Goodbye Antivirus: SentinelOne präsentiert auf der it-sa 2016 Endpoint-Protection der nächsten Generation

Veröffentlicht von: SentinelOne
Veröffentlicht am: 08.09.2016 11:40
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

SentinelOne, der Spezialist für Endpoint Protection, präsentiert auf der it-sa 2016 in Nürnberg sein Sicherheitsportfolio zum Schutz von Endgeräten vor hochentwickelten Cyber-Angriffen. Vom 18. bis 20. Oktober 2016 können sich Messebesucher in Halle 12, Stand 401 über SentinelOnes integrierte Endpoint-Protection-Plattform informieren, die mit Hilfe dynamischer Verhaltensanalysen Zero-Day-Bedrohungen und Advanced Persistent Threats identifiziert. Auch SentinelOnes einzigartige Cyber-Versicherung, die Kunden im Falle von Ransomware-Angriffen finanzielle Entschädigung bis zu einer Höhe von einer Million US-Dollar gewährleistet, wird vorgestellt.

Der Kampf gegen Cyberangriffe und Malware-Infizierungen wird für Unternehmen zu einer immer größeren Herausforderung. Denn einerseits hat sich die Zahl der vernetzten Endgeräte in den Unternehmen - und damit die potenzielle Angriffsfläche - in den letzten Jahren vervielfacht. Andererseits werden die Angriffe immer ausgefeilter und sind dank komplexer Verschleierungstechniken immer schwerer aufzuspüren. Herkömmliche signaturbasierte Sicherheitsmaßnahmen, wie Antivirus-Lösungen, Firewalls oder Intrusion-Prevention-Systeme, können diesen Next-Generation-Bedrohungen immer seltener standhalten.

Anders die Endpoint-Protection-Plattform von SentinelOne: Sie basiert auf dynamischen Verhaltensanalyse-Techniken, intelligenter Automatisierung und maschinellem Lernen und ermöglicht so eine vollständige Endpoint-Transparenz in Echtzeit. Auch neuartige und raffiniert verschleierte Malware-Stämme bleiben so nicht mehr unentdeckt und können schnell isoliert werden.

"Die it-sa ist ein wichtiges Event für führende Security-Spezialisten und IT-Sicherheitsverantwortliche aus ganz Europa und somit eine ideale Plattform, um das Potenzial unserer Technologien zu präsentieren", sagt Scott Gainey, CMO von SentinelOne. "Unsere Sicherheitsexperten werden darüber hinaus erklären, warum traditionelle Sicherheitsmaßnahmen wie AV längst überholt sind und wie man den Cyberbedrohungen der nächsten Generation effektiv entgegentritt."

Pressekontakt:

Weissenbach PR
Dorothea Keck
Nymphenburger Straße 86 80636 München
089 5506 77 70
sentinelOne@weissenbach-pr.de
www.weissenbach-pr.de

Firmenportrait:

SentinelOne gestaltet mit seiner integrierten Plattform die Zukunft der Endpoint Security. Sie vereint die Prävention, Identifizierung und Abwehr von Bedrohungen, die von Nationalstaaten, Terroristen oder der organisierten Kriminalität ausgehen. Das einzigartige Konzept von SentinelOne basiert auf der tiefgehenden Beobachtung aller Systemprozesse und kombiniert sie mit innovativem, maschinellem Lernen. Damit lassen sich gefährliche Verhaltensweisen schnell isolieren und Geräte gegen fortschrittliche, gezielte Bedrohungen in Echtzeit schützen. SentinelOne wurde von einem Elite-Team von Cybersicherheits- und Verteidigungsexperten gegründet, die von IBM, Intel, Check Point Software Technologies, McAfee, Palo Alto Networks und den israelischen Streitkräften stammen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.