Weltweit angesehene Sicherheitsexpertin verstärkt Universal Robots

Veröffentlicht von: Universal Robots A/S
Veröffentlicht am: 09.09.2016 12:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Roberta Nelson Shea ist neue Global Technical Compliance-Beauftragte bei Universal Robots. 23 Jahre lang hatte sie den Vorsitz des US-amerikanischen National Robot Safety Committee inne und verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Fertigungsautomation. Außerdem genießt sie das Ansehen als weltweite Autorität im Bereich Robotersicherheit - so hat sie erst kürzlich als Vorsitzende eines ISO Komitees technische Spezifikationen mit Richtlinien für Sicherheitsbeurteilungen kollaborierender Roboter veröffentlicht.

Odense, Dänemark - 9. September 2016 - Griff nach den Sternen. Mit diesem Sprichwort kann man die Suche von Universal Robots nach einer neuen Global Technical Compliance-Beauftragten betiteln. Die drei weltweit führenden Experten zum Thema Robotersicherheit und Technischen Standards wurden von der Entwicklungsabteilung des Unternehmens identifiziert - darunter Roberta Nelson Shea (https://www.linkedin.com/in/robertanelsonshea). Wie es der Zufall wollte, bewarb sie sich selbst um die Stelle: "Ich hörte über mein Netzwerk von der offenen Position als Compliance-Beauftragte und diese Gelegenheit schien perfekt auf meinen Lebenslauf zugeschnitten zu sein. Ich suchte zwar nicht aktiv nach einer neuen Beschäftigung, aber hier kamen viele glückliche Umstände zusammen", so Nelson.

"Die Robotik ist im Begriff, eine neue Stufe zu erreichen, wobei Universal Robots diesen Übergang zu einer neuen Robotergeneration als junger und aktiver Pionier in der Branche ermöglicht. Die kollaborierenden Roboterarme des Unternehmens machten die Mensch-Roboter-Kollaboration überhaupt erst möglich und läuteten eine Reihe neuer, zukunftsfähiger Applikationen ein. Das Unternehmen betrachtet Roboter aus einer anderen Perspektive und bringt frischen Wind in diesen Industriezweig." Mogens Saigal (https://www.linkedin.com/in/mogenssaigal), Leiter der Entwicklungsabteilung bei Universal Robots, ist sehr zufrieden mit der neuen Rekrutierung: "Die Nachricht, dass Roberta Nelson Shea bei uns beschäftigt sein wird, schlägt in der weltweiten Roboterindustrie sicherlich hohe Wellen. Sie ist eine Bereicherung und eine starke Stimme im Bereich der Robotersicherheit. Wir sind stolz darauf und hocherfreut darüber, dass sie nun Teil unseres Unternehmens sein wird."

Der dänische Pionier für Leichtbaurobotik entwickelte und verkaufte den weltweit ersten kollaborierenden Roboter (oder Cobot), der nach einer erfolgreich durchgeführter Risikobeurteilung in nächster Nähe zum Menschen arbeiten kann. Indem das Unternehmen diesen Markt erschloss, veranlasste Universal Robots sowohl etablierte Roboterhersteller als auch andere Start-ups in der Robotik dazu, Cobots zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Universal Robots bleibt jedoch der Marktführer, da die Menge verkaufter Cobots des Unternehmens die Summe der Verkaufszahlen aller Wettbewerber übersteigt.

"Dank unserer technologischen Fortschritte gibt es wachsendes Potential dafür, die Kraft und Präzision der Roboter mit der Kreativität und Problemlösungsfähigkeit der Menschen auf sichere Art und Weise zu kombinieren. Technische Standards und Spezifikationen hinken dem technologischen Wandel häufig hinterher. Früher in diesem Jahr allerdings veröffentlichte das ISO Komitee eine neue technische Spezifikation (http://www.iso.org/iso/home/news_index/news_archive/news.htm?refid=Ref2057), die viele Möglichkeiten für die gesamte Industrie eröffnete", erläutert Saigal. "Diese Spezifikationen sind ein wichtiger erster Schritt, um Richtlinien für die Robotersicherheit und Risikobeurteilungen zu formulieren. Das ist ein Thema, das Universal Robots weiterhin führend weiterentwickeln und vorantreiben wird - nun in Zusammenarbeit mit Roberta Nelson Shea. Außerdem wird sie unsere Mitarbeiter und Vertriebspartner generell in den Themen Robotersicherheit und Risikobeurteilungen schulen."

