Falten und Hautalterung wirksam abmildern

Veröffentlicht von: Versandapotheke mediherz.de
Veröffentlicht am: 13.09.2016 11:40
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Die meisten Frauen kennen das Problem, dass mit zunehmendem Alter die Elastizität der Haut nachlässt.

Ab dem 25. Lebensjahr verlangsamen sich die Stoffwechselprozesse der Haut und es kommt zum Volumenverlust, der zu Falten und schlaffer Haut führt. Vornehmlich wird dies an den Konturen des Gesichts und am Hals sichtbar, wobei die Falten sich insbesondere im Gesicht abzeichnen.

Falten sind erste Anzeichen der Hautalterung

Ob im Augenbereich oder an den Mundwinkeln: Krähenfüße oder Lachfältchen sind zumeist die ersten Indikatoren des Alterungsprozesses. Im Laufe der Jahre vermindert sich die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern. Zudem wird die Anzahl der Kollagenfasern verringert. Das führt im Ergebnis zu einer Verminderung der Füllsubstanzen und somit zum Verlust der Spannkraft - mit allmählicher Erschlaffung der Haut als Folge. Hauptursache der Faltenbildung ist die Schwächung des Bindegewebes, die für eine dauerhafte Einbuße der Stabilität verantwortlich ist. Die Alterung der Haut ist häufig durch zusätzliche Trockenheit gekennzeichnet, was wiederum Juckreiz verursacht. In den Wechseljahren setzt zudem, im Zuge eines sinkenden Hormonspiegels, ein Dichte- und Elastizitätsverlust der drei Hautschichten ein, sodass die Haut dünner wird und dadurch fahler wirkt.

Falten sind nicht nur erblich bedingt

Nicht jeder Hauttyp bzw. die Hautzellen eines Hauttyps sind gleichermaßen in der Lage, auf Umwelteinflüsse differenziert und angemessen zu reagieren, also auch zu kompensieren. Dennoch trägt neben der erblich bedingten Fähigkeit der Haut, Umwelteinflüsse besser oder schlechter zu verarbeiten, auch der individuelle Lebensstil zur Reifung der Haut bei. "Umweltfaktoren wie Sonnenlicht, aber auch Stress, Medikamente oder ein unausgewogener Lebensstil haben negative Auswirkungen auf das Hautbild. Diese sogenannten extrinsischen Faktoren können im Gegensatz zu den genetischen beeinflusst werden", so Kathrin Schenk, PTA und Gesundheitsexpertin der Versandapotheke <a href="http://www.mediherz-shop.de" target="_blank" >Mediherz.de</a>. Beispielsweise schadet die UV-Strahlung der Sonne dem hauteigenen Kollagen, das als Strukturprotein einen wesentlichen Bestandteil des Bindegewebes ausmacht. Wenn das Sonnenlicht auf die ungeschützte Haut trifft, schwächt das die Hautstruktur und begünstigt zusätzlich das Entstehen von Falten. Ebenso schädigt Rauchen das Kollagen und Elastin der Haut. Die in Zigaretten enthaltenden Chemikalien und das Nikotin beschleunigen somit den Verlust an Festigkeit und beschleunigen die Bildung von Falten.

Prävention und Bekämpfung von Falten

Bei der effektiven Abwehr umweltbedingter Einflüsse spielt der Einsatz von richtigen Hautpflegeprodukten eine große Rolle. Der <a href="http://www.mediherz-shop.de/keywordsearch/searchitem=Eucerin%20Volume%20Filler" target="_blank" >Eucerin Volume Filler</a> beinhaltet aktivierende Wirkstoffe wie Kollagen und Hyaluronsäure, die bei der Behandlung von Falten helfen. Die Zugabe dieser natürlich in der Haut vorkommenden Substanzen fängt den altersbedingten Verlust der körpereigenen Stoffe auf. Kollagen und Hyaluronsäure unterstützen das Bindegewebe und steuern als Feuchtigkeitsspeicher dem Volumenverlust entgegen. Mit der regelmäßigen Anwendung des Eucerin Volume Fillers wird die Neubildung von Falten aktiv verhindert und die Tiefe bereits bestehende Falten sichtbar verringert. Die Haut wirkt jünger und straffer. Auf diese Weise tragen die Eucerin Volume Filler Produkte zu einer optimalen Hautpflege bei, verleihen ausreichend Feuchtigkeit und schenken ein angenehm weiches und glattes Hautgefühl.

Bildquelle: Beiersdorf

Pressekontakt:

saamMedia Agentur für Kommunikation und Media
Alexander Saam
Schulstr. 46 97526 Waigolshausen
0 97 22 / 94 60 170
as@saam-media.de
http://www.saam-media.de

Firmenportrait:

Über mediherz.de (Versandapotheke, Online-Apotheke)

Die Versandapotheke mediherz.de wurde 2005 gegründet und zählt heute, mit über 600.000 registrierten Kunden, zu den größten Versandapotheken in Deutschland.

7 Gründe für einen Einkauf in der Versandapotheke mediherz.de:

- günstige Preise
- Rezeptbestellung portofrei
- schnelle Lieferung
- kostenlose Beratungshotline unter der (0800) 22 30 300
- Versandkostenfreie Lieferung schon ab 25 EUR Bestellwert
- zugelassene deutsche Versandapotheke, EHI geprüft
- Qualitätssicherung (DIN EN ISO 9001 zertifiziert)


Online-Apotheken mit Homöopathie 2013

Im März 2013 wurde mediherz.de von der Aha.de Internet GmbH in Hamburg unter 6 Internetapotheken mit Homöopathie zum Sieger mit dem besten Internetauftritt gewählt. Mit der Durchschnittsnote von 1,5 erhielt mediherz.de die Beurteilung "sehr gut". Getestet wurde in den Bereichen: Naturheilmittel, Naturkosmetik, Bücher, Bachblüten, Schüssler Salze und Online Ratgeber.

Deutscher Service Preis 2012

Die Versandapotheke mediherz.de wurde mit dem Deutschen Service Preis 2012 ausgezeichnet. Bereits zum zweiten Mal verlieh das DISQ (Deutsches Institut für Servicequalität) zusammen mit dem Fernsehsender n-tv den Deutschen Servicepreis. Dafür bestimmten die Tester in elf Kategorien jeweils 39 Sieger aus 430 Unternehmen.

Beste Versandapotheke 2011

mediherz.de wurde vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Fernsehsenders n-tv neben 16 anderen Versandapotheken auf Herz und Nieren geprüft und zur besten Internet-Apotheke 2011 gekürt.

Bestnote Stiftung Warentest 2010

Mediherz wurde von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 5/2010 mit der Bestnote ausgezeichnet. Von den Testern waren insgesamt 23 deutsche und europäische Versandapotheken unter die Lupe genommen worden, Mediherz erreichte bei seiner ersten Teilnahme überhaupt die Note 2,6. Herausragend waren vor allem die Bereiche Qualität und Service.

Weitere Informationen über die Versandapotheke und Online-Apotheke mediherz.de sowie ihre aktuellen Angebote sind im Internet unter Versandapotheke www.mediherz.de abrufbar oder über die kostenlose Beratungshotline (0800) 22 30 300 erhältlich.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.