Panasonic zeigt Lösungen für 4K, MoIP und HDR auf der IBC 2016

Veröffentlicht von: Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Veröffentlicht am: 09.09.2016 13:08
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Panasonic stärkt seine 4K Produktpalette und stellt unter anderem einen neuen 4K-Camcorder, Weiterentwicklungen der Media-over-IP-Technologie und Workflow-Verbesserungen vor

AMSTERDAM/WIESBADEN. 09. SEPTEMBER 2016 - Panasonic erweitert sein 4K Line-Up mit zwei 4K Camcordern mit integrierten Hochleistungs-Zoom-Objektiven. Das UX Premium Modell AG-UX180 bietet einen 1-Typ MOS-Sensor, 20fachen optischen Zoom, Aufnahme in UHD bei 60p und dem branchenweit größten Weitwinkel von 24 mm. Das Standardmodell AG-UX90 bietet ebenfalls einen 1-Typ MOS-Sensor, 15fachen optischen Zoom, Aufnahme in UHD bei 30p und einen großen Bildwinkel von 24,5 mm. Beide Modelle sollen planmäßig im November 2016 (AG-UX90) und Dezember 2016 (AG-UX180) auf den Markt kommen. Funktionierende Modelle sind erstmalig am Panasonic Stand der IBC 2016 zu sehen.

Die VariCam Pure ist das neuste Mitglied in der Familie professioneller Kameraprodukte von Panasonic und verbindet den bereits existierenden VariCam 35 Kamerakopf mit einem neuen Codex V-RAW 2.0 Rekorder, womit Aufnahmen in unkomprimiertem 4K RAW-Format möglich sind. Die Panasonic VariCam Pure ist ideal für Fernsehserien und Spielfilme.

Neben der neuen Hardware kündigt Panasonic auch ein neues Firmware Update für die VariCam LT an. Das Update ermöglicht es, RAW Signale über zwei 3G-SDI Terminals an externe RAW Recorder in 4K oder UHD bei 60p auszugeben. RAW Aufnahmen sind mit den kompatiblen Odyssey 7Q und 7Q+ von Convergent Design Inc. und dem Shogun Inferno von Atomos Inc. möglich. Das aufgezeichnete CinemaDNG File ist kompatibel mit DaVinci Resolve 12.5.1, Drastic Media Reactor 5.04 und kommenden Versionen wichtiger nichtlinearer Videoschnitt (NLE)- und Grading-Systeme.

"VariCam ist die erste Wahl als 4K Produktionskamera für alle, die die beste Bildqualität suchen", sagt Andre Meterian, Director Professional Video Systems Business Unit EMEA bei Panasonic. "Die neue Firmware-Version für Aufnahmen in unkomprimiertem 4K RAW Format erweitert ihren Anwendungsbereich nochmals deutlich."

Auf der IBC 2016 zeigt Panasonic auch den Prototypen einer 360-Grad-Echtzeitkamera, die speziell für Virtual-Reality-Anwendungen entwickelt wird. Vier Kameras sind hier synchronisiert, um ein einziges equirektanguläres Bild in 4K zu erzeugen. Das Kamerasystem verfügt über einen Kamerakopf und eine Basiseinheit mit verbindenden Kabeln. Das ermöglicht Echtzeit-Stitching und Ausgabe von 360-Grad-Bildern für eine Vielzahl von Applikationen wie Stadien oder Konzerte. Betrachter bekommen den Eindruck, sich mitten im Geschehen zu befinden.

Panasonic gibt zudem neue Details der Mehrzweckkamera AK-UB300 bekannt. Die AK-UB300 ist eine 4K-Boxkamera mit B4-Mount für Produktionen, die hohe Bildqualität erfordern, wie beispielsweise die Aufzeichnung in Außenstudios, Sportaufnahmen, Live-Konzerte und Luftaufnahmen. Sie bietet 4K-Ausgabe (3G x 4) und HD-SDI-Ausgabe gleichzeitig und ist ab November 2016 erhältlich.

Auf der Messe wird ebenfalls eine Zusammenarbeit mit Intel an einem neuen expressP2-Kartenleser vorgestellt. Der AU-XPD3 setzt auf Thunderbolt? 3 und bietet eine Datentransferrate von bis zu 40 Gbps. Damit sind sehr schnelle Workflows möglich. Planmäßig soll der AU-XPD3 im ersten Quartal 2017 auf den Markt kommen.

Panasonic demonstriert auch seine Media-over-IP-Lösung, die ein neuentwickeltes MoIP Gateway für 4K und HD nutzt. Es kann hochauflösende Inhalte über IP-Netzwerke in nahezu Echtzeit übertragen, was nahtloses Video Switching ermöglicht.

