Pferdetransport-LKW-Kaufberatung auf Mit-Pferden-reisen.de

Veröffentlicht von: www.mit-pferden-reisen.de
Veröffentlicht am: 12.09.2016 08:32
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Der passende Pferde-LKW: Worauf kommt es an?

Hamburg, 12. September 2016 - Einen Pferdetransport-LKW kauft man nicht alle Tage. Umso wichtiger ist es, vor der Anschaffung die richtigen Fragen zu stellen und sich an einen Anbieter zu wenden, der mit Reiter- und Pferdesachverstand den Kundenbedarf realistisch einschätzt und dementsprechend die richtigen Antworten - und Fahrzeuge - hat. Mit-Pferden-reisen.de hat das Böckmann Truckcenter besucht und Stefan Dartsch befragt, der als Vertriebsleiter für LKW dort Kunden beim Kauf berät.

Eine entscheidende Frage vor einer Anschaffung ist: Wer nutzt den LKW? Anspruchsvolle Freizeitreiter, Amateurturnierreiter, Profis oder Züchter? "Die zweite Frage betrifft die Größe, also wie viele Pferde regelmäßig zu transportieren sind und ob außerdem noch ein Wohnabteil gewünscht ist", sagt Stefan Dartsch.

Kompakt - mittel - groß

Besonders beliebt, weil noch mit der Führerscheinklasse B erlaubt und auch schneller als 80 km/h zu fahren, sind die 3,5-Tonner. Diese haben allerdings ihre Grenzen an Zuladung, wie Dartsch erklärt: "Die Grundfahrzeuge wiegen schon etwa 1.700 kg. Zwei normale Warmblüter bringen üblicherweise jeweils zwischen 500 und 650 kg auf die Waage. Mit dem Rest von 500 bis 800 kg können Sie keinen ausreichend festen Aufbau mit stabilen Wänden bauen, die wirklich halten, wenn ein Auffahrunfall mit Vollbremsung passiert."

Die solide Lösung ist daher, kräftigere 4,2 oder 4,5 Tonner zu nutzen. Falls es aus Fahrerlaubnisgründen erforderlich sein sollte, kann das Fahrzeug problemlos in den Zulassungspapieren auf 3,5 Tonnen abgelastet werden.

Die nächstgrößere Klasse bis 7,2 Tonnen Gesamtlast (mit Fahrerlaubnisklasse 3 oder C1 zu fahren) reicht komfortabel für zwei Pferde und ein sehr komfortables Wohnabteil oder drei Pferde mit kleiner Wohnung.

Möchte man drei Pferde transportieren und mit mehr als ein bis zwei Personen zusätzlich übernachten, sollte es schon ein 8,6- oder 9-Tonner sein. Ab 9,5 Tonnen bis 26 Tonnen Gesamtgewicht geht es dann in die große Liga. Dafür sind die LKW-Führerscheinklassen 2 (vor 1999) oder C erforderlich.

Zeit nehmen!

Wer einen Pferdetransport-LKW kaufen möchte, sollte sich vor allem Zeit nehmen und auch einmal ein "Probewochenende" vereinbaren. "Dann erarbeiten wir mit dem Kunden zunächst das richtige Fahrzeugkonzept. Bei den Grundfahrzeugen gibt es bereits vielfältige Auswahlmöglichkeiten. Obwohl wir immer einige Varianten am Lager haben, können bei Wünschen nach Sonderausführungen auch längere Lieferzeiten entstehen.", so Dartsch.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 90 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Pressekontakt:

JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f 22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Firmenportrait:

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Mittlerweile sind rund 90 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.