Einsatz von VXL Software Fusion EMM sorgt für Kostenersparnis bei Mobility Management

Veröffentlicht von: RealWire
Veröffentlicht am: 13.09.2016 12:39
Rubrik: IT, Computer & Internet


Fusion EMM logo
(Presseportal openBroadcast) - Manchester, Großbritannien Ab heute ist Fusion EMM (Enterprise Mobility Management), das neueste Produkt von VXL, einem führenden Entwickler für Software- und Hardwarelösungen, auf dem Markt erhältlich. Dabei handelt es sich um eine Software zur Mobilgeräteverwaltung von Android- und iOS-Geräten. Laut einer kürzlich durchgeführten Studie von Gartner macht der weltweite Marktanteil von Smartphones, die auf den Betriebssystemen Android oder iOS basieren, mehr als 99% aus.

Fusion EMM ist eine browserbasierte Lösung, die entweder als gehosteter Service eingesetzt oder in ein Firmennetzwerk integriert werden kann. Die neue Software erfüllt alle Anforderungen, die für eine End-to-End Verwaltung von Android- und iOS Tablets und/oder Smartphones erforderlich sind. Im Betrieb eingesetzte Geräte können damit ohne großen Aufwand von den IT-Abteilungen im Unternehmen gewartet sowie mit neuen Anwendungen oder Updates aufgerüstet werden. Aber auch mehr Schutz hinsichtlich der Zugriffsverwaltung auf interne Inhalte und der allgemeinen Gerätesicherheit wird geboten.

Fusion EMM ist eine ideale Ergänzung zu VXL´s Software Fusion UDM Premium, der Geräteverwaltungs-Suite für Desktops, Laptops und Thin Clients, die speziell für Unternehmen entwickelt wurde.

Gemäß der Aussage von Frank Noon, VXLs Vice President Worldwide Sales, wird mit Fusion EMM eine enorme Kostenersparnis im Bereich der Verwaltung von Mobilgeräten erzielt. „Grundsätzlich bietet Fusion EMM eine ganze Reihe von Funktionen, die über den Standard vergleichbarer Produkte hinausgehen“, so Noon und führt weiter aus: „Dabei legen wir viel Wert darauf, eine möglichst hohe Kosteneffizienz zu erreichen. Dies in Kombination mit der Anwendung unseres unbefristeten Lizenzmodells trägt zu einer Kostenersparnis in beträchtlichem Umfang für das gesamte Enterprise Mobility Management bei.“.

Fusion EMM unterstützt die aktuellen Versionen von iOS und Android auf Mobiltelefonen und Tablets.

Fusion EMM bietet demnach nicht nur eine effiziente Methode zur Verwaltung von Mobilgeräten und Sicherheit, sondern erweist sich auch als zeitsparende Lösung bei der aufwändigen Durchführung von Hardwarebestandsprüfungen in Unternehmen. Darüber hinaus hebt Noon die hohe Benutzerfreundlichkeit von Fusion EMM hervor: „Die Verwaltung von Geräten jeglicher Art gestaltet sich für gewöhnlich recht kompliziert und ist mit enormen Kosten- und Zeitaufwänden verbunden. Wir haben uns mit diesem Thema intensiv befasst und schließlich eine Lösung entwickelt, die es Administratoren ermöglicht, einen Großteil der Arbeit mit nur noch wenigen Klicks zu bewerkstelligen.“.

Fusion EMM ist in zwei Versionen erhältlich: die Gold-Version wird für US $39 pro Gerät angeboten, während die Platin-Version für den Preis von US $49 pro Gerät erhältlich sein wird. Rundum-Support für die Dauer eines Jahres können für beide Versionen zu einem erschwinglichen Preis dazu erworben werden.

„Für einige Unternehmen,” erklärt Noon „würde der Einsatz unserer Software in einer Kostenersparnis von 50% in der Mobilgeräteverwaltung resultieren. Wenn man hunderte oder gar tausende von Geräten zu verwalten hat, wäre solch eine Ersparnis natürlich beachtlich.“.

Erfahren Sie mehr unter: www.vxl.net/emm

Pressekontakt:

Ian Cope,
VXL Software,
Carrington,
Manchester,
M31 4DD,
+44 (0)7900 020809,
ian.cope@vxl.net

Firmenportrait:

About RealWire
RealWire is an award-winning online press release distribution service with over 10 years of experience, and is first choice for many of the UK’s top PR agency, freelance and in-house professionals. RealWire’s service can increase your story’s coverage and improve your visibility. The UK’s leading innovator in press release distribution, RealWire introduced theSocial Media News Release in 2007, PR targeting system PRFilter in 2010, and the Twitter-based influencer relations platform Lissted in 2012.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.