RecoveryLab Datenrettung Freiburg: EXT4 Dateisystem von 32 TerraByte LenovoEMC Server wiederhergestellt

Veröffentlicht von: RecoveryLab Datenrettung
Veröffentlicht am: 14.09.2016 09:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Nachdem versehentlich tausende Daten gelöscht wurden, musste eine logische Datenwiederherstellung von einem 32 Terrabyte NAS mit Ext Dateisystem durchgeführt werden.

Der Mitarbeiter eines Bugginger Versandhauses löschte versehentlich Daten vom RAID 5-Verbund eines Lenovo-Servers. Auf dem Webserver waren hauptsächlich Mediendateien abgelegt. Das RAID-Array hatte eine Speicherkapazität von etwa 32 Terabyte. Das IT-Systemhaus, das für die Betreuung des Unternehmens zuständig war, versuchte über verschiedene Softwaretools die gelöschten Daten zu retten. Alle Maßnahmen blieben jedoch erfolglos.
Da die Zeit drängte, fragte der Firmenchef bei RecoveryLab ( https://www.recoverylab.de/datenrettung-freiburg/ (https://www.recoverylab.de/datenrettung-freiburg/) ) eine Express-Datenwiederherstellung an. Nachdem ein Kurier den kompletten LenovoEMC-Server ins Labor gebracht hatte, wurde sofort mit der Diagnose des Schadens begonnen. Da die Festplatten keine mechanischen Defekte aufwiesen, konnten 1:1-Kopien der Speichermedien erstellt werden. Das System umfasste zwölf Platten mit einem Volumen von jeweils 4.000 Gigabyte. Die Express-Analyse offenbarte logische Schäden, ausgelöst durch die destruktiven Schreibzugriffe. Darüber hinaus hatten die vom IT-Systemhaus unternommenen Datenrettungsversuche zusätzliche logische Beschädigungen verursacht.
Die RecoveryLab-Spezialisten starteten unverzüglich mit der Rekonstruktion der versehentlich gelöschten Dateien. Die Herausforderung dabei war, dass das Ext4-Dateisystem kaum Spuren der überschriebenen Daten aufwies. Auch die bereits vorgenommenen Recovery-Versuche erschwerten die professionelle Datenwiederherstellung, in einem aufwändigen manuellen Verfahren durchgeführt werden musste. Dabei kamen Technologien aus der unternehmenseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung zum Einsatz. Innerhalb von 38 Stunden waren die Multimediadateien schließlich gerettet. Die wiederhergestellten Daten - insgesamt 35 Gigabyte - wurden abschließend auf ihre Lesbarkeit überprüft, bevor sie dem Versandhaus aus Buggingen (Nähe Freiburg) auf einer externen Festplatte übergeben wurden.

Link zur RecoveryLab Fallstudie: IomegaEMC NAS Wiederherstellung (https://www.recoverylab.de/datenrettung-iomega-lenovoemc-px12-450r/)

Pressekontakt:

RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17 04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Firmenportrait:

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.