Produktion von Möbeln: Alles im Griff mit Lantek

Veröffentlicht von: Lantek Systemtechnik GmbH
Veröffentlicht am: 09.09.2016 11:08
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Umfassendes Portfolio systemübergreifender Software für hohe Produktivität und Qualität

Darmstadt, 9. September 2016 - Hersteller von Möbeln verfügen meist über eine umfassende Produktpalette: für die Einrichtung von Wohnraum oder Büro, für Labors, Hotels, Großküchen oder Industrie. Der Kunde kann meist aus Standardprodukten und modularen Systemen wählen, die er sich nach seinen Bedürfnissen zusammenstellt. Mit Software von Lantek (http://www.lanteksms.com) haben die Hersteller jederzeit sämtliche Prozesse der Metallverarbeitung im Blick und im Griff - vom Angebot über Produktion und Rechnungsstellung bis Einkauf, Restplattenmanagement, Lagerhaltung und Verwaltung von Packmitteln.

"Permanent unterschiedliche Anforderungen"
"Die zentrale Konstante sind permanent unterschiedliche Anforderungen", bringt Christoph Lenhard die Herausforderungen der Branche auf den Punkt. Bei Lantek, dem Weltmarktführer für systemübergreifende Softwarelösungen in der Metallbranche, ist der diplomierter Maschinenbauingenieur Vertriebsleiter für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Betriebe müssen nicht nur der stets schwankenden Nachfrage zum einen nach maßgefertigten Möbeln entsprechen und zum anderen nach parametrisierten Designs, die eine Lieferung von Standardprodukten in verschiedenen Größen und Konfigurationen ermöglichen - und das alles in Stückzahlen von 1 bis zur Massenproduktion. Viele Objekte sind zudem Kombinationen aus Metall mit weiteren Materialien, beispielsweise für die Sitzpolsterung oder Tischplatten. Mit dem modulare Software-System von Lantek haben Hersteller die Freiheit, erst einzelne Bereiche effektiv zu steuern und dann nach und nach ihre gesamte IT-Architektur auszubauen - bis hin zum Gesamtkonzept Lantek Factory (http://campaigns.lanteksms.com/de/2014-lantek_factory.asp).

Ideal für Möbelhersteller ist die Technologie der CAD/CAM-Verschachtelungssoftware Lantek Expert (http://www.lanteksms.com/de/lantek-expert). Damit lassen sich Geometrien einlesen und nachbearbeiten oder direkt erstellen. Anschließend verschachtelt das Programm die Formen und erzeugt den CNC-Code. Lantek Expert Cut ist das Modul zur automatisierten Steuerung von Blech-Schneidmaschinen mit Autogen-, Plasma-, Laser- und Wasserstahl-Technologie, Lantek Expert Punch der Spezialist zur automatisierten Programmierung von CNC-Stanzmaschinen. Mit den CAD-Addins von Lantek Flex3d (http://www.lanteksms.com/de/lantek-flex3d) erfolgt die parametrische Abwicklung beispielsweise eines 3D-Schrankdesigns zur Bearbeitung dreidimensionaler Teile mit Lantek Expert.

Projektübergreifende Arbeitsweise
Umfassenden Verschachtelungsoptionen gewährleisten den Herstellern hohe Produktivität und Qualität. Zeit und Kosten spart die projektübergreifende und nicht auftragsbezogene Arbeitsweise: Die Software kombiniert für eine bestimmte Blechstärke Schneidjobs aus verschiedenen Aufträgen und sorgt dafür, dass jedes aufgelegte Blech auch optimal ausgenutzt wird - und die Teile eines Auftrags am Ende auch wieder zusammenfinden. Um den Bestand an Plattenresten zu reduzieren, können auch Standardteile in den Schneidvorgang integriert und auf Vorrat produziert werden.

Ein wichtiger Pluspunkt für Kunden ist die Möglichkeit, mit Lantek-Software ihren heterogenen Maschinenpark aus einer Oberfläche zu steuern. Das ermöglichen Schnittstellen zu mehr als 1.000 Maschinentypen. Sie ersparen einen Wildwuchs an Softwareprodukten sowie die individuelle Schulung der Mitarbeiter für jede Anlage. Zugleich bietet es den Unternehmen größtmögliche Wahlfreiheit bei der Investition in neue Maschinen.

