Energieverbrauch hängt von der Wärmeerzeugung ab

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 12.09.2016 10:32
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Solaranlagen und Wärmepumpen verbessern die Effizienz

sup.- Im Haushalt wird wesentlich mehr Energie für die Wärmeerzeugung als für elektrische Geräte benötigt. Deshalb liegt gerade in der Modernisierung veralteter Heizungen ein großes Potenzial zur Verbesserung der Energieeffizienz. Studien zufolge könnte der Endenergiebedarf für Raumwärme und warmes Wasser in Deutschland bei ausreichender Sanierungsquote bis zum Jahr 2050 um rund 60 Prozent sinken. Dieses Ziel lässt sich aber nur erreichen, wenn erneuerbare Energien bei den Sanierungskonzepten eine wichtige Rolle spielen. Mit Solaranlagen oder Wärmepumpen können Eigentümer ganz individuell zum allgemeinen Umstieg aufs sparsamere Heizen beitragen. Dafür gibt es heute Gesamtpakete aus Solar- und Wärmepumpentechnik sowie leistungsstarken Brennwert-Heizkesseln, die von Effizienz-Spezialisten wie dem Systemanbieter Wolf Heiz- und Klimatechnik (http://www.wolf-heiztechnik.de) (Mainburg) bedarfsgerecht zusammengestellt werden. Diese maßgeschneiderten Kombinationen unterstützen die Klimaziele und reduzieren gleichzeitig die privaten Heizkosten (www.wolf-heiztechnik.de).

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.