Ipswitch präsentiert MOVEit 2016

Veröffentlicht von: Ipswitch
Veröffentlicht am: 08.09.2016 13:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Verbesserte Sicherheit bei der verwalteten Dateiübertragung / neu dabei MOVEit Complete und Ipswitch Gateway

8. September 2016 - Ipswitch, Anbieter von IT- und Netzwerkmanagement-Software, präsentiert MOVEit 2016. Ipswitch MOVEit 2016 liefert neue Editionen für alle MOVEit-Transfer- und MOVEit-Automation-Produkte und unterstützt IT-Teams, sichere, konforme interne und externe Dateitransfers durchzuführen. Darüber hinaus automatisiert die Lösung Arbeitsabläufe und erstellt automatisch Berichte - ohne Ausfallzeiten und Datenverlust. Die sichere MOVEit-Lösung wird in den Branchen mit den höchsten Sicherheitsanforderungen eingesetzt, darunter im Behörden-, Finanz- und Gesundheitswesen. Sie wird für den zuverlässigen Transfer von Dateien für Tausende von Kunden und Millionen von Benutzern genutzt und hilft, Service Level Agreements (SLA) sowie Compliance-Anforderungen mühelos gerecht zu werden.

Im Rahmen von MOVEit 2016 stellt Ipswitch auch zwei neue Angebote vor: Ipswitch MOVEit Complete und Ipswitch Gateway. Ipswitch MOVEit Complete ist eine Komplettlösung für sichere verwaltete Dateiübertragung, die optimale Leistung zu geringen Gesamtbetriebskosten bietet. Das neue Modul Ipswitch Gateway macht die Einrichtung des MOVEit-Transfermoduls hinter der Firewall möglich.

Neu: Ipswitch Gateway
Ipswitch Gateway ist auf Branchen ausgerichtet, in denen IT-Teams mehrschichtige Sicherheit benötigen, darunter das Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Versicherungswesen, Einzelhandel und Behörden. Es fungiert als Proxy, der auf sichere Weise mit MOVEit Transfer kommuniziert, das hinter der Firewall des internen Netzwerks installiert ist.
Vorschriften wie beispielsweise die Datenschutzgrundverordnung (DSGV) umfassen Sicherheits- und Prozessanforderungen, die Compliance-Teams in interne Richtlinien umsetzen müssen. Im Zuge der Weiterentwicklung dieser Bestimmungen verändern sich auch die internen Richtlinien. Sie erfordern nun oft neue Sicherheitsschichten zwischen dem öffentlichen Internet und den geschützten Daten. Ipswitch Gateway reagiert auf diese Anforderung mit einer Mittlerfunktion, die in der sogenannten Demilitarisierten Zone (DMZ), bereitgestellt wird, die sich zwischen dem Internet und dem geschützten Netzwerk des Unternehmens befindet. Auf diese Weise kann MOVEit Transfer sämtliche Aktivitäten, wie zum Beispiel Dateiübertragung, Authentifizierung und verschlüsselte Datenspeicherung, innerhalb des geschützten Netzwerks hinter der Firewall ausführen. Dies bietet dem Unternehmen zusätzlichen Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet.

Durch die Bereitstellung von MOVEit Transfer mit Ipswitch Gateway können IT-Teams
- sicherstellen, dass sich zu keiner Zeit Daten in der DMZ befinden.
- gewährleisten, dass geschützte vernetzte Ressourcen und Autorisierungsdienste nicht durch die DMZ beeinflusst werden.
- zusätzliche Sicherheitsschichten einführen, so dass sie den Zugang zu Nutzerinformationen, die innerhalb der vertrauenswürdigen Netzwerk-Zone gespeichert sind, sicher kontrollieren.

"Ipswitch Gateway dient als Proxy zwischen eingehenden Verbindungen vom öffentlichen Netzwerk und dem internen vertrauenswürdigen Netzwerk. Dies stellt sicher, dass die Übertragung von sensiblen Daten durch mehrere Sicherheitsschichten geschützt wird", erklärt Michael Hack, Senior Vice President, EMEA Operations, bei Ipswitch. "Unsere Kunden haben jeden Tag mit komplizierten Compliance-Bestimmungen zu tun. Sie benötigen eine Lösung mit einem Höchstmaß an Sicherheit für die Datenübertragung, die PCI, DSGV, FISMA und andere maßgebliche Branchenvorschriften erfüllt."

Neu: MOVEit Complete
Ipswitch MOVEit Complete vereinfacht die Anforderungen von IT-Teams an die verwaltete Dateiübertragung - es ist eine Komplettlösung, die MOVEit Transfer, MOVEit Automation, Ipswitch Analytics und das neu eingeführte Ipswitch Gateway kombiniert. Dieses neue Paket wird in drei Editionen angeboten: Standard, Professional und Premium.

Neue Editionen
Ipswitch führt für seine File-Transfer-Lösung eine einfachere Preisgestaltung sowie neue Pakete ein, um IT-Teams den Kauf einer passenden Lösung zu bestem Nutzen zu erleichtern. Das ehemalige MOVEit File Transfer (DMZ) heißt jetzt MOVEit Transfer. Das bisherige MOVEit Central nennt sich jetzt MOVEit Automation. Auch diese beiden Produkte werden ab sofort als Standard-, Professional- und Premium-Edition angeboten. MOVEit Automation wird zudem in einer zusätzlichen Basic-Edition erhältlich sein.

Preisgestaltung und Verfügbarkeit
- Ipswitch MOVEit 2016 ist ab sofort erhältlich
- Ipswitch Gateway ist ab sofort erhältlich
- Ipswitch MOVEit Automation Basic ist ab sofort ab 4.995 US-Dollar verfügbar

Mehr über MOVEit 2016 erfahren Sie unter: http://www.ipswitchft.de/moveit-managed-file-transfer/whats-new-1

Pressekontakt:

Touchdown PR
Katharina Scheurer
Friedenstr. 27 82178 Puchheim
+49 89 21552278
deutschland@touchdownpr.com
www.touchdownpr.com

Firmenportrait:

Hart arbeitende IT-Teams müssen heutzutage zunehmend komplexe Aufgaben bewältigen und sicher-stellen, dass praktisch keine Ausfallzeiten entstehen. Dabei hilft ihnen IT-Management-Software von Ipswitch, die ihnen die sichere Steuerung von Geschäftstransaktionen, -anwendungen und -infrastruktur ermöglicht. Ipswitch-Software ist leistungsfähig, flexibel, einfach in Anwendung und Bezug und lässt sich unkompliziert testen. Die Software-Lösungen des Unternehmens liefert durchgängige Performance über virtuelle, Cloud- und Netzwerkumgebungen hinweg. Mehr als 150 000 Netzwerke in 168 Ländern basieren auf Ipswitch, dessen Hauptsitz sich in Lexington im US-Bundesstaat Massachusetts befindet und das Niederlassungen in den USA, Europa, Asien und Lateinamerika unterhält. Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie bitte www.ipswitch.com, oder verbinden Sie sich auf LinkedIn und Twitter mit uns.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.