Mit Lantek Integra (http://www.lanteksms.com/de/lantek-integra) bekommen die Hersteller von Möbeln auch Tools zur Kontrolle und Überwachung des gesamten Herstellungsprozesses in die Hand. "Produktionsmanager müssen mit dem permanenten Monitoring aller Prozesse sicherstellen, dass die Qualität stimmt, Lieferfristen eingehalten werden und die Kosten nicht aus dem Ruder laufen. Das bieten unsere Software-Lösungen per Mausklick und in Echtzeit", sagt Christoph Lenhard über die weiteren Vorteile für die Branche. Die Software kann individuell an die Bedürfnisse eines jeden Kunden angepasst werden und macht sie zu einer hochflexiblen Lösung, die CRM, Einkauf, Lagerverwaltung, Steuerung der aktuellen Projekte und Qualitätskontrolle sowie eine Verknüpfung mit Buchführungsprogrammen erlaubt.

Für die Herstellung von Standardprodukten können Lagerbestände von Komponenten ausgewertet werden, um sicherzustellen, dass genau die richtige Menge jedes Teils für einen Arbeitsauftrag verfügbar ist. Auch in Bezug auf Elemente wie Griffe, Scharniere, Sitzflächen oder Tisch- und Arbeitsplatten, die von Zulieferern bezogen werden, ermöglicht das System die Kontrolle der Bestände sowie des Einkaufs, damit alle Teile rechtzeitig zur Verfügung stehen und die Produkte fristgerecht fertiggestellt werden.

Eine umfangreiche Datenbank erlaubt es auch noch nach Jahren, jedes Bauteil mit der Produktionshistorie wiederzufinden - sei es aufgrund der erneuten Anfrage eines Kunden oder im Sinne der lückenlosen Rückverfolgbarkeit für eine umfassende Qualitätssicherung.

Mobiler Zugriff auf Produktionsdaten
Der Projektstatus eines jeden Auftrags und die Auslastung der Maschinen können in Echtzeit nicht nur über die PCs in der Verwaltung und ein Touchpanel an der Maschine nachverfolgt werden, sondern auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones. "Ein Produktionsleiter auf Dienstreise hat so in Echtzeit Zugriff auf die wichtigsten Daten aus der Produktion", erklärt Christoph Lenhard.

Und wenn´s mal irgendwo klemmt, dann greift der umfassende und schnelle Lantek-Support. Das Software-Haus ist dank seines Netzwerks mit 15 Büros weltweit immer in der Nähe des Kunden. Der kann sich auf das Versprechen von Lantek-Geschäftsführer Alberto Martínez verlassen: "Wir sind auf der ganzen Welt sofort zu Stelle, ungeachtet des Standorts Ihrer Fertigung."

Seine innovative Software für Unternehmen der Blechverarbeitung präsentiert Lantek auf der Euroblech 2016 (http://www.euroblech.com/deutsch/) in Hannover, der 24. Internationalen Technologiemesse für Blechbearbeitung. Vom 25. bis 29. Oktober 2016 erwarten den Kunden an Stand B104 in Halle 12 zudem die neuesten Entwicklungen und innovative Präsentationsformen.

Pressekontakt:

rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9 64295 Darmstadt
06151 39900
info@lantek.de
http://www.rfw-kom.de

Firmenportrait:

Über Lantek
Lantek bietet Softwarelösungen CAD/CAM/MES/ERP für Unternehmen, die unter Einsatz beliebiger Schneid- (Laser, Plasma, Autogen, Wasserstrahl, Scheren) und Stanzverfahren Stahlbleche, Stahlrohre und Stahlträger fertigen. Lantek verbindet die fortschrittlichste Verschachtelung der Branche mit den höchsten Standards im Fertigungsmanagement. Das Unternehmen steht für Innovation und betreibt seit seiner Gründung 1986 in der nordspanischen Provinz Alava eine konsequente Internationalisierung. So hat Lantek sich zu einem führenden Anbieter für CAD- / CAM- / MES- und ERP-Lösungen entwickelt. Weltweit ist Lantek heute der Marktführer mit seinem Angebot an nicht-proprietärer Software in der Blech- und Stahlverarbeitung, also Lösungen, die nicht von einem Maschinenhersteller stammen, sondern unterschiedliche Systeme aus einer Oberfläche steuern können. Heute hat das Unternehmen mehr als 18.000 Kunden in über 100 Ländern. Es ist mit eigenen Büros in 15 Ländern vertreten. Daneben verfügt es über ein großes Netzwerk von Distributoren.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: www.lanteksms.com oder fordern Sie weitere Einzelheiten an unter: marketing@lanteksms.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.