40 Quellen: ÖD-Aktuell hält Sie auf dem Laufenden

Veröffentlicht von: BSW Verbraucher-Service-Beamten-Selbsthilfewerk GmbH
Veröffentlicht am: 08.09.2016 14:40
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - BSW entwickelt Informationsservice für den Öffentlichen Dienst

Bayreuth, 08.09.2016 - Damit Beschäftigte im Öffentlichen Dienst wertvolle Zeit sparen, hat BSW den Informationsservice ÖD-Aktuell (https://www.bsw.de/oeffentlicher-dienst/aktuell.htm) entwickelt. Unter bsw.de werden Berichte, Meinungen und Nachrichten aus über 40 behördlichen, gewerkschaftlichen und journalistischen Quellen gebündelt.

Berichte: Hintergrundinformationen, Servicethemen und Expertenmeinungen

Die Berichte beschäftigen sich mit aktuellen Themen aus dem Öffentlichen Dienst.
In Interviews spricht die BSW-Redaktion darüber mit Experten, wie Rainer Wendt (https://www.bsw.de/oeffentlicher-dienst/aktuelle-berichte/-privat-vor-staat-ist-falsch---11-08-2016.htm), Sandra Kothe (https://www.bsw.de/oeffentlicher-dienst/aktuelle-berichte/dbb-jugend-fordert--beschaeftigte-besser-schuetzen-11-05-2016.htm) oder Thomas Langkabel (https://www.bsw.de/oeffentlicher-dienst/aktuelle-berichte/droht-deutschland-den-anschluss-zu-verlieren--21-06-2016.htm). Hier liegt der Fokus auf Meinungen von bekannten Köpfen aus den jeweiligen Fachbereichen. Neben Hintergrundinformationen, werden Forschungsergebnisse, wie eine Hochschulstudie (https://www.bsw.de/oeffentlicher-dienst/aktuelle-berichte/brauchen-wir-ein-antimobbing-gesetz--24-05-2016.htm) zum Thema Mobbing bei Beschäftigten im Öffentlichen Dienst, vorgestellt. Tipps und Antworten auf alltagsrelevante Fragen bieten die serviceorientierten Berichte, wie zum Beispiel " So vermeiden Sie Bußgeld bei der Sperrmüllentsorgung (https://www.bsw.de/oeffentlicher-dienst/aktuelle-berichte/so-vermeiden-sie-bussgeld-bei-der-sperrmuellentsorgung-06-04-2016.htm)". Bei den Servicethemen kommen die unterschiedlichen Berufsgruppen aus dem Öffentlichen Dienst (hier: Entsorgungsunternehmen) zu Wort. Die Breite der Berichte bildet die Vielfalt des Öffentlichen Dienstes und das unterschiedliche Informationsbedürfnis ab.

Nachrichten: Mehrmals täglich wissen, was passiert
ÖD relevante Nachrichten werden mehrmals täglich ausgespielt. Die Leser können diese nach Quellen filtern und sich die Informationen anzeigen lassen, die für sie relevant sind. Die Nachrichten werden auf bsw.de angeteasert. Die Leser erhalten die wichtigsten Informationen. Um den vollständigen Artikel zu lesen, wird auf die Quelle verlinkt.

Mit der kostenlosen E-Mail Funktion keine Neuigkeit verpassen
Unter ÖD-Aktuell (https://www.bsw.de/oeffentlicher-dienst/aktuell.htm) können die Leser einen kostenlosen E-Mail Service herunterladen. Sie erhalten täglich eine E-Mail mit den wichtigsten Nachrichten und Berichten. So werden keine Neuigkeiten verpasst. Der E-Mail Service kann dabei jederzeit wieder beendet werden.

Pressekontakt:

BSW Verbraucher-Service-Beamten-Selbsthilfewerk GmbH
Lisa Schwarz
Josephsplatz 8 95445 Bayreuth
09221 802 177
lisa.schwarz@bsw.de
http://www.bsw.de

Firmenportrait:

BSW ist die Abkürzung für Beamtenselbsthilfewerk. 1960 wurde das BSW von Beamten für Beamte gegründet. BSW versteht sich als die Gemeinschaft für den Öffentlichen Dienst und organisiert für seine Mitglieder klare Vorteile, die diese jeden Tag nutzen können. Schon 600.000 Mitgliedsfamilien profitieren vom BSW. Die Branchenspezialisten handeln bei den Partnern maximale Vorteile aus - und BSW gibt diese weiter. So kaufen die Mitglieder vorteilhaft bei über 20.000 namhaften Filialisten und Geschäften vor Ort ein und auch bei rund 700 Online-Shops, wie Lidl.de, Zalando, Ebay, BAUR, OTTO, Peter Hahn, lieferando.de, Fressnapf, XXXL Einrichtungshäuser, CONRAD oder DocMorris. Strom, Gas und Heizöl können BSW-Mitglieder zu preiswerten BSW-Konditionen erhalten. Bei der Reisebuchung profitieren diese von günstigen Preisen und individuellen Reiseangeboten. Zudem bietet BSW die Möglichkeit zum Zugang zu attraktiven Anlagen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.