Technologieanbietern, Versicherungen und Beratungsunternehmen sowie Pressevertreter und akademische Lehrbeauftragte. Der Club versteht sich als innovativer "Think Tank" der Branche und hat sich zum Ziel gesetzt, die wirtschaftliche Bedeutung der Reiseindustrie stärker ins Licht der Öffentlichkeit, der Medien und der Politik zu rücken. Bei verschiedenen Veranstaltungsformaten werden zukunftsweisende, wirtschaftlich relevante, gesellschaftspolitische und wissenschaftliche Themen in die breite Diskussion gebracht. Der Travel Industry Club ist die zentrale Netzwerk- und Kommunikationsplattform für die Entscheider der Reiseindustrie und der im Wertschöpfungsprozess verbundenen Unternehmen, zeichnet Persönlichkeiten sowie herausragende Leistungen der Branchenteilnehmer aus und schafft die Bühne für eine gebührende öffentliche Wertschätzung der Branchenbelange. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.travelindustryclub.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.