Panasonic präsentiert ebenfalls eine neue, integrierte Full HD Outdoor-Kamera. Sie soll im Sommer 2017 auf den Markt kommen und verfügt über ein Gehäuse, das gegen Wasser, Staub und salzhaltige Luft geschützt ist. Sie hat zudem einen Wischer, der in allen Konditionen gleichbleibend gute Aufnahmen ermöglicht. Ein neu entwickelter Bildstabilisierer sorgt auch bei Vibrationen für scharfe Aufnahmen.

Avid® gibt zudem die komplette Integration von Panasonic"s AVC Ultra-LongG Videoformat in seine Production Workflow Software bekannt. AVC Ultra-LongG ist beliebt bei Nachrichtenagenturen und Broadcastern auf der ganzen Welt. Avid´s einzigartige Splicing-Möglichkeiten von AVC Ultra-LongG Streams stehen hier branchenweit zum ersten Mal zur Verfügung und erlauben es, Änderungen an existierenden Sequenzen zu tätigen, ohne dass ein vollständiger Re-Encode beim Play-out vorgenommen werden muss. Die nahtlose Integration in die Avid MediaCentral Platform bedeutet, dass Kunden ohne Bedenken ihr altes Kamerainventar ersetzen können, da kein Risiko besteht, dass dadurch ihre gut eingespielten Arbeitsabläufe gestört werden

"Neben einigen sehr spannenden Produkten übernimmt Panasonic in der Videoindustrie jetzt die Führung bei der Entwicklung hin zu HDR", sagt Andre Meterian. "Wir stellen HDR-fähige Technologie bereit, um diesen Schritt zu verdeutlichen. Sowohl die Varicam 35 als auch die Varicam LT beispielsweise bieten 14+ Stop Blendenanzahl, was die Spezifikationen für Dynamic Range übertrifft. Für Live-Sendungen in HDR sorgen wir für eine reibungslose Migration von den aktuellen SDR-Systemen und machen es möglich, dass SDR- und HDR-Inhalte gleichzeitig raus auf Sendung gehen."

"Panasonic arbeitet auch darauf hin, Media over IP in der Broadcast-Branche zum neuen Standard zu erheben", so Meterian weiter. "Panasonic nimmt aktiv an einer Reihe von Aktivitäten teil, um die Interoperabilität dieser Technologie zu verbessern. Auf der IBC 2016 ist Panasonic bei der Joint Interop Demonstration in der Feature Zone in Halle 8 dabei, wo wir unsere SMPTE ST2110 (TR-03) und AMWA IS-04 (nmos) Implementation demonstrieren. Panasonic ist bestrebt, bei der Entwicklung eines gemeinsamen Sets von Standards für effektives MoIP Broadcasting zu helfen."

Weiterhin gibt Panasonic bekannt, dass sein neuer 1,5" HD Viewfinder in diesem Winter verfügbar sein wird. Der AJ-CVF50G ist ein neuentwickeltes Display, das kontinuierlich Bilder ohne Einbrennen darstellen kann. Es erlaubt den Anwendern, das gesamte Bild innerhalb des Viewfinders zu jeder Zeit, auch bei einem gewissen Abstand, zu betrachten. Der AJ-CVF50G bietet eine schnelle Reaktionszeit, weshalb er auch für die Aufnahme von Sportereignissen geeignet ist. Mit nur einem Knopfdruck kann zwischen Monochrom- und Farbmodus umgeschaltet werden.


Für weitere Informationen zu Panasonic Lösungen besuchen Sie Stand C45 in Halle 11 auf der IBC 2016 oder http://business.panasonic.de/professional-kamera/produkte-und-zubehor/broadcast-und-proav

Weitere Presse-Informationen und druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter: http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe/


Intel, das Intel Logo, Thunderbolt und das Thunderbolt Logo sind Warenzeichen von Intel Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.

Andere Marken und Namen sind eventuell Eigentum anderer Parteien.

Avid, Avid Everywhere, Interplay, AirSpeed, MediaCentral sind Schutzmarken oder registrierte Schutzmarken von Avid Technology, Inc. oder seinen Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. Der Name Interplay wird mit der Genehmigung der Interplay Entertainment Corp. genutzt, die keine Verantwortung für Avid Produkte übernimmt. Alle weiteren Schutzmarken gehören ihren jeweiligen Eignern. Produktfunktionalitäten, Spezifikationen, Systemanforderungen und Verfügung können ohne Bekanntgabe geändert werden.

Bildquelle: Panasonic

Pressekontakt:

HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2 81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Firmenportrait:

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:
- Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.
- Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2015 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 66% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 59% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2016).
- Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
- Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
- Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.