Roberta Nelson Shea hat einen Bachelor of Science in Maschinenbau sowie einen Master of Engineering in erweiterter Sicherheitstechnik und Management. Sie wurde von der Vereinigung amerikanischer Sicherheitsingenieure (The American Society of Safety Engineers, ASSE) zu einer der 100 führenden Frauen in Sicherheitsthemen gewählt. Ihr Lebenslauf beinhaltet Führungspositionen bei Rockwell Automation, Symbotic LLC, Applied Manufacturing Technologies, Pilz Automation Safety L.P., Honeywell und der Procter & Gamble Manufacturing Company.

"Seit mehr als 30 Jahren ist die Robotik meine Leidenschaft. Die Roboter unterstützen die Arbeiter bei mühsamen und anstrengenden Aufgaben und schaffen anspruchsvollere Tätigkeiten. Gleichzeitig verbessern Arbeitgeber die Produktivität", erklärt Nelson Shea. "Mein Hauptanliegen ist es, Aufklärungsarbeit über Roboter zu leisten und sicherzustellen, dass die Hindernisse bei der Bereitstellung überwunden werden können. Ich stehe für eine globale Harmonisierung der Sicherheitsanforderungen ein, um die Kosten für Design, Produktion und Compliance zu senken." Roberta Nelson Shea leitete während der letzten 23 Jahre als Vorsitzende (nun emeritierte Vorsitzende) das ANSI/RIA R15.06 Komitee für Robotersicherheit, das technische Standards für Industrieroboter entwickelt und definiert. Die letzte Ausgabe der R15.06 ist die US-Übernahme der ISO Norm 10218-1 und -2.

Die neue Global Technical Compliance-Beauftragte tritt die Nachfolge von Lasse Kieffer (https://www.linkedin.com/in/lassekieffer)an. Er wurde als der erste Vollzeitbeschäftigte von den Universal Robots Gründern im Jahr 2007 angestellt. "Es war eine absolut fantastische Reise mit einer Flut an inspirierenden Herausforderungen. Jedes einzelne Jahr während dieser Karriere fühlte sich wie eine neue Arbeitsstelle an. Wir begannen als drei Nerds und schon bald wird das Unternehmen 300 Mitarbeiter beschäftigen." Lasse Kieffer ist nun bereit, sich erneut einer Start-up Mission zuzuwenden. "Ich habe meine Aufgabe bei Universal Robots geliebt, aber für mich war es an der Zeit, etwas völlig neues zu beginnen. Derzeit entwickle ich Ideen für neue Unternehmen. Es war der richtige Augenblick, um die Staffel weiterzureichen und ich bin äußerst erfreut, dass Roberta Nelson Shea das Zepter übernehmen wird."

Die neue Compliance-Beauftragte von Universal Robots wird ihre Aufgabe am 19. September 2016 antreten und einen Großteil ihrer Zeit im Hauptquartier von Universal Robots in Odense, Dänemark, verbringen.

Hochauflösendes Bildmaterial steht hier (https://spaces.hightail.com/receive/BdF9A/cGF0cmljay5zZWlkZWxAbWFpc2Jlcmdlci5jb20=) zum Download zur Verfügung.

Bildquelle: @Universal Robots

Pressekontakt:

Maisberger GmbH
Nikolaus Schreck
Claudius-Keller-Straße 3c 81669 München
00498941959917
universalrobots@maisberger.com
http://www.maisberger.de/

Firmenportrait:

Über Universal Robots
Universal Robots wurde im Jahr 2005 von drei Wissenschaftlern gegründet mit dem Ziel, Robotertechnologie allen zugänglich zu machen. Damit schufen sie einzigartige Industrie-Roboter zur Automatisierung und Rationalisierung für alle industriellen Prozesse, die preisgünstig, flexibel und benutzerfreundlich sind. Nach einer erfolgten Risikoanalyse können die Roboterarme ohne oder nur mit minimaler Schutzvorrichtung direkt neben dem Menschen arbeiten.
Das Produktportfolio umfasst die kollaborierenden UR3, UR5 und UR10 Roboterarme, die nach ihren Nutzlasten in Kilogramm benannt sind. Seit die ersten UR-Roboter im Dezember 2008 auf den Markt kamen, hat das Unternehmen ein deutliches Wachstum mit dem benutzerfreundlichen Roboterarmen erfahren und wird jetzt in mehr als 55 Ländern weltweit verkauft. Die durchschnittliche Amortisationszeit für UR-Roboter ist mit nur 195 Tagen die schnellste in der Branche. Universal Robots, dem in Boston ansässigen Unternehmen Teradyne zugehörig, hat seinen Unternehmenssitz im dänischen Odense und verfügt zudem über regionale Niederlassungen in den USA, Spanien, Deutschland, Singapur, der Tschechischen Republik, Indien und China. Weltweit beschäftigt Universal Robots über 270 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.universal-robots.com/de und www.universal-robots.com/plus/ sowie auf dem unternehmenseigenen Blog.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.