Kinderlachen-Gründer erhalten Charlie-Award

Veröffentlicht von: Kinderlachen e.V.
Veröffentlicht am: 08.09.2016 11:08
Rubrik: Vereine & Verbände


(Presseportal openBroadcast) - Auszeichnung für herausragendes Engagement für die Gesellschaft

Dortmund / Iserlohn, 7. September 2016.
Stellvertretend für ihre Gründung und die Arbeit von Kinderlachen e.V. erhalten Christian Vosseler und Marc Peine am Donnerstag den renommierten Charlie-Award. Verliehen wird die Auszeichnung im Rahmen des Campus Symposiums in Iserlohn, bei dem zahlreiche prominente Referenten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur erwartet werden, darunter auch der ehemalige Staatspräsident Afghanistans Hamid Karzai. Vosseler und Peine erhalten den Preis für ihr jahrelanges Engagement für benachteiligte Kinder. Ihre Organisation Kinderlachen e.V. unterstützt mit Sachspenden Kinder und Familien mit dem, was sie am nötigsten brauchen - komplett ohne öffentliche Mittel und staatliche Zuschüsse, nur mit privaten Spenden. Die Laudatio auf die beiden Kinderlachen-Gründer wird der berühmte Comedian Matze Knop halten. Neben Vosseler und Peine werden auch der Borussia-Dortmund-Star Neven Subotic sowie der Komponist und Musiker Detlev Jöcker ausgezeichnet.

"Auch in diesem Jahr nimmt bei der Verleihung des Charlie-Award die Kategorie "Regionales Projekt" eine besondere Stellung ein. In dieser möchten wir herausragendes Engagement für die Gesellschaft auf regionaler Ebene auszeichnen. Wir meinen: Einsatz für andere leisten nicht nur Prominente, sondern vor allem Menschen aus unserer unmittelbaren Umgebung. Deshalb sucht unsere Jury gemeinsam mit den Studierenden aus Südwestfalen und über die Grenzen hinaus Initiativen aus der Region Südwestfalen, die es ebenfalls verdient haben, im Rampenlicht zu stehen. Weil sie sich für Schwächere einsetzen. Weil sie eine Idee haben, die anderen hilft. Ganz einfach: Weil sie Gutes tun. Wir möchten Menschen aus der Region auf die Bühne holen und die Anwesenden auf die entschlossene Arbeit aufmerksam machen", erklären die Veranstalter des Campus Symposiums.

Kinderlachen e.V. hat sich von der ersten Idee im Jahre 2002 bis heute zu einer der größten Kinderhilfsorganisation im deutschsprachigen Raum entwickelt. Der Verein mit Wurzeln und Sitz in Dortmund hat seit diesem Jahr auch Dependancen in München und Berlin.

Weitere Informationen über Kinderlachen und die vielen Hilfsprojekte des Vereins gibt es unter www.kinderlachen.de, mehr über das Campus Symposium und den Charlie-Award unter www.campus-symposium.com.

Pressekontakt:

Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17 57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Firmenportrait:

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab - auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto "unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird" werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews und Roland Kaiser sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.